Einen schönen Muttertag für alle Mütter ♥

Sonntag, 14. Mai 2017

Playa de #Mourisca #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Playa de Mourisca ♥
…viertel nach 9 falle ich aus dem Bett – die Sonne kitzelt so schön! Da kann ich nicht länger liegen bleiben 😛
Herrlich – da kann ich ja nach dem Frühstück direkt an den Strand gehen – *jubel*!
Schon um halb 11 ist mein Platz fertig!

My View today - Playa de Mourisca – Spain

My View today – Playa de Mourisca – Spain

Muss aber bald schon den Wind-Schutz am Camper holen – es ist nicht viel Wind, aber das bisschen Wind ist kühl und ich werde absolut nicht warm! Mit dem Wind-Schutz wird es besser – auch wenn der Wind (wohl offenbar wegen der Bucht) von verschiedenen Richtungen kommt.

Nicol kommt auch vorbei und leistet mir Gesellschaft 😉

Nicol leistet mir Gesellschaft am Playa de Mourisca – Spain

Nicol leistet mir Gesellschaft am Playa de Mourisca – Spain

Aber dann ziehen leider wieder Wolken auf – ich harre trotzdem aus bis zum Lunch! Ein Bad in den Fluten ist mir aber heute zu frisch – werde ja kaum warm!
Man kann hier sehr gut sehen, dass der Sand sehr grob ist – feinster Kies könnte man dazu schon sagen! Aber es ist alles andere als unangenehm! Denn bei Wind braucht man nicht fürchten, dass man Flugsand abbekommt! Der „Sand“ hier ist sehr ähnlich von dem am Playa las Salinas – nur heller! Am Playa las Salinas ist der Sand eher allerdings mehr grau – hier (wenn die Sonne heraus kommt) wirkt er fast weiss!

Zum Lunch gönnen wir uns die zweite Hälfte der Melone mit Prosciutto – immer wieder super lecker!

Nach dem Lunch – wie immer – kurz ins Internet schauen, was es neues bei Facebook gibt, das Bild für die WhatsApp-Gruppe senden, meinen Report beginnen und und und… Gegen 3 ist es wieder halbwegs sonnig – ich ziehe also wieder – mit dem Wind-Schutz bewaffnet an den Strand! Nicol leistet mir hin und wieder Gesellschaft. Aber hier bin ich ja nicht weit weg vom Camper – so pendelt sie immer wieder vom Camper zu mir und von mir zum Camper. Ich bin ja in sichtweite vom Camper. Hinter meinem Wind-Schutz kann ich es prima aushalten am Nachmittag – aber auch jetzt kommt keine Badelaune auf.

Halb 5 bringt Baffo den Kaffee an den Strand – heute hat er ja nicht weit 😉 Mittlerweile ist der Himmel wieder leider „grau in grau“ – aber ich bleibe noch am Strand, bis es mir definitiv zu kalt wird – gegen 6 bin ich zurück am Camper. Pünktlich zum Martini 😛

Ich denke heute viel an meine beiden Kinder Julia und Florian – besonders Julia – sie hat eine Trennung hinter sich und es geht ihr offenbar nicht so gut :ermm: Meine Prinzessin, meine Hübsche – ich bin in Gedanken immer bei Dir! Fühle Dich umarmt! Du fehlst mir sehr meine Hübsche! Ich habe von Dir geträumt letzte Nacht!

Julia – meine Prinzessin!

Julia – meine Prinzessin!

Natürlich habe ich auch von meinem Sohn geträumt und natürlich vermisse ich auch ihn!

Aber ❗ – und ich denke, damit liege ich absolut RICHTIG! Wenn eine Mutter mit zwei oder mehr Kindern sagt: „Ich liebe alle meine Kinder gleich“, dann ist das eine glatte LÜGE! Man kann kein Kind GLEICH lieben! Die Liebe ist GEWISS zu allen Kindern da – aber die Liebe ist ist ANDERS und das zu jedem Kind!

Ich stelle mich hier jetzt gewiss an den „Pranger“ und viele Mütter werden jetzt laut aufkreischen: „NEIIIIIIIIIIN – DAS IST NICHT SO!“. Aber ich bin mir SICHER ❗ es ist SO!

Meine Schwester Sandrine war die Prinzessin unserer Mutter – ich war „nur“ so ein „Beiläufer“ – ich hatte das bald heraus gefunden und riß mit 17 Jahren von zu Hause aus. Meine „Trebe“ endete von Süddeutschland über #Amsterdam (eine gemeisame Erinnerung an Uwe) in #Berlin bei meinem damaligen Freund Uwe und alle waren heilfroh, dass mir nix zugestossen war! Wenn ich heute darüber nachdenke, was alles hätte passieren können…! Ich will lieber nicht daran denken!

Auf dem Sterbebett unserer Mutter haben wir damals „Klartext“ geredet, weil sie unbedingt eine Versöhnung mit Sandrine wollte, Sandrine diese aber wehement verweigerte! Es hat das Herz unserer Mutter gebrochen!
Ich habe verstanden und habe ihr verziehen – ich war damals 2 Monate in Süddeutschland, um sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten… Immer wieder habe ich versucht, dass Sandrine einlenkt – nur Hysterik habe ich geerntet… Ich bin noch heute so traurig darüber, das kann sich keiner vorstellen! Aber ich bin auch noch heute sehr, sehr froh darüber, dass ich Mama in den Jahren zuvor immer wieder besucht hatte (ich blieb immer zwei Wochen von Ende Juli / Anfang August in Süddeutschland und unternahm unzählige Ausflüge mit ihr! Die Bilder, die ich von ihr alleine und zusammen mit ihr dazu habe, erwärmen noch immer mein Herz!

August 2011 in Überlingen am Bodensee! Ein Bild, das für mich unbezahlbar ist!

August 2011 in Überlingen am Bodensee! Ein Bild, das für mich unbezahlbar ist!

August 2011 - Ebenso unbezahlbar – irgendwo am Bodenseee (grosses Gelände mit Miniaturbauten aller Welt!)

August 2011 – Ebenso unbezahlbar – irgendwo am Bodenseee (grosses Gelände mit Miniaturbauten aller Welt!)

2009 im August – happy mit meiner Mutter! UNBEZAHLBAR!

2009 im August – happy mit meiner Mutter! UNBEZAHLBAR!

Davor und dazwischen gab es noch unzählige Bilder von ihr alleine – aber heute zählen nur die ZUSAMMEN!

…das letzte Bild ZUSAMMEN!

Mama – ich vermisse Dich!

Mama – ich vermisse Dich!

Und besonders, dass ich sie auf ihrem letzten Weg begleitet habe! Das kann mir keiner mehr nehmen!

Liebe Birgit – ich bin Dir so dankbar für Dein Video über den „Zug des Lebens“ – ich habe es an die Menschen weiter geleitet, die mir sehr nahe stehen! Natürlich auch an meine Kinder Julia und Florian! Immer wenn ich es ansehe, habe ich Tränen in den Augen! Jetzt sende ich es noch per eMail an meinen (Wahl)-Bruder Pierre aus Berlin!

Zum Dinner gibt es statt der geplanten Reibekuchen mit Apfelmus heute Kroketten á la Baffo – denn ich bin zu lange am Strand und kann alles nimmer bis zur Dinner-Time schaffen 😀
Einen Sonnenuntergang gibt es auch heute leider nicht – der Himmel bleibt wolkenverhangen!

Grau in Grau am Playa de Mourisca – Spain

Grau in Grau am Playa de Mourisca – Spain

Zum Ausklang zocken wir noch eine Runde Rommé – die ich heute wieder haushoch gewinne (sorry Baffo!) und schon ist es wieder Zeit in die Koje zu krabbeln – heute sehr nachdenklich!

Gute Nacht meine Lieben ♥

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar oder auch eine Bewertung ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Sonntag, 14. Mai 2017

Playa de Mourisca

9 Uhr

19,8°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Playa de Mourisca

13 Uhr

25,1°C

bewölkt

mässiger Wind

Playa de Mourisca

17 Uhr

25,0°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Playa de Mourisca

21 Uhr

18,9°C

bewölkt / leichter Regen

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Playa de Mourisca: —–

 

26.05.14 09:00

15.05.17 00:30

09.05.17 12:30

28.06.16 23:00

…since 1084 Days,

15 Hours and 30 Minutes on Tour!!!

…since 5 Days back in Spain

…and 12 Hours + 0 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 15.05.2017 um 00:56 Uhr

 

This Articel was read 798 times!

Print Friendly

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.