Das Paradies der Frösche

Teich und Frosch-Paradies in Barão São João

Donnerstag, 7. Mai 2015

#Barão de São #João

Guten Morgen Barão de São João ♥
Julia war heute – mal wieder – chancenlos! Ich bin schon vor 8 Uhr aus den Federn gesprungen.
Ein sonniger Tag begrüsste uns.
Nach dem Frühstück erst mal den Report von gestern online gestellt und es funktionierte – wider Erwarten – recht gut, denn Vodafone glänzte sogar mit 3 Balken heute Morgen.
Baffo hatte ja befürchtet, dass Vodafone hier gar nicht läuft, weil hier ist weit und breit nix! Nur kleine Dörfer – die nächste grössere Stadt ist #Lagos – und somit einige Kilometer entfernt. Aber wir haben Glück – Vodafone ist hier erreichbar – zwar nicht perfekt, aber es löft.

Das Foto wird gemacht liebe Ingrid – hab’ Baffo eben drum gebeten und wenn er Zeit hat, machen wir es :)

Der „Rasierpinsel-Schnitt“ - fertiges Resultat – schaut doch gut aus – oder?

Der „Rasierpinsel-Schnitt“ – fertiges Resultat – schaut doch gut aus – oder?

So – mal schauen, was der Tag so bringt heute.
Krass, wie die Zeit verfliegt! Nun sind wir schon seit 13 Tagen in Portugal! Wie Marion aus #Águilas schon meinte: „Wenn ihr mit dem Tempo reist, kommt ihr nie in #Frankreich an!“ ;)
Hahaha – damit hat sie vermutlich Recht! Wann geht Eure Reise los Marion? Wann wollt ihr Starten nach Frankreich?

Noch vor dem Lunch machten wir uns auf die Suche nach einem Teich, See, Fluss oder Bach, um die Ursache des gestrigen Frosch-Konzerts zu finden. Wir mussten nicht weit gehen – rund 50 Meter entfernt nur ist ein kleiner, wunderschöner Teich! Mit unzähligen Libellen, winzig kleinen Fischen (nein – waren keine Kaulquappen), auch grosse haben wir gesehen (nur keinen einzigen Frosch!).

Teich und Frosch-Paradies in Barão São João

Teich und Frosch-Paradies in Barão São João

Teich und Frosch-Paradies in Barão São João (HDR [High Dynamic Range])

Teich und Frosch-Paradies in Barão São João (HDR [High Dynamic Range])

Nicol nimmt ein Fussbad im Teich von Barão São João

Nicol nimmt ein Fussbad im Teich von Barão São João

Nicol in Barão São João

Nicol in Barão São João

Nicol in Barão São João

Nicol in Barão São João

Nach dem Lunch forderte Nicol (die Süsse) nochmals einen Spaziergang ein – dabei waren wir nach dem Teich nicht gleich zurückgegangen, sondern machten eine Runde um den Teich herum :o – aber die Süsste wollte nochmals raus (wobei „raus“ kann sie immer – sie möchte mit UNS gehen! …oder zumindest mit einem von uns!). Also gingen wir nochmal eine Runde – dieses Mal in die andere Richtung. Der Wald ist wirklich ziemlich gross – man kann sich fast verirren darin (nein, das haben wir nicht).
Man könnte auch meinen, dass es hier schon monatelang nicht mehr geregnet hat, denn der Boden im Wald ist „pfurztrocken“.
Wir haben fleissig trockenes Holz gesammelt, denn am Abend wollen wir an der Grillstelle grillen. Davon werde ich dann auch noch Bilder machen für ein Eintrag von diesem Platz in den Travel-Facts

Ahhhh – nun ist auch endlich die unsere Landkarte UpToDate – alle Plätze von England nun auch in unserer Landkarte online!
Nun kann ich wieder relaxen – keine weitere Arbeit mehr zu tun im Moment – nur unsere täglichen Berichte *freu*.
War zwar etwas schade, den sonnigen Tag heute am Laptop zu sitzen, aber es ist ja auch kein Strand in der Nähe (sonst hätte ich sicher Besseres zu tun gehabt :P ).

Baffo macht gerade die Fleisch-Spieße fertig – für’s Grillen heute Abend!

...auch das Feuer brennt schon!

…auch das Feuer brennt schon!

...bald fertig! *hmmmjamjam*

…bald fertig! *hmmmjamjam*

Inzwischen brachte ich den Martini an die Grillstelle (ist etwa 50 Meter weg von unserem Camper) – ein bisschen „Einstieg“ muss ja auch sein – oder?

Das Frosch-Konzert begann gegen 19 Uhr und hat seinen Höhepunkt noch nicht gefunden! Erstaunlich, dass wir heute keinen einzigen Frosch sahen – die haben sich prima versteckt! Denn so laut, wie das hier ist, müssen das hunderte sein!

Ich habe noch einen Gedanken für heute Abend! Wir möchten uns bedanken für das Interesse, das ihr uns täglich entgegen bringt! Für die überwiegend lieben Kommentare per eMail, per Kommentar auf unserer Webseite oder bei Facebook und auch per Private Nachricht bei Facebook! Für uns ist es ein grosser Ansporn weiter zu machen und immer wieder kleine Schwierigkeiten zu bewältigen, wenn es um das Posten auf unserer Webseite geht! Ihr seid die Grössten! Ohne Euch gäbe es diese Seite vielleicht nicht mehr! Ganz besonderen Dank gilt unserem „ältesten“ Fan – Karola! Aber auch andere sind nicht weniger lang dabei unsere Blogs zu Lesen – vielen herzlichen Dank dafür!

Was die 0,1% negativen Nachrichten angehen *grins* – darüber lächeln wir nur, weil sie an den Haaren herbei gezogen sind.

Damit schliesse ich meine Zeilen nun und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥
Gepostet wird morgen in „alter Frische“ ;)

#Temperaturen am Donnerstag, 7. Mai 2015

Barão de São João

9 Uhr

19,0°C

sonnig / diesig

windstill

Barão de São João

13 Uhr

27,9°C

sonnig

wenig Wind

Barão de São João

17 Uhr

25,2°C

sonnig

mässiger Wind

Barão de São João

21 Uhr

18,3°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

08.05.15 09:37

-…since 346 Days,

5 Hours and 1 Minutes back on Tour!!!

 

 

This Articel was read 395 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

6 thoughts on “Das Paradies der Frösche

  1. Marion sagt:

    Wir starten am 6.6. und tuckern ja erstmal nach Deutschland. So ab dem 25. Juni (spätestens) werden wir durch die Normandie zur Bretagne tuckern.

  2. Ingrid sagt:

    Die Haare sehen TOLL aus! Schöne Länge, schöne Locken, schöne Farbe!!! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>