…irgendwo im Nirgendwo – ohne Sonnenuntergang und Internet!

Montag, 20. Februar 2017

#Barão de São João – #Lagos – Vila do #Bispo #Portugal #Portogallo

Guten Morgen Barão de São João ♥
Kurz nach dem 9-Uhr-Alarm pelle ich mich aus den Decken – es ist leider wieder völlig bewölkt *grmpf*. Dabei war es gestern Nacht noch total sternenklar…

Okay – machen wir das Beste draus! Erst mal mit Nicol ’ne Runde drehen – vielleicht kommt die Sonne ja noch raus (wie gestern!). Unterwegs grüssen mich zwei Frauen aus einem roten Wagen heraus. Ich winke freundlich zurück.

My View today - Barão de São João - Portugal

My View today – Barão de São João – Portugal

Wieder am Camper kommt Baffo mir schon entgegen – „wir müssen gehen“ meint er. Jemand wäre hier gewesen und hätte gesagt, dass wir hier nicht stehen dürfen – es wäre privates Gelände. OK, aber erst mal duschen und meine 30% noch am Laptop verbrauchen – vorher will ich nicht wieder aufladen. Zum Lunch sind wir dann auf dem ursprünglichen Platz Barão de São João

Kleiner Froschteich im im Parque de Merendas - Barão de São João – Portugal

Kleiner Froschteich im im Parque de Merendas – Barão de São João – Portugal

…und geniessen die letzte Portion vom gebeizten Lachs *hmmmjamjam*. Sooo lecker!

Da unser Zyperngras zu hoch hinaus will und auch der Topf echt zu klein ist, hatte ich schon vor Wochen beschlossen: „In dem kleinen Froschteich von Barão de São João kommt das Zyperngras hinein!“ Da fühlt es sich ganz gewiss wohler, als in dem viel zu kleinen Topf! Denn es treibt zwar recht gut, aber wenn ein neues Blatt kommt, stirbt ein älteres ab. Es fühlt sich also offenbar nicht so ganz wohl bei uns, bzw. in dem zu kleinen Topf!

Unser Zypergras will zu hoch hinaus - Parque de Merendas - Barão de São João – Portugal

Unser Zypergras will zu hoch hinaus – Parque de Merendas – Barão de São João – Portugal

Wie man sieht, stösst es oben schon an die Hängeschränke an – jedes Mal, wenn wir das untere Fach öffnen, bekommt das Zyperngras einen auf den Deckel 😮 Es kann sich ja nicht wirklich wohl fühlen – und ausserdem ist der Topf zu klein!

Nach dem Lunch geht es also ans Werk! Den Topf aufschneiden (denn die Wurzeln sind zu weit schon hinaus gewachsen) – ein Loch in den Teich buddeln, das Zyperngras hinein setzten – mit dem Sand zu schaufeln und nun darf es sich ausbreiten! Jetzt hat es Platz genug! Ob nun in den Wurzeln oder nach oben!

Spanisches Zypergras im neuen zu Hause - der Froschteich im Parque de Merendas - Barão de São João – Portugal

Spanisches Zypergras im neuen zu Hause – der Froschteich im Parque de Merendas – Barão de São João – Portugal

Good Bye Zyperngras :16sad:  – wir sehen uns wieder! Nächstes Mal, wenn wir wieder hier sind!

Erst mal Wasser nachtanken – in Bensafrim!
Eine Flasche Gas will auch gekauft werden – wir haben nur noch ca. 5 oder 6 Tage in der zweiten spanischen Flasche 😮 In #Lagos an einer Repsol-Tankstelle tauschen wir ohne Probleme die leere spanische Flasche gegen eine volle portugiesische Flasche aus – bezahlen allerdings ungefähr das Doppelte von Spanien (26 EUR!)

Wir suchen verschiedene Strände ab – am #Meia Praia – kilometerweiter Strand – aber nix für uns dabei. Es gäbe zwar Parkplätze, aber hinten bei den Strand-Bars – Zugang zum Strand nur durch Holzstege. Zuweilen sieht man jedoch auch „NO CAMPER“ an den Parkplätzen – so werden wir hier nicht bleiben. Die Strände in #Lagos sind auch Camper unfreundlich – noch ehe wir überhaupt einen Strand sehen, sehen wir gleich die Message: „NO CAMPER“! Auch am „Ponta da Piedade“ sehen wir die Message „NO CAMPER“ …pffffffffffff!

Am Praia #Luz drehen wir nochmals ab und folgen dem Hinweis-Schild für den Strand – wir finden uns in engen Gassen wieder, die ein Manövrieren zuweilen fast unmöglich machen! Baffo meistert jedoch alles super ❗ – okay – dann geht es halt wieder auf die N125 in Richtung Vila do #Bispo – irgendwo im nirgendwo gibt es Kaffee-Pause! Ich dreh‘ mit Nicol eine Runde (bis der Kaffee gekocht ist) – allerdings kommen wir an einem (zum Glück umzäunten!!!) Privatgelände vorbei! Mindestens 5 Hunde kommen sofort an den Zaun geschossen – einer eher klein, zwei mittelgrosse und zwei Kälber! Alle 5 sind nicht freundlich gestimmt – die Kämme sind gestellt und das Bellen klingt auch nicht gerade vertrauenerweckend! Glücklicherweise kommen die – des Zaunes wegen – nicht sehr weit! Möchte gar nicht daran denken, wenn die irgendwo ’ne Lücke im Zaun finden… BESSER NICHT DRAN DENKEN!

In Vila do #Bispo ist Navi-Dame wieder der Meinung, wir müssen unbedingt die kleinsten Gassen nehmen 😮 Nööö – zuweilen ist Navi-Dame ja echt nützlich, aber manchmal muss sie ihre Meinung einfach ändern! Wir umfahren dann Vila do #Bispo fast und gelangen an einen Strand, von dem Navi-Dame der Meinung ist, dass man den gesehen haben MUSS! Praia do Castellejo – Portugal. Viel sehen wir von dem Strand nicht – dafür ziemlich schnell mal wieder die Message: „NO CAMPER“…. aha! Wir drehen sogleich um! Wir wollen es nicht darauf anlegen! Folgen stattdessem den anderen Weg zum Praia da Cordoama – schon bald sehen wir eine grosse Anzahl an Campern! Oha – da wird es offenbar geduldet? Da es schon reichlich spät ist, richten wir uns häuslich ein…

Parking at Praia da Cordoama - Vila do Bispo – Portugal

Parking at Praia da Cordoama – Vila do Bispo – Portugal

…werden gleich von zwei Schweden in Empfang genommen – plaudern eine ganze Weile zusammen (es gibt weder Mobilfunk-Netz, noch Internet hier!) – dann geht es mit Nicol an den Strand! Dieser zeigt sich zwar wunderschön, jedoch leider ziemlich grau :~ Kein Sonnenuntergang heute an der Westküste und damit eigentlich in der Pole-Postion! Schade – darauf freute mich mich schon lange!

Nicol at Praia da Cordoama - Vila do Bispo – Portugal

Nicol at Praia da Cordoama – Vila do Bispo – Portugal

Praia da Cordoama - Vila do Bispo – Portugal

Praia da Cordoama – Vila do Bispo – Portugal

Praia da Cordoama - Vila do Bispo – Portugal

Praia da Cordoama – Vila do Bispo – Portugal

Erinnert mich ein bisschen an Tamri Plage und Village de Pêche Oued Kraa – beides in Marokko.
Übrigens – Armação de Pêra erinnert mich ein wenig an Cap Barbas!

Praia da Cordoama - Vila do Bispo - Portugal

Praia da Cordoama – Vila do Bispo – Portugal

Fast schon typisch für Portugal – auch hier gibt es wieder einen kleinen Fluss/Bach, der in den Atlantik mündet!

Fluss am Praia da Cordoama - Vila do Bispo - Portugal

Fluss am Praia da Cordoama – Vila do Bispo – Portugal

Der Parkplatz ist jedenfalls keine Pole-Postion ❗ – zu viel los (wie in #Manta Rota) – da fühlen wir uns nicht wirklich so wohl. Sollte sich morgen die Sonne zeigen, bleiben wir vielleicht, wenn nicht wird es morgen wieder ein Fahrtag! In unsere Travel-Facts schafft es dieser Platz nicht – in die Pit Stops hingegen wird er aufgenommen.

Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2017-02-20

Route 2017-02-20

https://goo.gl/maps/vmE7PVK13cS2

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Montag, 20. Februar 2017

Barão de São João

9 Uhr

11,8°C

bewölkt

mässiger Wind

Barão de São João

13 Uhr

18,6°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Praia da Cordoama

18 Uhr

16,7°C

bewölkt

wenig Wind

Praia da Cordoama

21 Uhr

11,3°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

21.02.17 00:09

04.02.17 12:00

28.06.16 23:00

…since 1001 Days,

15 Hours and 9 Minutes on Tour!!!

…since 16 Days back in Portugal

…and 12 Hours + 9 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 21. Februar 2017 um 00:09 Uhr

 

 

This Articel was read 462 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.