…der Schlaf der Gerechten!

Freitag, 28. August 2015

Parco #D’Irta – Duna del #Pebret #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Parco D’Irta – Duna del Pebret ♥
…auch heute wieder chancenlose Julia… – Dein „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ wird wieder rigoros abgestellt und es wird halb 9 Uhr, bis ich mich aus den Decken schäle.
Ich schiesse das tägliche Bild für die WhatsApp-Gruppe – just in dem Moment, als ich wieder in den Camper kletter, wacht auch Baffo auf 😀
Nach dem Frühstück beende ich erst mal den Report von gestern – war gestern Abend einfach zuuuuu müde und konnte mich nicht mehr aufraffen, den Laptop nochmals zu starten – der Report ging also erst heute Morgen raus. Sorry meine Lieben ♥

Und jetzt springe ich in die Fluten – Bis später meine Lieben ♥

Herrlich! Ich mache mich auf „unserem Platz“ breit, schnappe die LuMa und geniesse erst mal das ruhige, klare Wasser! Heute ist das Wasser perfekt für die LuMa – kaum eine Welle und man kann so richtig schön geniessen, ohne gross abgetrieben zu werden und permanent gegen die Strömung zu paddeln. Somit bleibe ich geraume Zeit auf dem Wasser – immer wieder eine Abkühlung suchend!

Nach dem Lunch hat sich ein Paar in „unserer Ecke“ niedergelassen. Als Baffo mit Nicol und Kaffee vorbeikommt sind die beiden gerade im Wasser und ich sage ihm, dass die nicht lange bleiben, denn sie sprachen davon, dass sie nach dem Bad gehen werden.

Nicol ist heiß – sie sucht den Schatten!

Nicol ist heiß – sie sucht den Schatten!

Denn unter dem Sonnenschirm ist derzeit kein Platz für sie 😮 (auch wir brauchen Schatten!) und in dieser Felsnische ist es ohnehin viel kühler, weil die Sonne da niemals hin kommt! Da ist am Morgen Schatten und am Nachmittag. Leider kann ich mit unserem Platz nicht viel näher an den Schatten, da noch weitere Felsen vorhanden sind und ich den Schraubfuss vom Sonnenschirm da nicht platzieren kann :/
Auch Baffo ist heiß heute – und wir trinken den Kaffee nur zur Hälfte und starten dann Nicol’s erste Schwimmstunde für heute. Ja Holla die Waldfee – die Kleine mausert sich ja echt zur Schwimmmaus!!! Nur ein einziges Mal sagen ich: „Good Bye Nicol“ – alle weiteren Male kommt sie auf den Zuruf: „Come on Nicol“ und sie schwimmt echt wie eine Weltmeisterin. Immer und immer wieder kehrt sie um, um gleich darauf wieder auf uns zuzuschwimmen. Ich locke sie immer mit: „Come Baby, Come on!“ bis sie umdreht. Ich schwimme mit ihr zurück und lobe sie: „Very good Baby, very good!!!“ Ab und zu frage ich sie nach einem Kuss und sie gibt mir einen Kuss :*
Einmal locke ich sie überhaupt nicht und sie schwimmt erneut auf uns zu *jubel*!!! Als sie umdreht, schwimme ich mit ihr wieder zum Ufer und lobe sie erneut!

Wir machen eine kleine Pause, trinken unseren Kaffee fertig und starten erneut mit Nicol. Noch besser und häufig ohne Zuruf schwimmt sie nun auf uns zu – wobei meist ich die Person bin, die sie anschwimmt. Vermutlich, weil ich mit einer Eselsgeduld sie locke und lobe!
Natürlich ist sie wieder der Star ★ am Strand und erobert wieder unzählige Herzen <3

Ihr „Pappa“ hat sie sich heute jedenfalls echt verdient! So viel ist sie noch nie geschwommen in ihrem Leben und ich bin megastolz auf ihre Leistung! Es ist sooo schade, dass ich hier mein SmartPhone nicht mit ins Wasser nehme – aber ich ziehe es vor an ihrer Seite zu sein und sie zu unterstützen, statt Bilder zu machen! Sie ist über sich selbst hinaus gewachsen und wenn man sie noch vor einigen Wochen gesehen hat, wie sie uns ausbellt und nachjault, aber keinen Schritt weiter als bis zum Brustkorb ins Wasser geht, dann haben wir eine prima Leistung mit dem Schwimmkurs an den Tag gelegt. Jetzt heisst es einfach nur „dranbleiben“!
Morgen früh werde ich sie gleich am Morgen mit an den Strand nehmen – ich bin schon gespannt, ob sie auch schwimmt, wenn ich alleine im Wasser bin, oder ob wir tatsächlich noch immer beide hinein gehen müssen.

2013 schwamm sie schon etwas – am Playa de #Higuerica in #Águilas – dann ging Baffo nicht mehr schwimmen und vergessen war alles im nächsten Jahr.
2014 schwamm sie in #Alcamo Marina und auch in Punta #Regilione – danach ging Baffo nicht mehr schwimmen und vergessen war – wieder einmal – alles im nächsten Jahr.
Dieses Jahr war Baffo sogar ab und an bei 20°C bis zum Bauchnabel im Atlantik (unter annähernd 30°C geht er normalerweise nicht ins Wasser!!!) – aber unsere Nicol bellte uns aus und jaulte uns nach. Einmal im „See“ von Praia de #Afife war die Gelegenheit zum Schwimmen und – jetzt und hier trainieren wir wirklich erneut und jetzt heisst es auch wirklich „dranbleiben“!

Daher bin ich morgen Früh so gespannt, ob sie mir ins Wasser folgt oder nicht. Und wenn nicht, wird Baffo auch bei kälteren Wassertemperaturen mit ins Wasser müssen 😛 Da geht dann kein Weg mehr dran vorbei 😛

Im Augenblick jedenfalls schläft sie den Schlaf der Gerechten ♥

Nicol ist müde! Es ist ja soooooooo anstrengend den Strand zu Testen :P

Nicol ist müde! Es ist ja soooooooo anstrengend den Strand zu Testen 😛

Auch ich bin wieder soooo müde – nach dem Dinner gibt es gegen 21 Uhr noch ein schnelles Bad – Nicol ist mit mir und ich gebe ihr Order: „Terra“ – bereitwillig legt sie sich hin und wartet auf mein Zurückkommen aus dem Wasser (vermutlich ist sie einfach nur froh, dass sie nicht nochmal schwimmen muss :shocked: ).

Heute will ich und kann nicht! Ich will mich nicht weiter ärgern!!

Morgen ist ein neuer Tag!

Morgen ist ein neuer Tag!

…und ich ärger mich doch! Um aktuell 00:22 Uhr geht noch immer nix! Ich gebe auf!

Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Freitag, 28. August 2015

Parco D’Irta – Duna del Pebret

9 Uhr

25,3°C

diesig

wenig Wind

Parco D’Irta – Duna del Pebret

13 Uhr

32,5°C

sonnig

mässiger Wind

Parco D’Irta – Duna del Pebret

17 Uhr

32,4°C

sonnig

wenig Wind

Parco D’Irta – Duna del Pebret

21 Uhr

25,5°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Platja del Pebret: 28°C um 10:30 Uhr / 29°C um 16 Uhr

 

26.05.14 09:00

29.08.15 09:19

…since 459 Days,

15 Hours and 23 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

3 Month,

and 3 Days

 

 

This Articel was read 628 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.