GENAU DAS IST DER GRUND!

Montag, 26. Juni 2017

#Zumaia #Orio – San #Sebastián #Arano #Goizueta #Leitza #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Zumaia ♥
…kurz nach 9 pelle ich auch ich mich aus den Decken – immerhin gibt es „etwas blauen Himmel“! Noch während wir unseren Camper startklar machen, beobachte ich, wie ein Mann seine Chemie-Toilette am Brunnen entleert – ich bin völlig fassungslos! Zum einen rennt der Brunnen nicht mehr – das Wasser ist abgestellt und somit stinkt es vermutlich noch Tage später – und zum anderen ist GENAU DAS DER GRUND, warum Camper zuweilen nicht mehr willkommen sind!

Über so viel Dreistigkeit kann ich – tatsächlich – nur noch den Kopf schütteln! Nur dummm für ihn, dass ich ihn auf ein Bild bannen konnte 😛 – leider sieht man sein Gesicht nicht! Ich weiss leider auch nicht, von welchem Camper der Mann ist, denn es stehen noch einige hier. Die Frau, die gerade im Hintergrund auf dem Weg am Fluss entlang spaziert, habe ich unkenntlich gemacht!

Und DAS ist der GRUND, warum Camper zuweilen unwillkommen sind!!! Chemie-Toilette am Brunnen leeren - Zumaia -Spain

Und DAS ist der GRUND, warum Camper zuweilen unwillkommen sind!!! Chemie-Toilette am Brunnen leeren – Zumaia -Spain

Um halb 11 sind wir schon wieder unterwegs – *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – ich bin ja soooo müde! Die letzten Tage sind wir einfach zu viel „gerannt“ – ich brauch‘ mal PAUSE! Ewig „rennen“ und meine Berichte immmer hopplahopp schreiben müssen → das gefällt mir gar nicht :n: Ich fange heute auch erst um 1 Uhr in der Früh an zu schreiben! …dabei würde ich sooo gerne in die Koje krabbeln!

Aber der Reihe nach… Wir fahren – wir grundsätzlich üblich an der Küste entlang, aber es ist meist Steilküste und nirgendwo auch nur ansatzweise ein Plätzchen zum Stehen! Wir kommen in San Sebastián an – dort steht erst mal „Tabak-Shop suchen“ auf dem Programm – mittlerweile ist es auch komplett sonnig und ausgesprochen warm! Wie immer haben wir das Talent an heissen Tagen zu „rennen“… Wir drehen einige Runden in San Sebastián – ohne nennenswerten Erfolg! Klar, wir finden Tabak-Shop, aber die haben nicht, was wir wollen!

Aber wir finden lecker Kirschen! Kirschen gibt es zwar auch in jedem Supermarkt – aber unverschämt teuer! Wir kaufen an einem Obst-Laden für den halben Preis das Kilo! Das erklärt auch, warum die Kirschen im Supermarkt meist nicht gut aussehen 😛

Also Lunch-Time – wir fahren raus aus der Stadt und am Stadtrand finden wir – vor einem kleinen Fussballfeld – ein Plätzchen, auf dem wir uns breit machen! Noch scheint die Sonne und es ist schwül mit sagenhaften 34,1°C! Resteessen – ein übrig gebliebener Spiedino di Carne und Kartoffelsalat gibt es heute! Der Himmel zieht dunkelschwarz zu – es regnet wieder mal und auch Donner ist zu vernehmen.

Lunch an einem kleinen Fussballblatz in San Sebastián - Spain

Lunch an einem kleinen Fussballblatz in San Sebastián – Spain

Weiter geht es zu einem Stausee (Embalse de Añarbe) nahe #Arano – aber ein direktes hinkommen ist nicht möglich – es gibt keine Wege drum herum (jedenfalls hat meine Navi-Dame keine Wege um den See herum [und wir haben auch keine gesehen!] – GoogleMaps später hingegen sagt „da gibt es Wege!“ *grmpf*) und die NA-4150 führt bald wieder weg von diesem Stausee.

Also beschliessen wir einen Kreis zu fahren, um nicht nochmals die gleiche Strecke zurück fahren zu müssen. Kurzes „Füsse vertreten“ aber mehr ist nicht drin! Nirgendwo kann man halten – da gibt es nichts, wo man mit einem Camper für die Nacht anhalten könnte! Kaffee-Pause gibt es direkt am Strassenrand vor einem leerstehenden Hotel – genau hier! Bei 748 Meter über dem Meeresspiegel und gerade mal 22,3°C. Zum Lunch noch so heiss und hier ist es frisch!

In Leitza tanken wir gleich nochmal Wasser nach – genau hier an einem kleinen Spielplatz! Wir werden von den Einheimischen neugierig beäugt – es verirrt sich sonst wohl kein Wohnmobil in diesen Ort 😀 Somit führt unser weg wieder zurück nach San Sebastián – über die kostenfreie Autobahn!

Dort wieder angekommen geht die Suche nach der Area Sosta Camper los, die Baffo 2013 hier beehrt hatte! Er hat allerdings keine Adresse notiert und seine Markierung in der Landkarte ist völlig falsch! Jedenfalls suchen wir uns einen echten Wolf nach dieser Area Sosta Camper! Endlich finden wir einen Polizisten, den wir fragen können – ich war schon drauf und dran raus zu fahren aus der Stadt und irgendwo was zu Suchen…
OK – der LETZTE Versuch! …und wir werden eeeeeeeeeeeendlich fündig um 19 Uhr! Aber die Area Sosta Camper ist sehr voll! Wir sehen einen freien Platz – nahe der Ver- und Entsorgungsstation – Baffo dreht noch eine Runde. Ich aber sage ihm – wenn Du diesen freien Platz nicht nimmst bin ich vier Wochen SAUER mit Dir! Ich will jetzt eeeeeeeeeendlich zum Stillstand kommen! Wir klemmen uns also zwischen Frankreich und Schweden – aber wir stehen endlich!

Parking in Area Sosta Camper San Sebastián - Bidea Amezketa, 905, 20018, Gipuzkoa, Spanien

Parking in Area Sosta Camper San Sebastián – Bidea Amezketa, 905, 20018, Gipuzkoa, Spanien

Baffo eilt zur Rezeption zum Bezahlen (24h/7,60€) und ich kümmere mich augenblicklich um Nicol’s „Pappa“, das ja schon seit 2 Stunden überfällig ist – arme Maus! Aber dafür gibt es heute Forelle (die wir gestern nicht schafften) – und weil das zu wenig ist für ihre Ration – obendrauf auch noch ein Ei (das Eigelb roh – das Eiweiss kurz in Hühnerbrühe gekocht – mit samt der Hühnerbrühe!). Natürlich immer gemischt mit einem halben Apfel (fein gehobelt) und Reis mit Karotte. Dinner gibt es heute nur für Baffo (Penne mit Tomatensouce) – ich bin so stocksauer, dass ich nix essen kann (und ich fühle mich auch jetzt noch pappvoll, obwohl ich nix gegessen habe den Abend!).

Dieser Trip fängt an mich echt zu nerven und ich habe noch keine Ahnung, ob ich wirklich Lust habe, Frankreichs Atlantik-Küste sehen zu wollen! Hinzu kommt dann ja auch, dass wir erst mal nach Internet schauen müssen, was offenbar in Frankreich gar nicht so einfach ist! In Frankreich heisst Vodafone SFR – aber wenn ich nach Shops suche sind die so rar wie die Pinienkerne im fertigen Pesto! Es gäbe die Möglichkeit über free.fr eine PrePaid-Karte am Automaten ziehen zu können – aber die Netzabdeckung soll nicht gut sein. Vodafone hingegen ist erst oberhalb von La Rochelle irgendwo laut Google… Also was tun?

Gute Nacht meine Lieben ♥ – nun aktuell 02:32 Uhr krabbel ich gleich in die Koje! Unsere Route von heute:

Route 2017-06-26

Route 2017-06-26

https://goo.gl/maps/5PsZreFdJbT2

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar oder auch eine Bewertung ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Montag, 26. Juni 2017

Zumaia

9 Uhr

22,6°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

San Sebastián

13 Uhr

34,1°C

aufkommende Gewitter-Bewölkung

teilweise böig

San Sebastián

19 Uhr

24,1°C

diesig

wenig Wind

San Sebastián

21 Uhr

23,3°C

bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–: —– °C

 

26.05.14 09:00

27.06.17 02:33

09.05.17 12:30

20.06.13 12:30

…since 1127 Days,

17 Hours + 33 Minutes on Tour! (together)

…since 48 Days back in Spain

14 Hours + 3 Minutes…

…since 1467 Days,

14 Hours + 3 Minutes on Tour! (belle)

 

Zuletzt bearbeitet am 27.06.2017 um 02:33 Uhr

 

This Articel was read 678 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “GENAU DAS IST DER GRUND!

  1. Ingrid sagt:

    Das sind doch bloß PKW-Parkplätze, aber doch nie im Leben Stellplätze für Wohnmobile!!! Ihr müsst euch ja mit dem Nachbarn absprechen, wer wann seine Tür aufmacht. Beide gleichzeitig geht ja wohl nicht. GRAUENHAFT!!! Das ist (für mich) Abschreckung pur. 🙁 Niemals würde ich, auch nicht für eine einzige Nacht, freiwillig so stehen wollen.
    Ich denke, ihr solltet euch eine free-Karte besorgen. So schlecht kann die Abdeckung nicht sein, dass ihr sie gar nicht nutzen könntet und sie bietet ja viel Volumen (viel mehr als ihr bei Vodafone bekommt) für wenig Geld.
    Zu dem Mann mit der Toilettenkassette fällt mir nichts ein! Schade, dass du ihn nicht von vorne erwischt hast! Es gibt Menschen, denen ist wirklich ALLES egal!

    • belle belle sagt:

      Wenn man rund 200km hinter sich hat (denn tatsächlich ist es oft mehr, als ich rekonstruieren kann in GoogleMaps, weil wir uns zuweilen verfahren, hin und her fahren, um etwas zu suchen etc. pp) für eine Fahrt die sich alles andere als gelohnt hat, dann noch diesen besch……. Stellplatz verzweifelt sucht, weil Baffo da 2013 war und in der Karte falsch markierte, kriegt man echt ’nen dicken Hals und stellt sich (fast) überall hin, nur um zur Ruhe zu kommen! Von Wohlfühlen kann KEINE REDE sein – aber wenn man schläft, merkt man nix mehr!

      Über free.fr haben wir auch schon nachgedacht – im Moment nutzen wir aber noch die Karte aus Spanien mit Roaming – funktioniert ganz gut bislang. Haben noch ca. 4GB davon zur Verfügung. Laut Journal von Vodafone soll Roaming auch nix weiter kosten, bzw. das Datenvolumen nicht schneller aufgebraucht sein, als in Spanien genutzt! Falls wir in F bleiben – das ist noch nicht so sicher, denn auch hier „grau in grau“ und Regen, denken wir auf jeden Fall über eine Karte von free.fr nach!

      Gell? Das ist schon echt gemein krass! Ich bin auch traurig, dass ich den nicht von vorn erwischen konnte!

      Ganz liebe Grüsse
      belle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.