Zwischen Gewitter, Regenboen und Regen! Gibt es viel zu Erzählen – aber es ist nicht viel passiert!!

Montag, 31. August 2015

#Càlig #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Càlig ♥
ahhhh – wunderbar geschlafen – alle Fester blieben offen letzte Nacht – nur der silberne Schutz wurde – bis auf 10 – hochgefahren. Warum auch Fenster schliessen – wir sind hier auf einem Privatgrundstück.
Nach dem Frühstück machen Silvia, ich, Cindy und Nicol einen kleinen Spaziergang. Auf dem Rückweg pflücke ich wilden Rosmarin *lecker* – kann man mit gekauftem, getrocknetem Rosmarin aus dem Supermarkt keinesfalls vergleichen!
Jetzt werde ich erst mal die neue Dusche testen gehen und danach vielleicht gleich in den Pool springen!

Die Dusche ist klasse! Silvia hat sich wirklich grosse Mühe gegeben! Die Dusche ist sehr geräumig und man muss tatsächlich nicht aufpassen, dass man aneckt! Ausserdem verfügt sie über eine Mischbatterie mit Temperatur-Memory – das heisst man stellt die Temperatur ein (rechts) und öffnet links das Wasser.
Erwärmt wird das Wasser über einen Durchlauferhitzer – also in wenigen Sekunden erreicht man die gewünschte Temperatur. Der Dusch-Kopf lässt sich in verschiedene Brause-Stärken einstellen (habe ich aber nicht ausprobiert – war prima so!) – gehe nur davon aus, weil sich verschiedene Öffnungen daran befinden.
Natürlich poliere ich die Armaturen nach meinem Gebrauch wieder auf Hochglanz (ganz wie sie zuvor waren – meine Mama hat schliesslich prima Arbeit in meiner Knigge-Erziehung geleistet!!!)

Der Tag geht gemütlich einher – ein Bad im Pool bei – mal wieder sagenhaften 30°C – kleine Rundgänge mit den Hunden – Arbeiten am Laptop (ja – auch das muss mal sein!) und jetzt kocht Baffo gerade Pasta mit Tomatensosse für uns – er ist da ja der Master (und nein – das ist keine Fertigsosse!!!)! Wir haben ja tatsächlich nur noch Gamberas und Muscheln (Silvia ist aber allergisch auf alle Meeresfrüchte) – sowie Tortelloni (zu wenig) als auch ein bisschen Fleisch (auch zu wenig für drei) – aber wir wollen Silvia unbedingt zum Dinner einladen ♥ Wollen DANKE sagen für ihre Gastfreundschaft! Gestern hat es nicht geklappt – sie hatte ihre eigene Pizza 😮 – zum Lunch isst sie nichts (wir nahem nur ein wenig anchoas (erst in Essig und Knoblauch gekocht und dann den Essig gewechselt mit Öl) und etwas Salat und Käse danach) – aber nun gibt es gleich Spaghetti Napoli *hmmmjamjam* Auch Silvia’s Salat ist sehr lecker – noch nie mit Maggi gegessen ein Salat, war aber sehr gut Aber jetzt erst mal Baffo‘ Start!

Baffo kocht :o Erst mal KNOBLAUCH!

Baffo kocht 😮 Erst mal KNOBLAUCH!

Knoblauch ist für uns überlebenswichtig!

Silvia schmeckt es – das Rezept ist schon bereit für sie – muss es nur noch ins Deutsche übersetzen.

Jetzt – aktuell 22:59 Uhr knallt es gerade wieder – Gewitter – ob mein Handtuch wieder trocken wird?

Zwischen Gewitter und Regen und wieder Gewitter entsteht dieses wundervolle Bild“

Pool von Silvia bei Nacht - einfach wundervoll!!! ...ich tauche nochmal schnell ab...

Pool von Silvia bei Nacht – einfach wundervoll!!! …ich tauche nochmal schnell ab…

Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Montag, 31. August 2015

Càlig

9 Uhr

24,9°C

sonnig / diesig

windstill

Càlig

13 Uhr

33,4°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Càlig

17 Uhr

31,3°C

diesig

wenig Wind

Càlig

21 Uhr

24,3°C

Dunkel

Weni

#Wassertemperatur: Pool of Silvia: 30°C

 

26.05.14 09:00

01.09.15 09:39

…since 462 Days,

14 Hours and 0 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

3 Month,

and 6 Days

 

 

This Articel was read 512 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.