Die Wunder der Natur

Freitag, 8. Mai 2015

#Barão São #João #Portugal #Portugal #Portogallo #Portugal

Guten Morgen Barão São João ♥
Chancenlose Julia derzeit mal wieder :/ Es wurde halb 9 Uhr, bis wir den Weg aus den Federn fanden.
Leider zeigte sich der Himmel heute bewölkt – MIST – ich hab‘ nur noch 14% Akku auf dem Laptop (hatte gestern ein bisschen rumgetrödelt und alte Berichte von uns gelesen im Mai und Juni 2014). Somit mussten die 14% reichen für das Posten von unserem Bericht gestern – und es waren eine Menge Bilder dabei – zu schaffen?
Jaaaaaaaaaaa – ich hatte sogar noch 7% übrig – schloss aber dennoch den Rechner, denn ab 5% wird das Laptop automatisch runtergefahren und ich wollte verhindern mit irgendwelchen halbfertigen (vielleicht nicht gespeicherten Daten) so plötzlich zwangsbeenden zu müssen.

Alle lieben Kommentare heute mussten leider warten, bis ich wieder ein bisschen Energie hatte – zum Glück kommt die Sonne hier und da ein bisschen durch und ich kann laden.

Nach dem Lunch forderte Nicol – wie immer – ihren Spaziergang. Aber manchmal ist sie echt zu früh! Man hat kaum die Gabel aus der Hand gelegt und sie steht schon erwartungsvoll da und knutscht mich ab.
Sie musste noch ein bisschen warten – musste die Werbung heute deaktivieren auf unserer Webseite (jeden Monat neu und ich werde daran mit einem Termin in meinem Kalender erinnert).

Wir gingen wieder an den Teich, denn ich wollte unbedingt einen Frosch auf ein Photo bannen! Wenn man am Ufer entlang ging, hörte man sie deutlich! „Splash“ „Splash“ „Splash“ machte es – nur sehen konnte man die kaum! Die haben wirklich die perfekte Tarnfarbe! Wie schon die Frösche in #Menfi an dem kleinen Flüsschen. Dort allerdings waren sie mehr grün.

Frog at Contrada Fiori, Menfi AG, Italien

Frog at Contrada Fiori, Menfi AG, Italien

HIer hingegen sind sie mehr braun. Ich konnte allerdings nur einen einzigen auf Bild bannen – der saß da, als würde er drauf warten 🙂

Frosch am Teich von Barão São João

Frosch am Teich von Barão São João

Frosch am Teich von Barão São João

Frosch am Teich von Barão São João

Die Natur ist schon erstaunlich und passt sich hervorragend an!
In #Águilas hatte ich mal einen Plattfisch gesehen – aber nur, wenn man genau hinsah und dieser sich bewegte, konnte man ihn erkennen – getarnt absolut perfekt mit der Farbe des Sandes.
In #Pellaro hingegen sah ich den gleichen Fisch mit der Tarnung des Kies. Auch hier konnte ich ihn nur erkennen, wenn er sich bewegte – bei Stillstand war er absolut nicht zu sehen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich die Natur anpassen kann.

Eine kleine Wasserschlange habe ich auch gesehen – die nahm vor meinen herannahenden Schritten Reißaus und schwamm vom Ufer weg. War nicht besonders gross – vielleicht 40/50cm und komplett braungrau. War’s vielleicht nur eine Blindschleiche? Gehen die in’s Wasser? Keine Ahnung.

Leider konnte ich keine der unzähligen zauberhaften Libellen einfangen – sie tanzten permanent vor mir in der Luft herum, liessen sich aber nicht nieder.

Wir gingen wieder um den Teich herum – ich wollte sehen, ob man vielleicht von einer anderen Seite den Teich noch erreichen konnte – aber ich habe leider keine Stelle gefunden.
Wieder am Camper angekommen, schnappte ich mir das trockene Brot (eigentlich für die Vögel gedacht) und ging mit Nicol nochmal an den Teich. Die kleinen Fische kamen sofort in Scharen an, sobald ich ein Stück Brot hineingeworfen hatte.

Kleine Fische mit einem Stück Brot im Teich von Barão São João

Kleine Fische mit einem Stück Brot im Teich von Barão São João

Frösche konnte ich damit allerdings keine anlocken 😮

Habe unsere Reports seit dem Restart unserer Reise nochmal gelesen – bis zum 15. Juni 2014. Mann das war echt Chaos in unserem Camper – kaum zu glauben, dass wir in so kurzer Zeit geschafft haben alles unterzubringen! Auch für mich sind diese Reports immer wieder „neu“ und manche Bilder bin ich selbst verblüfft, dass mir so tolle Aufnahmen gelungen sind! Ich hoffe ich kann meinem Niveau treu bleiben und Texte und Bilder bleiben spannend ♥ Ich werde jedenfalls meine Berichte selbst noch einmal lesen – es ist wir „revuepassieren“ der Reise – nochmals erleben. Und ich werde gewiss auch 2013 nochmals revuepassieren lassen und auch die Zeit in #Genua – da bin ich mir sicher!

Ahhh – es ist aktuell 23:18 Uhr und ich bin echt müde! Wir haben noch eine DVD geschaut – war eine lustige Comedy – nun falle ich gleich in die Federn.

Der Himmel ist nun total wolkenlos und sternenklar – aber es ist auch wieder kühl geworden und der Wind lässt einen frösteln. Ich krabbel in die Federn und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥
Gepostet wird morgen in „alter Frische“ 😉

#Temperaturen am Freitag, 8. Mai 2015

Barão São João

9 Uhr

19,2°C

bewölkt

wenig Wind

Barão São João

13 Uhr

26,5°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Barão São João

17 Uhr

23,7°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Barão São João

21 Uhr

16,8°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

09.05.15 09:23

-…since 347 Days,

14 Hours and 38 Minutes back on Tour!!!

 

This Articel was read 516 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.