Der CountDown läuft!

Graureiher - Dakhla - Marokko

Mittwoch, 17. Februar 2016

#Dakhla #Marokko #Marocco #Marruecos #Morocco

Guten Morgen Dakhla ♥
Julia ist und bleibt chancenlos… Sorry meine Liebe – aber Dein Weckruf wird noch im Schlaf abgestellt!
Wir haben beide auch nicht gut geschlafen – das ewige Rütteln und Zerren des Sturms ließ einen einfach nicht einschlafen :/
9 Uhr wird es, bis ich mich aus den Decken schäle – Baffo sitzt schon beim Frühstück und Nicol liegt auch noch ganz lazy auf meiner Sitzbank 😀

Sorry – das Photo für die WhatsApp-Gruppe ist sehr ähnlich einem, das ich schon mal geschickt hatte – aber ich bin noch lazy und knipse das Bild aus dem Fenster 🙂 Ist halt fast die gleiche Perspektive, wie damals draussen geschossen. Es wird endlich Zeit für einen Tapetenwechsel!!!

Baffo hat heute Gross-Koch-Tag – meine Herren! Zunächst kocht er Sugo mit Hackfleisch und Tomaten vor, dann für Lunch Bruschetta – danach kocht er das Huhn für Nicol (wir hatten gestern ein ganzes Huhn gekauft, für uns nur die Schenkel reserviert und der Rest des Huhns wird für Nicol gekocht und portionsweise eingefroren) und heute Abend kocht Baffo noch Fisch (Seezunge) für uns.

Hier wird gekocht – von Baffo! Dakhla – Marokko

Hier wird gekocht – von Baffo! Dakhla – Marokko

Nach dem Tee mit frischem Pfefferminz drehe ich mit Nicol eine Runde. Wir gehen zunächst hinunter zum Strand, der offenbar zum Camping gehört, denn einen anderen Zugang gibt es nicht.

Strand vom Camping Moussofir - Dakhla – Marokko

Strand vom Camping Moussofir – Dakhla – Marokko

Wir gehen bis ganz ans Ende – bis man nicht mehr weiter kommt, weil dort ein Zaun ist, der ein Privatgrundstück mit kleinem Privatstrand abgrenzt. Wir drehen also wieder um und nun haben wir strammen Gegenwind aus Norden *bibber*. Verflixt, warum habe ich nur meine Windjacke nicht mitgenommen? Aber ich harre aus 😛 Wir sehen zwei verschiedene Reiher – da muss ich doch gleich mal die Kamera wieder auspacken und das grosse 55/300 Objektiv nutzen! Alle Bilder auf 300mm photographiert!

Seidenreiher frisst einen Fisch - Dakhla – Marokko

Seidenreiher frisst einen Fisch – Dakhla – Marokko

Seidenreiher - Dakhla – Marokko

Seidenreiher – Dakhla – Marokko

Seidenreiher frisst einen Fisch - Dakhla – Marokko

Seidenreiher frisst einen Fisch – Dakhla – Marokko

Seidenreiher hat einen Fisch gefangen - Dakhla – Marokko

Seidenreiher hat einen Fisch gefangen – Dakhla – Marokko

Graureiher - Dakhla - Marokko

Graureiher – Dakhla – Marokko

Wir gehen ein Stück weiter als der Strand geht. Bis wir auch hier nicht mehr weiter kommen, weil eine Mauer vom Campingplatz ein Weiterkommen verhindert. Somit drehen wir auch hier wieder um und laufen den Strand nochmals entlang – aber dieses Mal nicht direkt am Strand, sondern oberhalb – da ist wie eine Art Promenade gemacht.

Nicol’s Aufmerksamkeit erregt etwas – offenbar eine Eidechse oder eine Maus – keine Ahnung (hoffentlich keine Schlange oder ein Skorpion!). Ich gehe zu ihr und schaue nach – aber da ist nix zu finden. Sie jedoch ist ganz wild – schaut im Umkreis von 5 Metern in jeden Busch und kommt aber immer wieder an diese eine Stelle zurück, an der sie wie wild anfängt zu buddeln.

Nicol hat was entdeckt - Dakhla – Marokko

Nicol hat was entdeckt – Dakhla – Marokko

...wo isses nur hin??? Dakhla – Marokko

…wo isses nur hin??? Dakhla – Marokko

Keine Ahnung, was die Süsse so wuschig macht – sie ist sicher 10 Minuten nicht von diesem Platz weg zu bewegen 😀 Ich kann jedenfalls auch in 10 Minuten noch nix entdecken 😮

Wir gehen noch weiter – kommen an das Privatgrundstück (mit Haus) und einem grossen Garten – selbst vor dem Zaun sind noch Pflanzen.

Die Kraft der Natur - blühende Wüstenpflanzen - Dakhla – Marokko

Die Kraft der Natur – blühende Wüstenpflanzen – Dakhla – Marokko

An dem Haus angekommen, drehen wir wieder um – der Wind ist sehr frisch und ausgesprochen stramm! Wieder an „der Stelle“ angekommen, schaut Nicol nochmals nach, ob sie nicht was übersehen hat 😆 es lässt ihr einfach keine Ruhe!
Zum Glück übersieht sie die vier Katzen, die schleunigst davon jagen, als wir zurück zum Camper gehen 😮

Und jetzt gibts gleich lecker Seezunge – Bis später meine Lieben ♥

Später ist jetzt – aktuell 22:32 Uhr ♥ Nur noch wenige Stunden, bis wir unsere Papiere wieder von der Polizei abholen können! Wir haben die Hummeln im Hintern – wir wollen endlich weiter und der derzeit andauernde Sturm hier geht und ziemlich auf den Zeiger. Man kann seine Nase kaum nach draussen strecken, denn der Wind ist echt lausig kalt heute. Nicht mal zur Mittagszeit wird es richtig warm – und Recherchen im Internet sagen offenbar eine kalte Periode für Marokko voraus – sogar mir Regen… Na Prost Mahlzeit…
Na gut – ich frier‘ hier auch: Ich sag‘ Gute Nacht meine Lieben ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!

#Temperaturen am Mittwoch, 17. Februar 2016

Dakhla

9 Uhr

16,3°C

sonnig

kräftiger Wind

Dakhla

13 Uhr

21,6°C

sonnig

stürmisch mit Böen

Dakhla

17 Uhr

20,2°C

sonnig

stürmisch mit Böen

Dakhla

21 Uhr

16,4°C

klar

stürmisch mit Böen

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

17.02.16 22:31

…since 632 Days,

14 Hours and 28 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

8 Month,

and 24 Days

 

Zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2016 um 23:29 Uhr

 

 

This Articel was read 696 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “Der CountDown läuft!

  1. Isabel sagt:

    Hi Belle,

    wenn ich es einfach nicht gefunden habe dann sag ich schonmal vorab sorry, aber ich wollte doch mal hören wie es Nicole geht ? Hat sie den Biss gut überstanden? Nichts entzündet ?
    Wünscheu euch weiterhin eine tolle Zeit, ein bisschen neidisch bin ich ja schon !!! 😉
    LG Isa

    • belle belle sagt:

      Hallo Isabel,

      entzündet war es ja, darum hat sie ja das Antibiotika 10 Tage lang erhalten. Aber die grosse Wunde wollte einfach nicht zuheilen :/ – Über dem Muskel der Rute und wenn sie mit der Rute wedelte, riss die Wunde immer wieder ein bisschen auf und die Kruste wurde sehr hart :/
      Aber nun scheint Besserung in Sicht zu sein – wir haben zwei Medikamente – eines zum Sprühen (LILA 😮 ) und ein Wundpuder – beides zusammen scheint nun endlich zu helfen.
      Die Kruste ist aber noch immer nicht ganz ab – sie rollt sich langsam nach oben und wir hoffen, dass Nicol sich die Kruste nicht irgendwo aus Versehen abreisst (wäre sicher nicht gut), sondern langsam ab geht und die Wunde nicht wieder aufreisst.

      Danke Dir meine Liebe – es ist und bleibt spannend in Marokko 😉
      Liebe Grüsse belle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.