Spuren im Sand!

Sonntag, 20. November 2016

Playa las #Salinas #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Playa las Salinas ♥
…der 9-Uhr-Alarm erklingt… Nöööööööööööö ❗ ich steh‘ jetzt noch nicht auf! Hab wieder so verdammt schlecht und wenig erholsam geschlafen letzte Nacht :~ Keine Ahnung, warum ich derzeit keine Erholung im Schlaf finden kann, sonst habe ich nie Probleme! Baffo pellt sich aus den Federn, ich hingegen dreh‘ mich nochmal um, aber wirklich gut schlafe ich auch die letzte dreiviertel Stunde nicht mehr bis um viertel vor 10. Wie gerädert pelle ich mich aus den Decken – es ist bewölkt. Hmmm – okay – ich geh‘ trotzdem an den Strand 😛

My View today - Playa las Salinas – Spain → 10:39:13

My View today – Playa las Salinas – Spain → 10:39:13

…noch schaut’s echt grau aus und der Wind ist frisch! Habe zwar meinen Wind-Schutz dabei, aber ganz frei von Wind ist man ja doch nicht wirklich! Ich *bibber* also erst mal vor mich hin (springe aber trotzdem in die glasklaren Fluten!), und so gegen halb 12 kommt dann endlich die Sonne raus und ich kann mich langsam wieder aufwärmen!

My View today - Playa las Salinas – Spain → 12:35:15

My View today – Playa las Salinas – Spain → 12:35:15

Es kommt ein Herr an unseren Camper – er spricht Deutsch und Baffo verweist sofort an mich 😀 – er fragt, wo man hier die WC-Cassette entsorgen kann – er meint, da gäbe es offenbar hier irgendwo einen Platz. Von dem wissen wir aber nichts, was ich ihm auch sage, aber dass wir das an der Repsol-Tankstelle am Exit 420 machen und es da auch Wasser gibt.
Später fahren die beiden zu unserem Camper und wir unterhalten uns nochmal – nun auch mit der Frau zusammen. Zurück fahren wollen sie nicht, ihr Ziel ist für die nächsten Tage ein Platz in #Bolnuevo (wenn ich sie richtig verstanden habe).

Am Nachmittag frischt der Wind leider wieder sehr auf, so dass ich keine Lust verspüre, wieder an den Strand zu gehen – zumal ich den Wind-Schutz auch so platzieren müsste, dass er Schatten gibt. Und wer bitteschön will denn nun Schatten haben? Ich werde jetzt mit Nicol eine Runde spazieren gehen – Bis später meine Lieben ♥

Wir laufen ziemlich weit – erst an der Promenade am Playa la #Romanilla – dann direkt am Strand entlang! Meine leichte Jacke ist allerdings dabei und kann ich – auf Grund des Windes – auch sehr gut gebrauchen!

Segelboot vor dem Puerto Roquetas de Mar - Playa la Romanilla – Spain

Segelboot vor dem Puerto Roquetas de Mar – Playa la Romanilla – Spain

Dieses Segelboot ist schon seit dem Mittag hier und sieht man auch schon auf meinem zweiten Bild von heute!
An dieser Stelle drehen wir wieder um und just in diesem Moment hört Nicol wieder etwas, was sie wohl für einen Schuss oder ähnliches wahrnimmt und will schon wieder flüchten! Eine Leine habe ich nicht dabei, aber sofort ziehe ich meinen Gürtel aus meiner Jacke und glücklicherweise kommt Nicol zu mir zurück! Ich nehme sie also an die „Leine“! Mann, Mann, Mann, sie wird irgendwie immer ein bisschen verrückter!

Auf dem Rückweg kann ich einige Strandläufer auf Bild bannen! Die sind manchmal überhaupt nicht scheu und marschieren zuweilen keine 10 Meter von meinem Strand-Platz vorbei!

Strandläufer am Playa la Romanilla – Spain

Strandläufer am Playa la Romanilla – Spain

Die hellgrauen (vermute ich mal) sind Jungvögel – und je dunkler sie sind, um so ausgewachsener sind sie. Ob meine Annahme richtig ist, weiss ich nicht – ist nur eine Vermutung, weil die hellgrauen viel kleiner sind als die dunkleren! Rennen können die aber alle sehr gut! Wenn man die beobachtet, kann man die Beinarbeit kaum noch mit dem blossen Auge wahrnehmen! Die rennen so unglaublich schnell! Sie fliegen nur, wenn sie nicht mehr schnell genug laufen können (habe ich den Eindruck).

...unsere Spuren im Sand... - Playa la Romanilla – Spain

…unsere Spuren im Sand… – Playa la Romanilla – Spain

…*träller*! 😆 – ja, wenn ich Spuren im Sand sehe (egal, ob fremde oder unsere), hab‘ ich immer diesen Song im Ohr: „Deine Spuren im Sand *träller*, die ich gestern noch fand… *träller*!

Zum Dinner gibt es heute wieder mal *lecker* *schmatz* Pizza á la Baffo! Ahhhh, so lecker, das kann man sich kaum vorstellen!
Beim Nachtspaziergang bis zum Ende des Strandes – bereits auf dem Rückweg – wir kommen gerade an einem Camper aus #Frankreich vorbei, öffnet sich die Türe, aber niemand steigt aus :~ – sattdessen sitzt auf einmal eine Katze vor der Türe 😮
Nicol ist so perplex, dass sie nicht mal bellt 😆 – und ich kann sie auch gut von der Katze ablenken!

Ich bin sooooo müde, hänge den ganzen Tag schon wie ein Schluck Wasser in den Seilen – ich hoffe, dass ich heute Nacht endlich mal wieder besser schlafen kann! Gute Nacht meine Lieben ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

PS: Benutzerregistrierungen sind derzeit wieder möglich! Sollten sich Fake-Registrierungen jedoch häufen, werde ich dies wieder deaktivieren!

#Temperaturen am Sonntag, 20. November 2016

Playa las Salinas

9 Uhr

12,7°C

bewölkt

mässiger Wind

Playa las Salinas

13 Uhr

20,1°C

sonnig

kräftiger Wind

Playa las Salinas

17 Uhr

18,7°C

Sonne-Wolken-Mix

kräftiger Wind

Playa las Salinas

21 Uhr

18,4°C

teilweise bewölkt

kräftiger Wind

#Wassertemperatur: Playa las Salinas: 18°C

 

26.05.14 09:00

20.11.16 22:33

27.05.16 14:42

28.06.16 23:00

…since 909 Days,

13 Hours and 33 Minutes on Tour!!!

…since 177 Days back in Spain

…and 7 Hours + 51 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 20. November 2016 um 22:33 Uhr

 

 

This Articel was read 576 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.