…noch ein Tag rasten, ehe es um die nächste Ecke geht!

Montag, 2. Juli 2018

#Portofino Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Portofino Beach ♥

…kurz vor dem 9-Uhr-Alarm falle ich aus dem Bett – kann nimmer schlafen! Heute erwartet uns wieder strahlende Sonne, so dass wir beschliessen, noch einen weiteren Tag hier zu bleiben, morgen werden wir dann aber fahren → neue Ufer erkunden! Ich bin sicher, dass ich diesem Platz wieder nachweinen werde, finde das so toll mit den Duschen hier! Aber sonst kommen wir nie weg! Und andere Plätze sind (hoffentlich!) auch schön 😛
Heute gibt es zwei „My View today“ – ich kann mich einfach nicht entscheiden 😮 Beides sind Vertikal-Panorama-Bilder mit dem SmartPhone aufgenommen. Das erste ist mit einem Vogel im Flug (eine Schwalbe?) – das zweite ist mit dem Glitzern der Sonne im Wasser! Noch ist das Wasser sehr klar.

My View today - Portofino Beach – Greece

My View today – Portofino Beach – Greece

My View today - Portofino Beach – Greece

My View today – Portofino Beach – Greece

Logisch ❗ dass ich um kurz nach 10 schon wieder am Strand bin – gell?

Mein Strandplatz - Portofino Beach – Greece

Mein Strandplatz – Portofino Beach – Greece

Nicol ist auch auf dem Bild – Suchspiel (!) – wer findet sie? Haha – ich hatte gar nicht bemerkt, dass sie auch zum Strand ging 😮
Schnell ist mein Platz fertig und ich kann in die Fluten springen – heute leider nicht so klar, wie die letzten zwei Tage – heute wieder mit einem Grünstich. Aber ich geniesse mein Bad trotzdem – immerhin messe ich heute auch 25°C Wassertemperatur! Danach – wie üblich – eine Dusche geniessen und relaxen im Schatten meines Sonnenschirms 😀 Wat‘ fürn‘ hartes Leben immer den Strand zu Testen 😮
Nach dem anfänglichen Steinen im Wasser geht es wieder in Sand über – an dieser Stelle hier jedoch erst, wenn ich nimmer stehen kann. Es gibt aber eine Sandbank hier ganz nah – man kann rüber schwimmen und dann das Bad auf Sandboden weiter geniessen. Da bin ich zur Zeit immer – Sand ist mir lieber als diese groben Steine, die doch recht unbequem sind ohne Badeschuhe (die ich hier nicht nutze).

Von der BeachBar kommt heute – natürlich – wieder Musik – aber leider nicht die schöne ChillOut-Musik von neulich – leider wieder Popmusik. Okay – besser als Techno!

Pünktlich zum Lunch bin ich natürlich wieder am Camper – es gibt die zweite Portion „Schweizer Wurstsalat“. Danach bissel arbeiten – nur das Nötigste… …und dann schwirre ich wieder an den Strand! Wie üblich ist nachmittags weniger los als am Vormittag. Überhaupt habe ich mit meiner Platzwahl einen sehr guten Griff gemacht, denn alle wollen so weit wie möglich am Wasser sein. Mein Platz ist eher weiter hinten – der bleibt meist frei, auch am Vormittag, wenn der Strand eigentlich recht gut besucht ist.

Schnell wird mein Sonnenschirm umplatziert (sonst läge ich zu abschüssig) und der zweite wird nun ebenfalls in Position gebracht – für Baffo und Nicol später. Dann geht es wieder schnurstracks in die Fluten. Nun ist das Wasser leider wieder extrem grünstichig – das Thermometer kann ich in einem Meter Wassertiefe kaum noch erkennen 🙁 Messe nun 26°C Wassertemperatur. Wieder eine Dusche und dann wieder relaxen. Baffo kommt mit dem Kaffee vorbei :y: – natürlich mit Nicol im Schlepptau ♥ Wo „ihr Rudel“ ist, ist auch Nicol! Ausser, wenn sie alleine auf Tour geht 😀
Nach dem Kaffee geht Baffo wieder und auch Nicol bleibt nicht hier, obwohl sie Schatten hätte. Bis halb 8 bleibe ich heute am Strand, dann packe ich zusammen – ist ja immerhin schon fast Dinner-Time! Baffo wird schon langsam nervös 😉 – hehe!

Nach dem Dinner gibt es nimmer viel – die abendliche Runde mit Nicol – das tägliche Kletten-Entfernen – Diskussion mit Baffo… …und dann in die Koje springen! Gute Nacht meine Lieben ♥ Morgen werden neue Ufer erkundet!

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Montag, 2. Juli 2018

Portofino Beach

9 Uhr

27,0°C

sonnig

wenig Wind

Portofino Beach

13 Uhr

29,8°C

sonnig

wenig Wind

Portofino Beach

17 Uhr

28,7°C

sonnig

wenig Wind

Portofino Beach

21 Uhr

25,8°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Portofino Beach: 25°C / 26°C

 

26.05.14 09:00

02.07.18 23:03

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1498 Days,

14 Hours + 3 Minutes on Tour! (together)

…since 40 Days in Greece

17 Hours + 33 Minutes…

…since 1838 Days,

10 Hours + 33 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 02.07.2018 um 23:04 Uhr

 

This Articel was read 330 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.