Winterzeit ist blöde…

Samstag, 14. November 2015

#Tarifa #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Tarifa ♥
…gesagt, getan! Um 10:30 Uhr sind wir fertig – auch die linke Seite glänzt nun mit unserer URL www.camper-news.com!
Schon nach dem Aufstehen schiesse ich ein Bild von der rechten Seite für die WhatsApp-Gruppe – noch mit dem Klebeband als Hilfslinie und Buchstaben-Trenner. Daher gibt es hier noch kein Bild – erst wenn alles wirklich fertig ist!

Der Wind ist – wie vom Yahoo Wetter-App gestern schon angekündigt, sehr kräftig heute (32km/h von ONO – aber die Böen dürften weit kräftiger sein) – werde wohl nur schnell nach dem Lunch kurz in die Fluten springen und dann gleich wieder zurück zum Camper gehen. Ich schätze mit dem Wind heute ist es unmöglich, den Wind-Schutz zu platzieren. Ausserdem habe ich wenig Lust auf Fliegen-Alarm :c

Nach dem Lunch fordert Nicol ihren Spaziergang ein. Wir gehen erst zum Strand. Aber dort gibt es eine Menge Flugsand.

Flugsand am Playa de los Lances Norte – Tarifa

Flugsand am Playa de los Lances Norte – Tarifa

Flugsand am Playa de los Lances Norte – Tarifa

Flugsand am Playa de los Lances Norte – Tarifa

Unsere Spuren im Sand sind bald verschwunden – und wenn man ganz genau hinschaut, dann sieht man auch, dass Nicol’s lange Leine binnen weniger Sekunden vom Sand schon komplett überweht ist.

Immer wieder stelle ich mir die Frage, wie man den Wind auf ein unbewegtes Bild bannen kann. Aber mit dem Flugsand ist mir das gelungen – aber auch mit den beiden Bildern von den Wellen, bei denen man sehr gut sehen kann, dass die sich brechenden Wellen nach hinten weg geweht werden.

Waves at Playa de los Lances Norte – Tarifa

Waves at Playa de los Lances Norte – Tarifa

Waves at Playa de los Lances Norte – Tarifa

Waves at Playa de los Lances Norte – Tarifa

Die Wellen sind heute nicht sehr hoch – das liegt zum einen daran, dass gerade Ebbe ist (da sind die Wellen ohnehin meist kleiner), aber auch daran, dass die Wellen gegen den stürmischen Wind eigentlich wenig Chancen haben.
Auf mein Bad im Meer habe ich heute bei dem Sturm echt wenig Lust… Will ja nicht weg fliegen :v

Es gibt noch ein Bild aus 1000 und einer Nacht!

1000 und eine Nacht - Abendrot und Sichel-Mond - Playa de los Lances Norte - Tarifa

1000 und eine Nacht – Abendrot und Sichel-Mond – Playa de los Lances Norte – Tarifa

Winterzeit ist irgendwie blöde – man isst zu früh zu Abend und ist um 21 Uhr schon müde :13unsure: Ich mag es viel lieber, wenn es bis um 22 Uhr noch hell ist – da ist man irgendwie viel wacher als in der Winterzeit, wenn es um 18 Uhr schon dunkel wird – und bis zum 21.12. haben wir noch einiges an Zeit, was die Tage täglich verkürzen wird :/ …und in #Marokko stellen wir nochmals eine Stunde die Zeit zurück – da ist es jetzt gerade mal aktuell 20:04 Uhr – wie in Portugal. Wenn wir also – nur mal angenommen – Ende März zurück nach Spanien kommen sollten, stellen wir die Uhr zwei Stunden vor 😮

Ach ja *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – ich bin ja sooo müde und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Samstag, 14. November 2015

Tarifa

9 Uhr

18,6°C

Sonne-Wolken-Mix

kräftiger Wind

Tarifa

13 Uhr

22,7°C

Sonne-Wolken-Mix

stürmisch mit Böen

Tarifa

17 Uhr

20,8°C

sonnig

kräftiger Wind

Tarifa

21 Uhr

17,8°C

klar

kräftiger Wind

#Wassertemperatur: Playa de los Lances Norte: —–

 

26.05.14 09:00

14.11.15 21:16

…since 537 Days,

12 Hours and 12 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

5 Month,

and 20 Days

This Articel was read 1452 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.