…der letzte Tag!

Donnerstag, 12. Juli 2018

#Tristínika Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Tristínika Beach ♥

…Baffo pellt sich um 8 aus den Decken – ich geh’ mal Pipibox und krabbel dann wieder in die Koje :P Mit dem 9-Uhr-Alarm bin ich bereit für den neuen Tag! Wieder bei strahlender Sonne!

My View today - Tristínika Beach - Greece

My View today – Tristínika Beach – Greece

…der letzte Strandtag heute – morgen müssen wir weiter – wir brauchen Wasser und müssen auch einkaufen, bzw. einen Vodafone-Shop aufsuchen zum Aufladen lassen! Klar, dass ich da um 10 schon wieder am Strand zu Finden bin :D

Mein Strandplatz am Tristínika Beach – Greece

Mein Strandplatz am Tristínika Beach – Greece

Ich stürze mich sogleich in die glasklaren Fluten – was ist das herrlich hier! Ich muss dem Thermometer wieder Schatten geben! Ich plantsche geraume Zeit im herrlich glasklaren Wasser und sehe, wie Nicol an den Strand kommt. Ins Wasser geht sie allerdings nur bis zur Brust – wie immer halt :o
Nicol will offenbar bei mir bleiben – also hole ich den zweiten Sonnenschirm gleich und gebe der Süssen Schatten!

Nicol mit ihrem eigenen Sonnenschirm - Tristínika Beach – Greece - Selected Colors

Nicol mit ihrem eigenen Sonnenschirm – Tristínika Beach – Greece

Nicol mit ihrem eigenen Sonnenschirm - Tristínika Beach – Greece - Selected Colors

Nicol mit ihrem eigenen Sonnenschirm – Tristínika Beach – Greece

…da soll mal einer was sagen! Ich bin sicher, Nicol ist der einzige Hund mit eigenem Sonnenschirm!
Gegen 12 bin ich allerdings zurück am Camper, denn ich bin heute für Lunch der „Chef de la Cuisine“! Es gibt den Schweizer Wurstsalat heute. Danach – wie üblich – bissel arbeiten und dann spurte ich wieder zurück an den Strand! Und zwar genau jetzt – aktuell 14:38 Uhr! Bis später meine Lieben ♥

Ich springe sogleich wieder in das glasklares Wasser und messe nun 28°C! Dann gibt es relaxen im Schatten! Kaffee gibt es heute nicht am Strand – aber Tee! Der Kaffee ist aus – wir müssen erst wieder Kaffee kaufen :o Nicol nimmt wieder bereitwillig ihren Schattenplatz ein ;)

Baffo kommt auch mit dem ersten Martini wieder an den Strand – Baffo geht, Nicol bleibt und hat voll die Sandnase ;) …naja – war ein bisschen mehr gewesen – sie hat die Hälfte schon wieder weg geschleckt :/ Ich erwisch’ sie irgendwie nie wirklich, wenn sie „voll“ die Sandnase ist :o

Nicol die Sandnase - Tristínika Beach – Greece

Nicol die Sandnase – Tristínika Beach – Greece

Bis kurz nach 7 bleibe ich am Strand – wieder ein kostenloses eBook lesend. Dann gibt es schon fast Dinner → aufgewärmte Hähnchenschenkel mit Salat heute!

Die grosse abendliche Runde drehe ich heute mit Nicol im Uhrzeiger. Wenn ich die grosse Runde drehe, drehe ich einmal links herum, und einmal rechts herum, damit es ihr nicht all’ zu langweilig wird beim Spaziergang!

Ach ja – der Haarschnitt bei Nicol wirkt echt Wunder – nun ist das Bürsten in 10-15 Minuten erledigt! Vorher brauchte ich 30-45 Minuten dafür und es war für Nicol sicher eine grosse Qual! Sie liebt das Bürsten – nach wie vor – trotzdem noch nicht – sie lässt es „halt“ (als notwendiges Übel) über sich ergehen – meist mit eingekniffener Rute und hängendem Kopf. Wenn sie die Bürste nur schon sieht, kommt sie eher unfreiwillig (und nur, weil ich es will) auf mich zu und das wie auf „Eiern laufend“ – das muss man echt mal gesehen haben! Da ist sie alles andere als die stolze und vor Lebensfreude strotzende Nicol ♥

So – nu’ sag’ ich für heute: Gute Nacht meine Lieben ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Donnerstag, 12. Juli 2018

Tristínika Beach

9 Uhr

28,5°C

sonnig

wenig Wind

Tristínika Beach

13 Uhr

34,0°C

sonnig

mässiger Wind

Tristínika Beach

17 Uhr

31,5°C

sonnig

wenig Wind

Tristínika Beach

21 Uhr

26,1°C

klar

windstill

#Wassertemperatur: Tristínika Beach: 27°C / 28°C

 

26.05.14 09:00

12.07.18 23:32

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1508 Days,

14 Hours + 32 Minutes on Tour! (together)

…since 50 Days in Greece

18 Hours + 2 Minutes…

…since 1848 Days,

11 Hours + 2 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 12.07.2018 um 23:32 Uhr

 

This Articel was read 141 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>