…die Hoffnung stirbt zuletzt!

Samstag, 27. Mai 2017

Praia de #Carnota #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Praia de Carnota ♥
Julia trällert ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ – nöööö, ich will noch nicht aufstehen. Baffo pellt sich jedoch aus den Decken. Mir gelingt der Sprung aus dem Bett auch nicht beim 9-Uhr-Alarm – es wird halb 10 😮
Aber ich verpasse auch nix – ist alles wieder „grau in grau“ in allen Schattierungen!

My View today - Praia de Carnota – Spain

My View today – Praia de Carnota – Spain

…sieht doch aus wie im Allgäu – oder?

Für einen Moment wird es heller – wir entschliessen uns zu bleiben. Aber der Moment ist wirklich nur von kurzer Dauer :'( Auch zum Nachmittag kommt die Sonne nicht heraus – es bleibt gänzlich grau heute!

Die Wetter-App’s sagen auch nicht wirklich Gutes für die nächsten Tage. Das alte Wetter-App für A #Coruña meint es noch besser als das neue Wetter-App für #Carnota :'(

Altes Wetter-App: Wetter-Prognose A Coruña – Spain

Altes Wetter-App: Wetter-Prognose A Coruña – Spain

Neues Wetter-App: Wetter-Prognose Carnota – Spain

Neues Wetter-App: Wetter-Prognose Carnota – Spain

Das heisst also, dass die Reise morgen weiter gehen wird. Soooo schade, um diesen Strand hier, der ist so wunderschön! Und die Dusche funktioniert auch! Wäre gerne wieder einmal hier in die Fluten gesprungen – aber es soll wohl nicht sein, dieses Jahr!
Aber entscheiden wir morgen einfach neu – erst mal schauen, wie das Wetter tatsächlich ist. Oft genug irren sich die Wetter-App’s ja! Wenn morgen also dick die Sonne scheint, fahren wir natürlich nicht! Hoffen wir mal, denn Sonntags fahren wir ohnehin ungerne! Zu viele Radfahrer unterwegs, die trainieren und natürlich nicht hintereiander fahren, sonden alle in einer Traube die Strasse blockieren! Auch wäre es am Montag definitiv besser, denn Sonntags hat kein Tabak-Shop geöffnet – und wir müssen ja noch horten für Frankreich und Italien! Falls wir jedoch morgen fahren werden, steht unser nächstes Ziel schon fest! Cabo #Finisterre werden wir auslassen – auch den Playa de Os #Muiños – somit ist schon fast klar, wo unser nächstes Ziel sein wird, wenn man auf unsere Landkarte schaut!

Wir kommen jetzt in die Region von Spanien, die wir vermutlich ziemlich „rennen“ werden, weil es hier meist sehr unbeständig ist mit dem Wetter und auch bei Wolken gleich recht kühl wird.

Zum Lunch gönnen wir uns den gebeizten Lachs *schmatz*! Immer wieder einfach lecker – danach schaue ich kurz bei Facebook hinein, was es so neues gibt und auch auf unserer Seite – und dann heisst es wieder CandyCrushSaga zocken. Kann mich irgendwie bei dem Wetter zu gar nichts aufraffen!

Um halb 5 kann ich mich aufraffen und unternehme einen Spaziergang mit Nicol. Baffo sagt, dass das Meer bei Flut bis an die Dünen heran kommt, das will ich mir ansehen! Dass die Wellen laut und tosend sind, ist auch bei uns am Camper deutlich zu hören, obwohl wir nicht wirklich so nah am Strand stehen! Wir hören es nur – die Sicht zum Atlantik wird von den Dünen leider versperrt.
Ja – ich sehe deutlich die Spuren, die die Flut hinterlassen hat – der Strand ist somit so gut wie komplett von der Flut eingenommen. Es gibt kein trockenes Fleckchen mehr am Strand!

Praia de Carnota – Spain

Praia de Carnota – Spain

Da ich befürchte, dass es gleich regnen wird, gehen wir nicht allzuweit! An der Dusche gehen wir noch ein Stück weiter, drehen dann aber um und gehen zurück zum Camper! Da ich jedoch auch noch ein wenig in die andere Richtung schauen möchte, geht es dort noch ein bisschen weiter. Da kommt allerdings nichts interessantes, so drehen wir also wieder um. Es ist auch „Pappa“-Time und Nicol wartet nicht auf mich 😀
Baffo ist allerdings beschäftigt, so dass ich ihr „Pappa“ fertig mache

Zum Dinner zaubert Baffo wieder Carne Pizzaiola – wieder sehr lecker *Fingerleck*! Danach eine Runde Rommé, die ich heute wieder gewinne. Einen Sonnenuntergang gibt es auch heute leider nicht – nicht mal die Spur davon. Es ist zu wolkenverhangen!

Gute Nacht meine Lieben ♥

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar oder auch eine Bewertung ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Samstag, 27. Mai 2017

Praia de Carnota

9 Uhr

20,4°C

bewölkt

wenig Wind

Praia de Carnota

13 Uhr

24,3°C

bewölkt

wenig Wind

Praia de Carnota

17 Uhr

21,7°C

bewölkt

wenig Wind

Praia de Carnota

21 Uhr

19,7°C

bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Praia de Carnota: —–

 

26.05.14 09:00

27.05.17 23:05

09.05.17 12:30

20.06.13 12:30

…since 1097 Days,

14 Hours + 5 Minutes on Tour! (together)

…since 18 Days back in Spain

10 Hours + 35 Minutes…

…since 1437 Days,

10 Hours + 35 Minutes on Tour! (belle)

 

Zuletzt bearbeitet am 27.05.2017 um 23:05 Uhr

 

This Articel was read 3223 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.