WhatsApp und seine Macken in Marokko – Teil II

Cap Barbas - Marokko

Samstag, 6. Februar 2016

Cap #Barbas #Marokko #Marocco #Marruecos #Morocco

Guten Morgen Cap Barbas ♥
…9 Uhr wird es wieder, bis ich den Weg aus den Federn finde. Baffo ist schon um 8 Uhr auf – ihn quält der Hunger 😉
Für das Bild in die WhatsApp-Gruppe muss heute Nicol „herhalten“ – sie rennt mir geradezu vor die Linse 😉 – aber raus gehen will das Bild partout nicht… *grummel*
Naja – jetzt geh‘ ich erst mal unter die Dusche 😛

So – mittlerweile bin ich geduscht – aber das Bild will noch immer nicht raus gehen *grmpf*… Das zickt aber rum heute! Erst nach dem Lunch (Schweizer Wurstsalat aus meiner Küche) geht das Bild endlich raus – was für eine Geburt… Und promt kommt von Silvia das Bild zurück – wieder zerhackt und dieses Mal ganz nett in grün 😀
Arme Nicol – wird einfach so „zerhackt“… tztztz – nicht schön!

06.02.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

06.02.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

…und somit ist es nun also schon das vierte Mal :~

Zur Erinnerung: gepostet am 28.01.2016 → WhatsApp und seine Macken in Marokko 😮
__________________________________________
Ist leider jetzt schon 3 mal passiert dieser Fehler bei der Gruppe :/

Heute: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

28.01.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

12.01.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

12.01.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

09.01.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

09.01.2016: Originalbild (links) und was bei der WhatsApp-Gruppe angekommen ist (rechts)

_____________________________________________

Tut mir wirklich sehr leid – Sorry! Morgen gibt es hoffentlich wieder ein normales Bild und nicht zerstückelt und eingefärbt! Es liegt offenbar daran, wenn das Bild viele, viele Anläufe benötigt, um raus zu gehen.

Da ich gestern eindeutig zu viel Creme für das doppel-falsche Tiramisu machte, kamen wir auf die Idee einen Teil der Creme einzufrieren – Mann was ist das lecker! Schmeckt wirklich super auch als Eiscreme! Habe ich dem Eintrag sofort hinzugefügt!

So – der Tee mit frischem Pfefferminz ist Vergangenheit und nun geht’s auf zu einem weiteren Spaziergang! Bis später meine Lieben ♥

Zwei Stunden sind wir unterwegs und das gibt heute wieder eine Bildergeschichte!
Ich lasse einfach mal wieder die Bilder sprechen…

Cap Barbas – Marokko – Panorama-Bild von Baffo

Cap Barbas – Marokko – Panorama-Bild von Baffo

Cap Barbas – Marokko – Panorama-Bild von Baffo

Cap Barbas – Marokko – Panorama-Bild von Baffo

Cap Barbas – Marokko – von Baffo (hier mit meiner Wenigkeit :) - natürlich mit der Kamera in der Hand :P )

Cap Barbas – Marokko – von Baffo (hier mit meiner Wenigkeit 🙂 – natürlich mit der Kamera in der Hand 😛 )

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Baffo and Nicol at Cap Barbas – Marokko

Baffo and Nicol at Cap Barbas – Marokko

Baffo at Cap Barbas – Marokko

Baffo at Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko

Cap Barbas – Marokko – interessant hier die verschiedenen Farben im Sand!

Cap Barbas – Marokko – interessant hier die verschiedenen Farben im Sand!

Cap Barbas – Marokko – interessant hier die verschiedenen Farben im Sand!

Cap Barbas – Marokko – interessant hier die verschiedenen Farben im Sand!

Das sind eine Menge Bilder – oder? Zu viele Bilder, die schön sind und keines will ich missen! Es ist hier aber auch eine fabelhafte Kulisse! Schöne Bilder sind hier wirklich kaum eine Kunst!

Wir gönnen uns einen weiteren Tee und testen mein neues Brot – maaaaaaaaaa ist das lecker! …und weil’s noch nicht genügend Bilder heute gibt, gibt’s noch eins! 😛

Frisches Brot – mit getrockneten Feigen, Walnüssen und Rosinen

Frisches Brot – mit getrockneten Feigen, Walnüssen und Rosinen

#Rezept –  (für ca. 400g Brot)
– 200g Weizenmehl
– 200ml Wasser
– ¼ TL Trockenhefe
– ¾ TL Salz
– ca. 10 getrocknete Feigen geviertelt
– ca. 5 Walnüsse grob zerkleinert
– ca. 2 EL Rosinen

#Zubereitung: einfach das Video schauen 🙂
…oder → Da wir ja keinen Ofen im Camper haben und auch der Omnia noch etwas warten muss (weil wir den in Marokko sicher nicht bestellen können) habe ich das Brot folgendermassen gebacken.
– 1 grosser Topf
– 1 Eisenplatte in den Topf (sie berührt den Boden aber nicht, sondern eckt an und es bleibt ca. 1cm Luft)
– Brotteig in eine Alu-Form füllen und in den vorgeheizten Topf auf die Eisenplatte stellen – Deckel drauf
– Hitze nach ca. 10 Minuten reduzieren und auf halber Flamme Hitze im Topf halten.
– Möglichst nicht öffnen! Nach einer Stunde ist das Brot fertig

Wer mag kann es ja gerne mal ausprobieren und seine Erfahrungen dazu hier hinterlassen.

Nach dem Dinner passiert nimmer viel – ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!

#Temperaturen am Samstag, 6. Februar 2016

Cap Barbas

9 Uhr

19,6°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Cap Barbas

13 Uhr

25,4°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Cap Barbas

17 Uhr

23,6°C

sonnig

kräftiger Wind

Cap Barbas

21 Uhr

20,0°C

bewölkt

kräftiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

06.02.16 21:44

…since 621 Days,

13 Hours and 2 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

8 Month,

and 13 Days

 

Zuletzt bearbeitet am 6. Februar 2016 um 22:00 Uhr

 

 

This Articel was read 740 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “WhatsApp und seine Macken in Marokko – Teil II

  1. Ingrid sagt:

    Deine Fotos sind wie immer sehr schön und mir können es gar nicht zuuu viele werden!
    Dein Brot sieht gut aus, das Prinzip ist ja in etwa das Gleiche wie beim Omnia. Mach das also lieber nicht so oft, sonst sagt Baffo, geht doch auch ohne Omnia! 😉

    • belle belle sagt:

      Danke Dir liebe Ingrid für Deine Komplimente ♥

      Jaaaaaaa – das mache ich NUR für das Brot – und das ist auch nur ein klitzekleines Brot! Für Kuchen oder ähnliches fange ich damit erst gar nicht an!
      Wenn er süsse Köstlichkeiten will…. hihi 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.