20. August 2013 Castelldefels – Spanien

20. August 2013

Castelldefels

Soooooooooooooo windig war es heute am #Strand!
Am Morgen war noch die grüne Flagge gehisst – zu dem Zeitpunkt änderten die die Flagge gerade auf gelb!
Eigentlich ein tolles Photo! Die beiden, die da gerad am Bauen sind (übrigens haben die ein tolles Auto gebaut!), die würden sich über das Bild sicher freuen!

Wenn die morgen nochmal da sind, dann frag‘ ich die mal. Auch wenn die Spanier wenig Englisch können – ich komm‘ doch irgendwie zurecht hier
Das Restaurant in dem ich jetzt bin spricht auch nur der Chef Englisch (und der ist nur am Abend da) – aber wir schaffen es trotzdem mit Händen und Füssen, dass ich das bekomme, was ich möchte:)

Beach of Castelldefels

Beach of Castelldefels

Ordentlich? Das war schon eher stürmisch
Aber die Wellen waren heute wieder der Hammer!
Heute Morgen war ja lauer Ostwind und die Strömung war (trotz lauem Wind) sehr stark von Osten nach Westen) – als dann der Südwind kam, schlugen die Wellen also gegen die Strömung und es war ein wildes Toben im Meer! Ich als Erwachstene hatte Mühe auf den Beinen zu bleiben!

Ich bin noch eine Weile geblieben. Der Wind hat mich eigentlich nicht genervt. Aber die Typen, die hier rumrennen und ihre Getränke oder Eis verkaufen wollen. Die rennen durch die Leute und wirbeln den Sand auf, so dass man permanent paniert ist!

Der Sand ist hier nicht so fein wie in Frontignan (dort war man schon paniert bei dem Wind, wenn keiner rumging! Da hatte ich binnen von 2 Minuten kein Handtuch mehr, weil es UNTER dem Sand lag!). Aber wenn die da permanent durchmarschieren ist das dann schon nervig, wenn man dann dauernd den Flugsand abbekommt.

Wobei die Spanier (aber ich glaube, das sind eher Touris!) echte Schweinchen sind. Das WC am Strand sieht morgens aus… pffff… Das hab ich in Frankreich nicht erlebt! Aber in Frankreich hab ich auch kaum Fremde Kennzeichen gesehen, fast alles nur Franzosen aus allen Regionen. In Spanien sieht man viel mehr Fremde.

Und Barcelona ist ja um die Ecke – wer weiss, wer da so zum Feiern Nachts an den Strand kommt…

Den Müll der Strandparties – DEN finde ich morgens am Strand! Ich kann kaum glauben, dass Menschen solche Schweine sind!
Wenn da nicht permanent wer den Müll wegräumen würde, sähe jeder Strand bald aus wie eine Müllhalde!
Ich esse Morgens immer gleich einen Joghurt – so habe ich meinen ganz persönlichen Aschenbecher und den entsorge ich dann (natürlich mitsamt den Kippen) im Mülleimer!
Was alleine am Strand an Kippen rumliegen! Das ärgert mich jeden Morgen!
Denken die nicht an Kinder, die im Sand buddeln? MannMannMann…

Fliege dauernd aus dem Netz heute und komm über den Rechner auch nicht rein.
Hatte neulich ein WinDoof-UpDät – seither hab ich die Probs mit dem INet (WiFi). Dass ich aber gar nimmer reinkomm, das Problem hatte ich noch nicht.
Muss jetzt erst mal schauen… Sorry!

Setze jetzt das System zurück. Muss dann nochmal nach dem Passwort hier fragen. Hoffe, dass es dann wieder geht.
Über Handy hab ich kein Problem, also liegt es nicht am Netzzugang.
Fingertrommel – wenn man wartet wird jede Sekunde zur Stunde!

Bin wieder da!
Also WIN8 kann ich nicht empfehlen! Das zweite Mal, dass ich eine #Systemwiederherstellung machen musste!
Das musste ich bei Vista und WIN7 noch nie!
Und beide Male nach einem WinDoof-UpDät! Also bei jedem neuen UpDät dann die Angst, dass wieder was nicht funzt???

Also Win7 und Vista hab ich noch keine Systemwiederherstellung benötigt – bei WIN8 nun schon die zweite!
Und das jedes Mal nach einem UpDät! Grrrrrrrrrrrrrrrrrr
Was funzt als nächstes nimmer?
Und jetzt setz mal jemand vor WIN8, der NULL Ahnung hat! Der kommt doch gar nimmer weiter!

Mal so ein bild von hdeute „nachreich“

belle

belle

Nach Windstärke sonstwas (siehe Bild oben!)

#Castelldefels  – #Spanien #Spain #España #Spagna

This Articel was read 713 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.