Kurzbericht – Tag 16 – Standort Imperia (M)

Montag, 2. Mai 2016

#Imperia #Italy #Italien #Italia #Italia

Guten Morgen Imperia ♥
…heute trällert sich Julia ‘nen Wolf! Heute wird nicht aufgestanden – jedenfalls nicht ich :P Baffo klettert früher aus der Koje – ihn treibt der Hunger und er macht Frühstück. Nicol treibt auch der Hunger :lol: – denn sie weckt mich :o hehe! Also pelle ich mich auch aus den Federn irgendwann um halb 9 oder so… Und das „Ritual“ mit Nicol am Morgen kann beginnen ;)
Heute werden wir einen Tag hier rasten und die Gegend ein bisschen erkunden.

Noch vor dem Lunch unternehmen wir einen langen Spaziergang und ich bringe Euch wieder schöne Bilder mit! Zunächst ein Vogel, der mich ganz neugierig von oben betrachtet. Ist es eine Taube? Die Farbe ist eher ungewöhnlich.

Eine Taube? Imperia – Italy – 125mm

Eine Taube? Imperia – Italy – 125mm

Schöne Blüten mit betörendem Duft - Imperia – Italy

Schöne Blüten mit betörendem Duft – Imperia – Italy

Diese wunderschöne Blüte – deren Namen ich leider auch nicht weiss, blüht an einem Strauch und verströmt einen betörenden Duft! Die gelben Blüten erinnert ein bisschen an eine Orchideen.

Zerbrechliche Rose in zart Rosa - Imperia – Italy

Zerbrechliche Rose in zart Rosa – Imperia – Italy

Diese kleine Rose in zartem Rosa ist nicht grösser als 2,5/3cm – sie wirkt so zart und zerbrechlich – einfach wunderschön!

Rote Rose und Knospe - Imperia – Italy

Rote Rose und Knospe – Imperia – Italy

Auch diese Rose ist nicht grösser als 3cm – wunderschön anzusehen! Die Rosen wachsen alle in Miniatur-Rosenstöcken, daher sind die Blüten auch sehr zart und filigran.

Gelbe Rose - Imperia – Italy

Gelbe Rose – Imperia – Italy

And last, but not least – noch eine Rose. Dieses Mal eine fast vollständig geöffnete Rose in Gelb. Heute ist „Der Tag der Rosen“ für Euch ♥
Die Rosen habe ich allerdings nicht in dem angrenzenden Park (Parco Urbano San Leonardo – Imperia) aufgenommen, sondern auf einem Parkplatz nahe dem Hafen.

Farbenfrohe Mini-Blüten - Imperia – Italy

Farbenfrohe Mini-Blüten – Imperia – Italy

Auch von diesen wunderschönen und farbenfrohen Mini-Blüten in den Farben Gelb, Orange und Rot weiss ich den Namen leider nicht. Das Laub dieser Pflanzen erinnert ein wenig an Pfefferminze (ist es natürlich nicht!), denn auch die Färbung ist anders – geht von Grün am Ansatz ins Violett an den Spitzen über.

Just in Time – gerade als der Regen einsetzt, sind wir zurück am Camper und geniessen erst mal Gnocchi mit Pesto *hmmmjamjam*. Das graue und regnerische Wetter hält den ganzen Nachmittag über an – so vertreiben wir uns die Zeit mit Rommé spielen und ich gewinne sogar mal :D – normalerweise gewinnt meistens Baffo.
Erst kurz nach 5 klärt der Himmel wieder etwas auf und die Sonne kommt wieder hervor *jubel* – aber da wir hier nicht in Position stehen können, wie es das Solar-Panel verlangt, müssen wir den Camper umstellen :o
Das ist leider etwas lästig – lässt sich hier aber nicht umgehen. Wir werden diesen Platz auch in unsere Travel-Facts mit aufnehmen, denn der Platz hier ist gar nicht so schlecht! Der Eintrag hierzu ist schon erledigt und auch in unserer Landkarte ist dieser Platz schon zu finden – jetzt brauchen wir nur noch Internet :o
Aber das dürfte am 04. oder am 05. Mai erledigt sein.

Nach dem Dinner passiert nimmer viel. Ich mache mit Nicol noch die letzte Runde in der Abenddämmerung, spiele ein wenig mit ihr und dann geht es zurück zum Camper. Ihr Bett erwartet sie schon fertig und sie braucht nur noch hinein hopsen ;)

Noch ein Gedanke, den ich schon lange mal hinterlassen will, aber irgendwie nicht dazu komme! Ich finde die Camper immer ziemlich amüsant, die gross und fett eine Mitteilung irgendwo an den Fenstern kleben haben mit der Abbildung eines Hundes und den Worten wie: „Hier wache ich“ – oder „Vorsicht – bissiger Hund“ oder – „Deutscher Schäferhund“ oder oder oder… Das sind dann immer die, die überhaupt keinen Hund haben! Steht man mal ein paar Stunden näher an einem solchen Camper, stellt man fest, dass da überhaupt kein Hund vorhanden ist :o
Diejenigen, die einen Hund haben, haben eine solche Mitteilung nicht an den Fenstern kleben, weil sie eine solche gar nicht nötig haben. Der Hund schlägt schon von alleine an, wenn sich wer nähert, den sie nicht kennen.

Morgen nehmen wir also die letzte Etappe – bis zu unserem vorläufigen End-Ziel. Wir werden uns aber auch da nicht lange aufhalten, nur so lange es wirklich von Nöten ist! Dann geht es erst mal weiter in den Norden, an einen Platz, an dem wir im Mai 2014 schon waren für diverse Dinge, die ebenfalls erledigt werden wollen. Und dann? Keine Ahnung, wohin es uns führen wird – wir werden sehen :)

Damit schliesse ich für heute meine Zeilen und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Interview! → hier die Fragen stellen, die ihr schon immer mal fragen wolltet!
Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!

#Temperaturen am Montag, 2. Mai 2016

Imperia

9 Uhr

19,1°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Imperia

13 Uhr

24,3°C

bewölkt

mässiger Wind

Imperia

17 Uhr

21,6°C

bewölkt

mässiger Wind

Imperia

21 Uhr

16,2°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

05.05.16 16:13

01.05.16 15:41

…since 707 Days,

13 Hours and 7 Minutes back on Tour!!!

…since 1 Days back in Italy!

…and 6 Hours + 26 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 5. Mai 2016 um 16:13 Uhr

 

 

 

 

This Articel was read 372 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>