Auf der Jagd nach einem Einkaufswagen :o

Montag, 24. August 2015

Parco #D’Irta – Duna del #Pebret #Peñíscola – Parco #D’Irta – Duna del #Pebret #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Parco D’Irta – Duna del Pebret ♥
Julia trällert 2 Mal ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ bis wir den Weg aus den Federn schaffen *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – aber es hilft nix – Aufstehen ist angesagt, denn wir haben heute einiges auf dem Programm.
Baffo will zur Post fahren und das Paket abholen, welches auf ihn wartet. Wir werden auch unsere Vorräte wieder auffüllen, Wasser tanken und entsorgen (hoffentlich können wir das in einem der Campings erledigen – aber ich schätze ja) und dann kehren wir wahrscheinlich hierher zurück und werden weitere Tage hier relaxen.

Jetzt stürze ich mich aber erst mal in die Fluuuuuuuuuuuuuuuuteeeeeeeeeen!!! Herrlich! Ich bin fast alleine – nur die junge Familie aus #Tübingen ist schon hier.
Ich geniesse mein Bad – das Meer ist ruhig und klar.

In Rekordzeit sind wir startklar – um 10 nach 10 Uhr starten wir nach #Peñíscola (sagte ich schon, dass ich die Strasse nicht mag :dizzy: ) – aber schlieslich ist die Strasse geschafft und wir finden promt (was’n Glück) einen Parkplatz direkt vor der Post.
Wasser können wir an dem Brunnen hier nicht tanken – es ist Haupt-Saison und alle Parkplätze sind belegt. Wir würden die ganze Strasse blockieren.
Daher fragen wir im Camping „La Volta“ (https://maps.google.de/maps?q=40.397933,0.4030892) nach – wir bezahlten 11 EUR, verbringen gemütlich (gemütlich???) den Tag hier, werden später Wasser tanken und WC-Cassette reinigen (Abwasser ist schon entsorgt), einkaufen fahren und dann geht es zurück zu unserer kleinen Oase.
Das freie WiFi hier auf dem Campingplatz nutze ich, um zwei #Video hochzuladen (Praia de #Riashttp://youtu.be/0fasO_H8pSg und Praia de #Carnotahttp://youtu.be/-S7iwSp0hQc) und die unzähligen Header-Bilder, die ich neulich erstellt habe – komme auf satte 330MB Verbrauch 😀 nach all der Arbeit.
Jetzt springen wir noch schnell in den Pool. Aus dem „schnell“ wird mehr als eine Stunde! Wir geniessen das kühle Nass und ich schwimme mehrere Runden. Mein Kraul-Versuch scheitert allerdings an meinen langen Haaren, die nicht zusammengebunden sind 😮 – ich bekomme keine Luft!
Es ist schon erstaunlich – im November 2013 wollten wir hier übernachten und der Camping war VOLL! Jetzt im August ist also weniger los, als im Winter mit den ganzen Überwinterer 😮 – wir standen 2013 im Camping Vizamar. Für den Campingplatz „La Volta“ werde ich die Tage noch einen Eintrag in die Travel-Facts anlegen. Leider gibt es keine Waschmaschine, bzw. keinen Trockner hier auf dem Platz – der Camping nutzt den Service einer Wäscherei. Schade – wir hätten promt gleich alles durch die Maschinen gejagt!

Viel zu spät lösen wir uns vom Free-WiFi – das zu der Stunde ohnehin sehr zäh löft und man eigentlich eh nix machen kann, weil das Laden der Seiten gefühlte Stunden braucht. Nachdem alles erledigt ist – Wasser tanken, WC-Cassette leeren und wir los kommen, ist es schon 19 Uhr – und wir müssen noch einkaufen :dizzy:

Der Mercadona in Peñíscola ist brechend voll! So voll, dass kaum ein Einkaufswagen zu ergattern ist – meine Herren! Was’n los heute? Haben sich heute alle kurz nach 19 Uhr im Mercadona verabredet? Da Baffo noch einen Parkplatz sucht, während ich schon auf der Jagd nach einem Einkaufswagen bin, holt er mich im Supermarkt bald ein. Halleluja – das ist ja ein echter Kampf heute – man kommt kaum voran, weil alle Gänge hoffnungslos verstopft sind. Aber schliesslich sind wir durch und gehen an eine der Kassen. Es sind übrigens ALLE Kassen geöffnet – und somit warten wir an der Kasse tatsächlich nur wenige Minuten. Aber eines ist sicher – wir gehen jedenfalls nie mehr so spät einkaufen!

Fortsetzung folgt – jetzt gibt’s erst mal lecker Pizza – um aktuell 21:26 Uhr!

Ahhhh – *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – bin ich müde!
Aber die Fortsetzung kommt noch!

Endlich können wir wieder los fahren – unserem kleinen Paradies entgegen. Baffo hat Bedenken, dass gerade jetzt viele nach Hause fahren und uns viele Fahrzeuge entgegen kommen werden – und genauso ist es dann auch.
Das Bild ist total unscharf – keine Ahnung, wo der Focus lag – aber vielleicht es das ganz gut so. Somit kann man weder ein Gesicht noch ein Nummernschild erkennen!

Und nun? Wer setzt zurück? Anfahrt zum Parco D'Irta - Duna del Pebret

Und nun? Wer setzt zurück? Anfahrt zum Parco D’Irta – Duna del Pebret

Wir kommen gerade um eine atemberaubende, sehr abschüssige Aussenkurve, als uns gleich vier Fahrzeuge entgegen kommen. Der Fahrer im zweiten Wagen steigt aus und meint, wir müssen zurücksetzen – aber bei einer Aussenkurve ohne Befestigung – nein Danke! Die vier Wagen setzen schliesslich ein paar Meter zurück, Baffo quetscht sich in eine kleine Erweiterung (in Höhe des zweiten Wagens), steigt aus und winkt die Fahrzeuge durch. Links sieht es aus, als wäre eine Mauer – aber das täuscht. Es ist Gras und Gebüsch und dahinter sieht man die weiterführende Strasse – auf der uns dann auch schon das nächste Fahrzeug entgegen kommt 😮
Baffo rangiert zuweilen so nah an der abfallenden Seite, dass ich wiederholt die Luft anhalte. Die Strasse mögen wir beide nicht – sie ist nicht ungefährlich und unbequem – auch Nicol straft uns immer wieder mit ihren Blicken wegen der Schüttelei.
Endlich kommen wir an und „unser Parkplatz“ ist frei *jubel* – denn es ist der einzige Parkplatz, bei dem wir unser Solar-Panel perfekt nutzen können, ohne gleich zwei oder drei Parkplätze in Beschlag nehmen zu müssen!

Ahhhh – ich bin müde! Das war ein spannender aber auch anstrengender Tag. Ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥ *gäääääääääääähhhhhhhhhhn*

PS: das wird heute offenbar nix mehr mit dem Posten – ich erhalte permanent die Meldung UMTS – BEGRENZT = Ohne Internet 😮
Auch nach einem Neustart des Computers ändert sich nix. Vodafone ist offenbar überlastet – oder beleidigt, dass wir heute das Free-WiFi nutzten 😮
Nun – aktuell 00:07 Uhr – es geht noch immer nix! Ich werde mich jetzt nicht ärgern! Ich gehe schlafen!

Ohhh – at least! Es scheint ja doch noch zu klappen! – Nein – es klappt nicht. Nun habe ich wieder BEGRENZT :dizzy:
OK – ich ärgere mich doch! Nun ist es aktuell 00:30 Uhr – ich breche für heute ab! …und dann klappt es doch noch….

#Temperaturen am Montag, 24. August 2015

Parco D’Irta – Duna del Pebret

9 Uhr

28,5°C

sonnig

windstill

Peñíscola

13 Uhr

33,8°C

sonnig

wenig Wind

Peñíscola

17 Uhr

34,8°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Parco D’Irta – Duna del Pebret

21 Uhr

26,6°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Platja del Pebret: 27°C

 

26.05.14 09:00

25.08.15 00:31

…since 455 Days,

15 Hours and 31 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

2 Month,

and 30 Days

This Articel was read 508 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.