…kein Glück mit den Seen!

Dienstag, 12. Juni 2018

#Néoi #Epivátes #Vasiloudi #Vólvi #Riviera #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Néoi Epivátes ♥

…mit dem 9-Uhr-Alarm falle ich wieder aus dem Bett – und heute wird nicht herum getrödelt – heute geht es weiter! Und das bei Kaiserwetter! Aber wir müssen weiter – der Abwassertank ist voll und Wasser brauchen wir auch bald wieder! Noch nicht so ganz dringend, aber bald!

My View today - Néoi Epivátes - Greece

My View today – Néoi Epivátes – Greece

Mein Bad – heute wieder im kristallklarem Wasser – fällt daher eher kurz aus. Und schon um halb 11 sind wir startklar! Erst mal an den Brunnen hier schauen – ob es möglich ist zu Parken und Wasser zu zapfen! Nein – Mission impossible – es stehen Autos vor der Bar und um Wasser zu zapfen, müssten wir die Strasse blockieren!

Also wird das auf später verschoben, wir werden schon noch irgendwo einen Brunnen finden, so hoffen wir! Bis jetzt haben wir noch mehr Brunnen gefunden, als wir brauchten!

Es geht auf die Post, dass die Postkarten (geschrieben am 04.06.) endlich mal auf die Reise gehen. Unterwegs finden wir eine Tankstelle mit gutem Preis für Diesel – wir drehen nochmals um und tanken da. Wollen eigentlich voll tanken, aber die Tankstelle hat leider keinen Diesel mehr – ist alle :o Mehr als knapp 35 Liter kriegen wir nicht :’( – Hier gäbe es auch Wasser, aber da müssten wir auch alles blockieren – so wird das wieder auf „später“ verschoben!

Nun geht es auf die Post, die Lotta hier im Ort fand und die fertigen Postkarten gehen endlich auf die Reise! Und wir können somit auch starten! Wir kommen gut voran und unser Ziel sind zwei Seen (wieder mal!). Aber unser Augenmerk liegt eigentlich auf dem zweiten und grösseren See!

Limní Korónia – Greece

Limní Korónia – Greece

Aufgenommen bei 500 Meter über dem Meeresspiegel! Man kann sehr gut erkennen, dass es sehr diesig ist!
Lunch gibt es wenig später in Vasiloudi bei 122 Meter über dem Meeresspiegel, wildem Pfefferminz, Millionen von Faltern und an dem Gebäude an der Ecke finde ich auch noch einen Brunnen *jubel*! Hier werden wir nach dem Lunch (heute wieder „Ein Bissel“ → bissel Käse – bissel Paté – bissel Salami und Brot) direkt Wasser zapfen, denn hier blockieren wir nix!

Lunch in Vasiloudi - Greece

Lunch in Vasiloudi – Greece

Obendrein gibt es noch eine Haarwäsche für mich – die letzte war im Meer gewesen mit Salzwasser in Néoi Epivátes. Wenn nix anderes zur Verfügung steht, muss das halt ab und an mal sein! Ich bin – glücklicherweise – nicht der Mensch, der zu fettigem Haar neigt! Mit vollen Tanks und etwas erfrischt geht es weiter. Nun wollen wir uns den zweiten See etwas genauer anschauen, denn da geht eine Strasse ziemlich nah am See entlang.

Gänse und Enten am Limni Vólvi – Greece

Gänse und Enten am Limni Vólvi – Greece

Gänse und Enten am Limni Vólvi – Greece

Gänse und Enten am Limni Vólvi – Greece

Kurz darauf finden wir eine Abzweigung zum See, die wir nehmen – aber die Strasse endet schon bald und eine unüberwindbare Schotterpiste präsentiert sich uns! Ein verlassenes Haus ist am Ende dieser Strasse – es gibt Kaffee-Pause. Und während der Kaffee kocht, erkunden die Damen mal die Umgebung!

Verlassenes Haus am Limní Vólvi – Greece

Verlassenes Haus am Limní Vólvi – Greece

…wie kann man so ein Haus verlassen und verwahrlosen lassen? In einer herrlichen Lage direkt am See und sogar mit einem kleinen Strand!

Limní Vólvi – Greece

Limní Vólvi – Greece

Kleiner Strand am Limní Vólvi – Greece

Kleiner Strand am Limní Vólvi – Greece

Lost Place - Limní Vólvi - Greece

Lost Place – Limní Vólvi – Greece

Wir würden hier ja bleiben, aber es gibt auf dem Gelände am Haus keinen Platz, wo man auch nur einigermaßen eben stehen könnte mit dem Camper – daher stehen wir auf der Strasse im Schatten eines Baumes für den Kaffee – blockieren die Strasse und es wird – hoffentlich – keiner hier vorbei wollen!

…wie erwartet – es kommt niemand, der vorbei will und wir brechen wieder auf – unsere Suche nach einem Platz für die Nacht hat noch kein Ende für heute!
Es geht wieder an die Küste – unser neues Ziel nun die Bucht mit dem Namen „Kólpos Orfánou“ am Egéo Pélagos – dort soll es schöne Strände geben! Lotta wird mit „Vrasna Strand“ gefüttert und los geht es. Nach nur wenigen Kilometern kommen wir an, fahren möglichst nah der Küste, um einen Platz zu finden.
Aber nix zu finden! Wir müssen zuweilen wieder abbrechen, weil die Strasse direkt am Strand gesperrt ist (entweder One Way oder nur für Fußgänger & Radfahrer). So kommt es, dass wir eine sehr, sehr enge Schotterstraße nehmen müssen, an der Baffo sich den rechten Außenspiegel fast abreißt :o Not-Reparatur dann nur wenige Meter weiter!

Kaum ist der Außenspiegel halbwegs repariert, finden wir auch endlich einen Platz für die Nacht mit dem Namen „Portofino Beach“.

Parking at the Portofino-Beach - EO Thessalonikis Kavalas - Riviera - Volvi 570 21 – Greece

Parking at the Portofino-Beach – EO Thessalonikis Kavalas – Riviera – Volvi 570 21 – Greece

Die Damen erkunden sogleich die Umgebung – ehe es an die Arbeit geht!

Portofino-Beach - EO Thessalonikis Kavalas - Riviera - Volvi 570 21 – Greece

Portofino-Beach – EO Thessalonikis Kavalas – Riviera – Volvi 570 21 – Greece

Portofino-Beach - EO Thessalonikis Kavalas - Riviera - Volvi 570 21 – Greece

Portofino-Beach – EO Thessalonikis Kavalas – Riviera – Volvi 570 21 – Greece

Portofino-Beach - EO Thessalonikis Kavalas - Riviera - Volvi 570 21 – Greece

Portofino-Beach – EO Thessalonikis Kavalas – Riviera – Volvi 570 21 – Greece

Nur Juli und August ist der Strand bewacht – also nur Juli und August sind hier Hoch-Saison offenbar! Jetzt ist alles leer – beide grossen Parkplätze sind leer und der Strand auch (klar – es gibt ja schon kilometerweiten Strand zuvor!). Hier bleiben wir erst mal! Wasser gibt es auch, sowie Außenduschen und Toiletten, in der wir unsere WC-Cassette auch gleich leeren! Eigentlich wären die sanitären Anlagen mal mit Stil geplant gewesen – auch zwei Duschen mit Sichtschutz waren angedacht. Aber offenbar fehlten die finanziellen Mittel, denn die Sichtschutz-Duschen wurden nie fertig gestellt, die Waschbecken und die Toiletten machen einen sehr unsauberen Eindruck und es liegt viel Müll hier im sanitären Bereich herum.

…so – jetzt krabbel ich in die Koje – Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2018-06-12

Route 2018-06-12

https://goo.gl/maps/fNX9U8x1NRR2

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Dienstag, 12. Juni 2018

Néoi Epivátes

9 Uhr

28,3°C

sonnig

wenig Wind

Vasiloudi

13 Uhr

30,6°C

sonnig

wenig Wind

Riviera

17 Uhr

30,2°C

sonnig

wenig Wind

Riviera

21 Uhr

25,2°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Néoi Epivátes: 27°C

 

26.05.14 09:00

13.06.18 02:04

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1478 Days,

17 Hours + 4 Minutes on Tour! (together)

…since 20 Days in Greece

20 Hours + 34 Minutes…

…since 1818 Days,

13 Hours + 34 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 13.06.2018 um 02:04 Uhr

 

This Articel was read 206 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>