Grünes Licht für Nicol!

Dienstag, 3. November 2015

La Cala de #Mijas #Torreblanca #Fuengirola #Estepona #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen La Cala de Mijas ♥
…die ganze Nacht Regen – mal mehr, mal weniger :negative: Wir stehen trotzdem um 10 nach 8 Uhr auf – Julia trällert ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ nur einmal und wir warten auf die Wiederholung, die aber nicht kommt. Vermutlich habe ich den falschen Button erwischt und sie ganz abgestellt 😮
Ein graues Bild für die WhatsApp-Gruppe schiessen und bei einer Tasse Tee wieder erst mal aufwachen.

Um 11:30 Uhr haben wir wieder Termin bei der Tierärztin – wir hoffen, dass sie heute zufriedener ist mit der Wunde. Ich denke, wir können heute endlich weiter fahren – denn auch in #Estepona müssen wir wohl eine Weile bleiben, falls die (Surcaravaning) die Sprungfeder tatsächlich bestellen können und vielleicht auch die Tachowelle. Einen Tierarzt gibt es auch dort (den hatten wir im März gesehen), somit dürfte die Weiterbehandlung kein Problem sein.

Wasser tanken, WC-Cassette gleich nochmals leeren und um 11 Uhr machen wir uns auf den Weg zur Tierärztin. Um viertel vor 12 Uhr sind wir schon wieder draussen. Die Tierärztin gibt uns grünes Licht – wir können weiter und brauchen auch keinen anderen Tierarzt mehr aufsuchen. Wir sollen noch eine Woche weiter täglich verbinden (wie gehabt), dann sollte es gut sein. *jubel*!!!
Nun stehen wir für Lunch auf dem Parkplatz eines riesen Commercial Centers „Miramar“ – irgendwo zwischen #Torreblanca und La Cala de #Mijas – wir hatten hier einen Eroski-Markt gesehen und Baffo wollte schnell hinein – wir brauchen neue Scheibenwischer. Leider findet er die, die wir brauchen nicht.

Nach dem Lunch huschen wir beide schnell wieder rein, denn Baffo hatte einen Vodafone-Shop dort gesehen. Wir müssen zwar noch nicht dringend nachladen, aber in zwei/drei Tagen dann schon. Und besser hier, weil wir hier gut einen Parkplatz haben. Aber die Frau ist „etwas blöde“ – sie ändert einfach mal so unseren Tarif (und das, obwohl wir ihr genau sagen, was wir wollen und es ja meist überhaupt kein Problem gibt) – sie ändert von MegaUser auf SuperUser – wir bezahlen zwar nur 15 EUR, aber erhalten auch nur 1,2GB.

Dann gibt’s nochmals La Cala de #Mijas – Kaffee-Pause – denn rund um #Marbella braucht man nicht hoffen, irgendwo was zu finden und besser nicht in Stress geraten! Aber danach sind wir weg hier!!
Und so ist es dann auch – wir brechen fast fluchtartig auf – endlich weg von hier!!!

Gegen 16:30 Uhr kommen wir in #Estepona an und hoffen, dass wir hier bleiben können (man erinnert sich vielleicht, im März 2015 wurden wir von der Local Police verscheucht – aber heute wissen wir es besser [wir parken nur – wir campen nicht!] – und legen es ggf. an!) Aber erst mal müssen wir morgen in Erfahrung bringen, ob Surcaravaning uns das/die benötigte/n Teil/e organisieren können. Auch einkaufen ist dann wieder mal angesagt – Nicol brauch was in den Futternapf (Hühnchen) und wir auch 😛 und und… – also morgen ist nochmals „Programm“ angesagt.

Es gibt heute kein Bild (nur für die WhatsApp-Gruppe und für die Position) – sorry meine Lieben ♥

Ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-11-03

Route 2015-11-03

https://goo.gl/maps/Z1VTH9QHPXS2

#Temperaturen am Dienstag, 3. November 2015

La Cala de Mijas

9 Uhr

18,4°C

bewölkt / Regen

mässiger Wind

Fuengirola

13 Uhr

22,0°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Estepona

17 Uhr

22,1°C

bewölkt

mässiger Wind

Estepona

21 Uhr

18,5°C

bewölkt

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

03.11.15 21:16

…since 526 Days,

12 Hours and 16 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

5 Month,

and 9 Days

This Articel was read 449 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.