Dienstag, 28. Oktober 2014 – San Marco – Italy

Dienstag, 28. Oktober 2014

#San_Marco #Italy #Italien #Italia
Guten Morgen San Marco ♥
ahhhhh – um 6 Uhr war ich das erste Mal wach – es hatte aufgehört zu Regnen. Um 8 Uhr sind wir aufgestanden – haben beide gut geschlafen.

Direkt nach dem Frühstück konnte ich ein Bad im Meer geniessen – die Wellen waren jedoch ziemlich hoch. An der Grenze, wo ich mich noch hineintraue. Die Strömung war auch ausgesprochen stark, so dass mein Bad recht kurz ausfiel – ich will ja kein Risiko eingehen.

Wir entschlossen uns hier zu bleiben für heute. Baffo musste heute eh erst mal nachsehen, warum die Batterie nicht lädt (die zweite Batterie für Strom im Camper). Es war nur eine Sicherung, die zwar noch gut war, aber etwas oxidiert hatte und somit der Contact unterbrochen war.
Aber zuvor machten wir einen Spaziergang – ich mit Nicol erst am Strand entlang – wollte unbedingt Bilder und ein #Video von diesem herrlichen Strand machen. Der Strand ist zwar nur teilweise mit Sand, im Wasser sind kleine Kieselsteine – tun dem Bade-Vergnügen aber keinen Abbruch.

Eine Welle hat mich echt erwischt – hab nochmals eine zweite Dusche bekommen – zum Glück nur halb (der Kamera wegen!!!)! Aber mein Minirock war nass – ups!

Beach of San Marco

Beach of San Marco

Beach of San Marco

Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

Waves at the Beach of San Marco

#Video : http://youtu.be/p_RCWj_dc5o

Später haben Baffo und ich mit Nicol uns auf dem Weg getroffen und sind zusammen zurück. Baffo wollte sehen, ob es vielleicht einen besseren Platz gibt als der, auf dem wir stehen. Gibt es, aber in Anbetracht des Regens ist es sicherer hier stehen zu bleiben.

Zum Lunch zog es leider wieder zu und fing auch leicht an zu Regnen. Aktuell ist es trocken, gewittert aber über dem Meer und man hört es kräftig grollen.

Nach dem Lunch kam die Sonne wieder ein bisschen raus und wir unternahmen einen Spaziergang zur anderen Seite.

Beach and Forest of San Marco

Beach and Forest of San Marco

Ansonsten ist heute nicht viel passiert – ein ruhiger Tag – leider kein Strand-Wetter :/

Es gab den ganzen Abend Gewitter – aber nicht bei uns – es blieb tocken hier. Wenigstens was! Die meisten Gewitter waren auf See – einige aber auch um den #Etna / #Ätna herum

Morgen hoffen wir, dass wir die Alcantara-Schlucht besuchen können – das Wetter also mindestens so gut ist, wie es heute war. Falls es regnet, ziehen wir weiter – wir kommen irgendwann zurück nach #Sizilien !!! Das sowieso! #Sizilien ist wirklich sehr schön der Küste entlang! Die Menschen in #Sizilien sind ausgesprochen freundlich und zuvorkommend.

Damit sage ich – Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Dienstag, 28. Oktober 2014

San Marco

9 Uhr

20,2°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

San Marco

13 Uhr

18,0°C

bewölkt – entfernte Gewitter

wenig Wind

San Marco

17:30 Uhr

18,3°C

bewölkt – entfernte Gewitter

wenig Wind

San Marco

21 Uhr

15,5°C

bewölkt – entfernte Gewitter

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of San Marco: 24°C

 

26.05.14 09:00

28.10.14 21:54

-…since 155 Days,

12 Hours and 17 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 511 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.