Gutes wird niemals sterben!

Montag, 8. Juni 2015

Praia das Pedras #Negras #Fão – Foz do #Neiva #Darque #Viana do #Castelo #Portugal #Portugal #Portogallo #Portugal

Guten Morgen Praia das Pedras Negras ♥
Heute war Julia mit ihrem Weckruf
wieder chancenlos… kurz hach halb 8 sind wir aus dem Bett gesprungen.
Nach ein paar Regentropfen kam aber bald die Sonne wieder hervor und es ist anzunehmen, dass es heute ziemlich heiß wird, denn schon um 10 Uhr kommt man ins Schwitzen 😮
Kurz nach 10 sind wir startklar, Wir brauchen Wasser!
Aber zuvor sprang ich noch in die Fluten – die Brandung war heute weniger heftig und ich traute mich 😛

Wasser finden wir zwar schnell – in Fão an einem Brunnen – erbaut 1894 – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=41.5114724,-8.7688294 – aber der Brunnen gibt nur ein kleines Rinnsal ab – damit brauchen wir Stunden… Wir beschliessen auch Lunch hier zu nehmen (Melone mit Prosciutto) – dann brauchen wir später nicht mehr dafür anhalten und der Platz ist nett und ruhig an einem Park an einer Kirche.
Stunden haben wir jetzt war nicht gebraucht um den 100L-Tank
zu füllen, aber gute 30 Minuten. Der 80L-Tank war noch nicht ganz leer, für den werden wir jetzt nicht mehr so lange brauchen.
Haare waschen an diesem Brunnen? Mission impossible – da würde ich das Shampoo nie wieder heraus bekommen 😮 Somit muss ich das die Tage dann halt mal wieder im Camper machen :/

Am Praia do #Ofir versuchen wir unser erstes Glück für heute. Navi-Dame sagt, dass man diesen Strand gesehen haben muss – aber vom Strand sehen wir nix – Hotels und Hochhäuser, sowie Dühnen versperren die Sicht. In #Esponende (da war Baffo 2013 gewesen – aber in einem Pinienwald und nicht am Meer) bleiben wir nicht (daher wird der Platz auch nicht aktualisiert) und am Praia de Belinho versuchen wir ein zweites Mal unser Glück. Ein grosser Parkplatz, aber vom Meer – wieder mal nichts zu sehen :/ Somit wieder 5km Kopfsteinpflaster zurück. Holperdiholper…

Am nächsten Schild „Praia“ biegen wir wieder links ab. Uns erwarten wieder rund 5km holperdiholper und auch an diesem Strand (dessen Namen ich nicht weiss), ist nichts für uns bei. 5Km holperdiholper zurück und Nicol straft mich schon wieder mit ihren Blicken 😮 ….weiss gar nicht, was sie hat die Kleine – ist doch ne super Ganzkörper-Massage für sie 😀

Nächster Strand – Foz do #Neiva und wir biegen direkt wieder links ab. Auch hier wieder die Dünen meterhoch und der Parkplatz hier ist leider zwar ganz nett an einem kleinen Fluss – aber die Aussicht ist jedenfalls nicht auf’s Meer. Wir sind genau hier: https://maps.google.de/maps?q=41.6087615,-8.8064173
Aber wir bleiben für die Kaffee-Pause hier. …wir sind ganz schön verwöhnt… Für viele mögen diese Plätze wunderbar sein – wir wollen auch mit dem Auge verwöhnt werden.

Am Praia de #Amorosa werden wir auch nicht fündig. Die kleine Stadt ähnelt einer Grossbaustelle derzeit – an allen Ecken wird gebaut und erneuert…
Also fahren wir weiter nach #Darque – auch da stand Baffo 2013 schon. Auf einem kleinen Parkplatz nahe einem Strand – dem Praia de Cabedelo (https://maps.google.de/maps?q=41.6838188,-8.8333879 von dem es aber keinen Eintrag in unsere Travel-Facts gibt. Von dort aus sehen wir einen Strand an der anderen Seite des Rio #Lima in #Viana do #Castelo und entschliessen uns, auch noch diese Ecke zu erkunden und bleiben schliesslich hier. Praia do #Norte – Marginal, #Viana do #Castelo #Portugal – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=41.6998742,-8.8544597
Ist zwar wieder nicht der „perfekte Platz“ für uns und somit heisst es für uns weiter suchen morgen, aber für heute stehen wir erst mal hier! Die ganzen holperdiholper-Strassen waren anstrengend. Wir haben zwar ansich kaum Kilometer zurückgelegt, aber das meiste mal wieder mit einem Geschüttel… In die Travel-Facts schafft es heute kein Platz, den wir besucht haben (ausser der, der schon drin ist – #Esposende – aber der wird nicht aktualisiert werden), aber in die Pit Stops – Travel Stops werde ich wohl alle vier aufnehmen, denn zum einen ist Wasser immer wichtig für alle Camper und man kann zuweilen auch dort stehen mal für eine Nacht.

Nachdem wir uns hier häuslich eingerichtet haben, machten wir einen kleinen Spaziergang – besonders das alte Gebäude ganz in der Nähe hatte es uns angetan. Es ist 1703 erbaut. Fortim da Areosa / Fortim da Vinha – sagt zumindest GoogleMaps. Finde auch bei Wikipedia was dazu.
Man kann über einen kleinen Trampelpfad nach oben gelangen und eine traumhafte Aussicht geniessen!

View from Fortim da Areosa - Fortim da Vinha to Viana do Castelo – Portugal

View from Fortim da Areosa – Fortim da Vinha to Viana do Castelo – Portugal

View from Fortim da Areosa - Fortim da Vinha - Portugal

View from Fortim da Areosa – Fortim da Vinha – Portugal

Von hier aus habe ich auch das Bild für unseren Standort gemacht.

Portugal neigt sich dem Ende – aber wir wollen eigentlich noch ein paar Tage hier bleiben, denn der Vodafone-Stick wurde ja eben erst aufgeladen und Baffo kann noch einiges für die Travel-Facts aus Frankreich recherchieren, so lange wie wir die 5GB haben. Werden also gleich mal Krisensitzung abhalten und beraten, was wir tun wollen.
Es gibt nur noch wenige Strände, die uns von Spanien trennen und zu nah sollten wir nicht an die Grenze, da sonst Roaming eventuell genutzt wird 😮
Na – noch 3 Strände haben wir laut unserer Landkarte – hoffen wir, dass nicht der letzte Strand dort für uns sensationell ist – könnte zu nah an der Grenze sein…

Bis später meine Lieben ♥

Später ist jetzt – aktuell 22:09 Uhr ♥ – viele Male werde ich in privaten Nachrichten gefragt, ob es Sinn macht das Objektiv 55/300 für eine Nikon zu kaufen. Ich würde sagen – seht einfach selbst!

Möwen in Viana do Castelo – Portugal - aufgenommen mit 55mm (möglich mit dem Objektiv 18/55 oder 18/105)

Möwen in Viana do Castelo – Portugal – aufgenommen mit 55mm (möglich mit dem Objektiv 18/55 oder 18/105)

Möwen-Nachwuchs in Viana do Castelo – Portugal – aufgenommen mit 300mm

Möwen-Nachwuchs in Viana do Castelo – Portugal – aufgenommen mit 300mm

Hier kann man sehr gut erkennen, dass es sich offenbar um Nachwuchs handelt (ganz links im Bild ist eine ausgewachsene Möwe, während man auf dem vorigen Bild nur Möwen erkennen kann! Somit mag ich auf die Frage der Notwendigkeit zwar keine Antwort geben, aber es ist sehr sinnvoll es zu haben.
Allerdings sollte man eine sehr ruhige Hand haben – es gibt zwar den Bild-Stabilisator (den man ein- oder abschalten kann), aber wer keine ruhige Hand hat, sollte lieber ein Stativ verwenden – auch mit Bild-Stabilisator.
Viele Bilder, die ich in #Genua (speziell von den Möwen, aber auch von Nicol) veröffentlicht habe, sind mit 300mm aufgenommen! Wer schnell die Einträge finden will – der sucht #Möwe (#Nicol ist fast nicht zu finden, da sie fast in jedem Beitrag erwähnt wird 😛 – bzw. es wird dann einfach zu viel gefunden und man muss weit zurück blättern).
Die Bilder von gestern mit der Monster-Welle am Praia das Pedras Negros sind allerdings mit dem 18/55 bei 18mm entstanden – also war ich sehr nah dran 😮 – das nächste Mal nehme ich vielleicht das grosse Objektiv 😛 und bringe mich nicht in eine solche Gefahrenzone!

Was ich mir manchmal noch wünschen würde, wäre ein Weitwinkel-Objektiv – das hatte ich für meine gute alte Minolta Z2 – muss mich mal erkundigen, was das kosten soll für eine Nikon….

Damit schliesse ich meine Zeilen für heute und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Nachtrag! Und manches Mal frage ich mich, was eigentlich bei uns so wichtig ist??? Ich kann mir diese Frage selbst nicht beantworten! Nichts davon ist wichtig! Und dabei denke ich immer wieder an die liebsten Menschen, die von mir gegangen sind… In erster Linie an meine Mama und deren Mama! Ich vermisse sie! Aber sie passen auf mich auf und lenken mein Leben in die richtigen Bahnen! Da bin ich mir sicher!!!

Unsere Route von heute:

Route 2015-06-28

Route 2015-06-28

https://goo.gl/maps/9JIdA

#Temperaturen am Montag, 8. Juni 2015

Praia das Pedras Negras

9 Uhr

21,1°C

bewölkt

wenig Wind

Esposende

13 Uhr

27,3°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Viana do Castelo

17 Uhr

26,4°C

sonnig

mässiger Wind

Viana do Castelo

21 Uhr

23,0°C

klar / diesig

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Praia das Pedras Negras: 16°C

 

26.05.14 09:00

09.06.15 08:42

…since 378 Days,

14 Hours and 30 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

0 Month,

and 13 Days

 

 

This Articel was read 414 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.