Wir rollen wieder!

Dienstag, 1. Dezember 2015

#Témara – # Bouznaki Plages – Ben #Slimane #Mohammedia #Marokko #Marocco #Marruecos
Guten Morgen Témara ♥
Schon um viertel vor 8 Uhr springe ich wieder aus den Federn – ich schiesse das Bild für die WhatsApp-Gruppe (welches ich aber leider nicht senden kann *grummel*). Naja – auch dieses Problem werde ich hoffentlich bald lösen können. Es könnte daran liegen, dass der Stick von Maroc Telecom NICHT unter WiFi gelistet ist, sondern unter „Wählverbindungen“. Die Verbindung ist zwar geteilt, aber es kommt kein Internet am SmartPhone an :/

3G IAM prepaye

3G IAM prepaye

Die „alte“ Wählverbindung für VodafoneWV brauchte ich damals ja für den Vodafone-Stick aus #Italien. Der aus #Spanien lief ohne diese Wählverbindung.

Naja – mal schauen, was der Tag heute so bringt. …erst mal nach einer neuen Batterie schauen.
…mal wieder „von wegen“ – wir kommen gar nicht erst weg vom Platz hier, denn die Batterie macht keinen Mucks mehr 😮
Baffo fragt einen weiteren Gast, ob er helfen kann, aber die sind schon 4 Jahre hier, weil der Motor defekt ist und nicht wegkommen. Na hoffentlich ist das nicht auch unser Schicksal 😮 Er fragt den Eigentümer des Campingplatzes um Starthilfe, aber nüscht zu machen. Der Besitzer ordert Mechaniker, die auch bald kommen.
Baffo verschwindet mit den beiden, um eine neue Batterie zu kaufen.

Ich versuche inzwischen, ob ich die Internetverbindung zum SmartPhone nicht doch noch irgendwie hin bekomme und nach langen Versuchen gelingt es mir sogar! Dann – kaum, dass ich die Verbindung habe, ist sie auch schon wieder weg :/ Das genau zu erklären, werde ich die nächsten Tage tun (wenn wir dann irgendwann mal einen Platz zum Relaxen gefunden haben) – im Moment habe ich keine Zeit dafür, denn Baffo ist mit den Mechanikern und einer neuen Batterie zurück.
Die Batterie ist schnell eingebaut und nun ist Lunch-Time. Zwei Probleme gelöst – wir hoffen, dass nicht noch ein Problem hinzukommt! Ich hoffe auch, dass ich morgen Früh die Verbindung zum SmartPhone wieder herstellen kann.

Dass wir diesen Camping-Platz nicht in unsere Travel-Facts aufnehmen, hat seinen Grund. Bei Tageslicht zeigt es sich – der Platz hier ist eher heruntergekommen und verwahrlost. Die Toiletten (Stand-Klosetts) sind unbrauchbar, da viel welkes Laub in den Abflüssen steckt und vermutlich auch kein Wasser rennt. Bei den Duschen sind alle Duschköpfe weg und andere sanitäre Anlagen (Waschbecken für Wäsche ect. pp) sind in einem desolaten Zustand und Wasser läuft nicht. 70DH sind für diesen Platz absolut überbezahlt – wir hätten gestern Abend vielleicht handeln sollen. Aber gut. Wir sind froh, dass wir hier recht unkompliziert Hilfe bekamen.

Nach dem Lunch rollen wir wieder *jubel* – weiter ‚gen Süden und folgen einem Schild „Bouznaki Plages“ – der Strand entpuppt sich als ziemlich weit weg und geschützt durch einen Steinwall. Zuvor konnten wir einige Schilder sehen, dass Schwimmen am Strand gefährlich sei (vermutlich daher ist hier ein Steinwall zum Schutz).
Mein Bild ganz oben entsteht bei Ebbe. Wir halten für die Kaffee-Pause hier → Bouznaki Plages. Stehen kann man hier jedoch weniger mit einem Camper. Es gibt zwar einen Parkplatz an den Restaurants, aber das entspricht nicht so ganz unseren Vorstellungen nach einer kleinen „Traum-Oase“.

Wir suchen also weiter und folgen der R322 bis kurz vor #Mohammedia – genauer eigentlich Ben #Slimane – ein Vorort von #Mohammedia
Eigentlich wollen wir uns hier häuslich niederlassen, aber ein Guard (selbsternannt???) meint, dass das Nächtigen hier nicht erlaubt sei und die Polizei einen nach 20 Uhr verscheuchen würde. Schade – das Panorama ist fabelhaft!

Ben Slimane, Mohammedia, Marokko

Ben Slimane, Mohammedia, Marokko

Ben Slimane, Mohammedia, Marokko

Ben Slimane, Mohammedia, Marokko

…und ein traumhafter Sonnenuntergang wäre hier garantiert gewesen… Freistehen ist offenbar gar nicht so einfach in Marokko. Sofort findet sich ein Guard ein, der einen entweder verscheucht oder diverse Aufmerksamkeiten möchte (Wein, Zigarette etc.) und bald etwas lästig wirkt.

Da es schon wieder reichlich spät ist, begeben wir uns in den nächstgelegenen Camping-Platz und werden auch ruckzuck fündig. Direkt nahe den Klippen ist der Camping-Platz Mimosas Beach Club.
Wir stehen hier für 70DH mit Strom – im Gegensatz zu dem Camping-Platz von voriger Nacht, der nicht mal Strom hatte und eher heruntergekommen wirkte zum gleichen Preis…
Die Toiletten (keine Stand-Klosetts) sind jetzt zwar auch nicht wirklich sauber und auch die Duschen nicht (Duschen werde ich hier sicher nicht!!!), aber immer noch besser als der Camping-Platz von letzter Nacht.

So – jetzt habe ich erst mal den Eintrag vorbereitet für die Travel-Facts – den werde ich dann morgen posten, wenn wir wieder weg sind, oder vielleicht am Morgen, ehe wir gehen. Auf der Map Marocco ist der Eintrag zwar schon vorhanden, führt aber noch ins Leere.

Jetzt mach‘ ich erst mal ’ne Pause – Bis später meine Lieben ♥

Nach lecker Fisch und Kartoffelpüree mache ich mit Nicol noch einen kleinen Spaziergang zum Strand – naja, zumindest fast bis zum Strand (das Rauschen der Wellen kann man von unserem Platz hier hören, aber wir stehen auch recht weit vorne). Nicol schnüffelt ihre eMails und ich geniesse die diesige Nacht (aber ohne Wolken).

Viel passiert heute nicht mehr und ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-12-01

Route 2015-12-01

https://goo.gl/maps/BnEZLZPWLyo

#Temperaturen am Dienstag, 1. Dezember 2015

Témara

9 Uhr

14,7°C

sonnig

wenig Wind

Témara

13 Uhr

21,0°C

sonnig

wenig Wind

Ben Slimane

17 Uhr

20,4°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Ben Slimane

21 Uhr

16,9°C

klar / diesig

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

01.12.15 22:08

…since 554 Days,

13 Hours and 8 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

6 Month,

and 7 Days

 

Veröffentlicht am 1. Dezember 2015 um 22:08 Uhr

 

This Articel was read 517 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.