Da fällt der Abschied leichter!

Mittwoch, 12. April 2017

Praia da #Murtinheira #Tocha – Praia de #Mira – Praia de #Poço da #Cruz #Ilhavo – Cais do #Bico #Portugal #Portogallo

Guten Morgen Praia da Murtinheira ♥
…nanü? Um 10 nach 9 falle ich heute schon aus dem Bett – was’n heute los? Na gut – heute geht es ja ohnehin weiter, denn wir brauchen Wasser! Ohne Wasser geht nix! Also müssen wir los!

Dass heute dann auch noch starker Nebel ist (Bild für die WhatsApp-Gruppe), macht es uns noch einfacher, von diesem wirklich schönen Ort gehen zu müssen. Auf mein Bad im Meer verzichte ich – ohne Sonne wird es nicht warm und der Atlantik ist ja eh‘ noch lausig kalt *bibber* – es gibt stattdessen eine Dusche im Camper!
In Rekordzeit sind wir startklar – schon um viertel vor 11 sind wir „OnRoad“ und in #Tocha finden wir Wasser an einem Brunnen – direkt am Marktplatz an der Kirche. Das ist für heute auch tatsächlich „My View today“ – also mein erstes Bild für heute! Inzwischen übrigens wieder strahlend blauer Himmel!

My View today - Tocha – Portugal

My View today – Tocha – Portugal

Der 80L-Tank ist auf dem Bild schon voll (rechte Seite) – jetzt wird der 100L-Tank (linke Seite) noch randvoll gemacht!

Wasser tanken in Tocha – Portugal

Wasser tanken in Tocha – Portugal

Die Tanks sind voll – wir können gehen! An einer sehr viel befahrenen Strasse in #Tocha sehen wir einen wilden Hund. Dieser hat so grosse Ähnlichkeit mit Nicol, das ist schon sehr verblüffend! Könnte glatt ihr Bruder sein! Der arme Kerl versucht über die lebhafte Strasse zu gelangen – hoffentlich passiert ihm nix!

Lunch gibt es dann irgendwo zwischen Lagoa de #Mira und Praia de #Mira – auf dem Weg zum Praia de #Poço da #Cruz (da hatten wir 2015 eine Nacht übernachtet – aber da wir nun ja wissen, dass dort die Dünen extrem hoch sind und man vom Parkplatz überhaupt nix vom Atlantik sehen kann, bleiben wir heute nicht hier, sondern machen uns weiter auf den Weg. Ausserdem ist es an der Küste noch immer sehr diesig – die Sonne kommt nur verhalten durch. Für Lunch gibt es den dritten Spiedino di Carne, den wir neulich zum Dinner nicht geschafft hatten – mit einer Portion Salat *schmatz*!

Wir schauen noch an den ein und anderen Strand – aber auch hier sind die Dünen sehr hoch (doppelt und dreifach so hoch wie unser Camper!) – nö… da muss man immer so viel klettern, bis man an den Strand kommt *pust* – also schauen wir weiter. Weiter finden wir einen InterMarché – dort huschen wir schnell hinein. Wir brauchen zwar nicht viel, aber es sollte bis zum 19. April reichen, denn am 19. April müssen wir Vodafone wieder aufladen lassen. Also kaufen wir ein paar Sachen, dass es sicher über Ostern reicht. Auch in den nächsten Lidl huschen wir hinein. Kaufen auch nicht viel – nur dies und das. Am 19. müssen wir eh los für Vodafone – also bleibt es heute bei ein paar Sachen.

Bald schon kommen wir in Cais do #Bico an – wir haben Platz in der ersten Reihe und stellen uns direkt hin!

Parking in Cais do Bico - Rua Vasco da Gama 90A, Murtosa Portugal (Ria de Aveiro) - April 2017

Parking in Cais do Bico – Rua Vasco da Gama 90A, Murtosa Portugal (Ria de Aveiro) – April 2017

Nun gibt es gleich den Sonnenuntergang – aber auch Dinner :wacko: …ich muss mich teilen! HILFE!
Nein – Baffo hat auch noch keinen grossen Hunger – ich kann also erst mal den Sonnenuntergang einfangen…

Sunset in Cais do Bico – Portugal – Automatik-Programm „Low Key“

Sunset in Cais do Bico – Portugal – Automatik-Programm „Low Key“

Sunset in Cais do Bico - Portugal

Sunset in Cais do Bico – Portugal

Sunset in Cais do Bico - Portugal

Sunset in Cais do Bico – Portugal

Sunset in Cais do Bico - Portugal

Sunset in Cais do Bico – Portugal

…dann gibt es lecker Seebarsch mit Kartoffel-Püree. Anschliessend mal wieder eine Partie Rommé (die ich verliere) – damit sage ich: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2017-04-12

Route 2017-04-12

https://goo.gl/maps/dmPZg35dhWv

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich. Wer sich gerne registrieren möchte, sende mir bitte eine eMail mit Wunsch-Benutzer-Name – ich kann diesen Namen dann mit der angegebenen eMail-Adresse anlegen. Bitte auf eine Bestätigungs-eMail dann achten zum Freischalten!

#Temperaturen am Mittwoch, 12. April 2017

Praia da Murtinheira

9 Uhr

15,7°C

Nebel

wenig Wind

Praia de Mira

13 Uhr

25,5°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Cais do Bico

17 Uhr

22,8°C

sonnig

mässiger Wind

Cais do Bico

21 Uhr

19,1°C

aufkommende Bewölkung

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Praia da Murtinheira: —–

 

26.05.14 09:00

12.04.17 23:43

04.02.17 12:00

28.06.16 23:00

…since 1052 Days,

14 Hours and 57 Minutes on Tour!!!

…since 67 Days back in Portugal

…and 11 Hours + 57 Minutes…

…seit 288 Tagen rauchfrei!

…and 0 Hours + 57 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 12. April 2017 um 23:44 Uhr

 

This Articel was read 556 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.