…die Enttäuschung ist gross…

Mittwoch, 29. April 2015

#Lagos – Praia da #Boca do Rio – #Portugal #Portugal #Portogallo #Portugal

Guten Morgen Lagos ♥
8 Uhr – wir schaffen es tatsächlich mal um 8 Uhr aufzustehen :o Die Sonne scheint wieder, und wir stellen den Camper um, damit wir heute noch am Vormittag was arbeiten können. Denn mit dieser Position können wir mit dem Solar-Panel am Morgen die Sonne bekommen – nicht am Nachmittag – aber Nachmittags sind wir weg.
Zunächst fahren wir zu dem PC-Center nochmal vorbeischauen, denn der Mann meinte, er könnte checken, warum mein Akku nimmer lädt. Und ehe man einen neuen Akku bestellt, ist es besser zu testen, woran es liegen könnte.
Er meinte auch, dass er den Akku eventuell bestellen könnte, falls es daran liegen sollte. Das wäre grosse Klase! Daher schauen wir nach dem Lunch erst mal da vorbei. Dann nochmal zu Lidl huschen und dann fahren wir nach Praia da Boca do Rio – super! Endlich wieder Strand!

*FREU* ein ♥liches DANKESCHÖN für 275 LIKES auf unserer Facebook-Seite ♥♥♥ Vielen lieben Dank für jedes einzelne LIKE ♥

Da ich es erst gestern erfahren habe :!: – mein tiefstes Mitgefühl an die Familien und Freunde der Opfer von dem Erdbeben in #Nepal! Entsetzlich!!! Habe viel darüber gelesen! Unter anderem diesen Beitrag: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/erdbeben-in-nepal-hat-staedte-um-drei-meter-verschoben-a-1030886.htmlhttp://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/erdbeben-in-nepal-hat-staedte-um-drei-meter-verschoben-a-1030886.html

Wir sind – aktuell 14:37 Uhr – nochmal auf den Stellplatz in #Lagos zurückgekehrt – denn der PC-Center hat leider Siesta bis 15:15 Uhr. Also gibt’s erst mal Kaffee-Pause hier nochmal. Damit überbrücken wir die Zeit bis zur Siesta und danach geht es dann los!

Angekommen in Praia da #Boca do Rio (https://maps.google.de/maps?q=37.0669917,-8.8100204) – die Enttäuschung ist Baffo merklich anzusehen… Und ich kriege erst mal die Tür an den Kopf, wenn ich die Treppe öffnen will, da der heftige Wind die einfach wieder zuschlägt – MERD! Tut das weh! Selbst meine Sonnenbrille hat Kratzer abbekommen von dem Stoss! Verflixt und zugenäht!

Von diesem einst wilden Platz (wie Playa la #Higuerica #Pulpí – San #Juan de los #Terreros und und und) ist nichts mehr übrig geblieben :/
Hier war nichts – nichts – einfach überhaupt nichts und wunderbar wild – aber „wild“ ist hier nichts mehr! Nun wurde hier ein Parkplatz angelegt – sogar auch für Camper, aber derart uneben, dass man es kaum schafft, den Camper eben zu bekommen. Und viel zu klein – nur ein paar Camper passen hier hin und man steht (wie in einer Area Sosta Camper) – eben Camper an Camper :~
…is ja so gar nicht unser Ding… wir schauen weiter und erklimmen eine Steigung von 20%, aber in #Salema werden wir nicht fündig – schon wieder zuviel Stadt und nix wild. Also kehren wir hierher zurück und schauen mal, wie lange wir bleiben werden. Sicher nicht so lange, wie gedacht :/
Wir wollen zudem auch noch #Barão de São #João besuchen und dann – und in 6 Tagen kehren wir nach #Lagos zurück, da wir dann den Internet-Stick wieder aufladen müssen. Ausserdem wurde mein Akku bestellt. Offenbar soll es nicht der Original-Akku sein, aber halt der gleiche mit anderem Namen und kosten soll der gerade mal 50 EUR. Wir sind ja gespannt, ob mein Laptop damit funzt… Ein bisschen skeptisch sind wir schon – genauso wie mit dem Internet-Stick aufladen, ob das dann auch Go 30 DIA klappt…

Der Strand hier ist ja wirklich sehr schön – mit feinstem Sand. …aber irgendwie kann uns das heute auch nicht wirklich versöhnen…

Praia da Boca do Rio

Praia da Boca do Rio

Praia da Boca do Rio

Praia da Boca do Rio

Little River goes to Praia da Boca do Rio

Little River goes to Praia da Boca do Rio

Es mündet ein Fluss hier am Strand ins Meer – (daher ja auch Praia da #Boca do RIO) – schaut interessant aus und gibt eine prima Foto-Kulisse.

Nicol hat sich am Strand mal wieder wie ein junges Fohlen aufgeführt – rannte von A nach B, um direkt nach C und dann nach D zu rennen. Sie freute sich offenbar! Klar – den ganzen Tag hatten wir kaum Zeit für sie und nun machten wir gleich einen Spaziergang zum Strand – sie freute sich! Nahm ein halbes Bad im Meer, um gleich darauf in den Fluss zu springen. Und vielleicht erkannte sie ja auch den Platz hier! Wir fragen uns oft, ob sie die Plätze wiedererkennt, die wir zuvor schon mit ihr zusammen oder Baffo mit ihr alleine besucht hatte. Ich bin der Meinung, dass ein Hund niemals was vergisst!

Naja – das war leider nicht unser Tag heute :/
Ich schliesse meine Zeilen für heute schon und poste morgen – keine Sonne mehr heute.
Ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Das „Gute Nacht meine Lieben ♥“ muss noch warten – ich bin noch nicht fertig!
Wir haben uns wieder und wieder darüber unterhalten, wie man einen so schönen Platz so verunstalten kann! Es ist eine Schande! So viel Platz war zuvor zur Verfügung und nun wird alles auf wenige Quadratmeter gezwängt. Was tat einem weh, das stören zu müssen? Es gibt vernünftige Camper, die nichts entsorgen, wie es es nicht sein sollte! Würde man lieber Strafen verhängen für die, die sich anders verhalten!
Häufig genug gesehen – Grauwasser einfach entsorgen, wo man gerade steht beispielsweise (nicht am Gulli) ! Oder
Den Müll „fallen“ lassen, wo man gerade noch steht!
Auch die WC-Cassette einfach in Gullis zu ensorgen – mehrfach schon gesehen!
Wir wären dafür, dass es für sowas ein ordentliches Knöllchen gibt, statt die Natur zu verunstalten!
Local Police und Guardian Civil in allen Ehren – aber muss man Camper so einzwängen? Ich war nie hier gewesen zuvor, aber ich weiss von Baffo, dass das ein wunderbarer Platz war (ich vertraue ihm blind, denn ich weiss, dass er Plätze wie ich mag!)
Ich kann nur immer wieder wiederholen, was ich heute Abend sagte: „It is a shame to made this Place how it is now!“

Keiner fühlte sich gestört – alle waren zufrieden – warum muss man so etwas erschaffen, das keiner will???

Nun – morgen gibt es mehr Gedanken – wir werden den Berg erklimmen, auf dem einst Baffo’s Phofo entstand und ein neues Photo machen – zum Vergleich „Gesten und Heute!“.
Es ist eine Schande! Und ich kann Baffo’s Enttäuschung durchaus nachvollziehen!
Ich habe fertig – zunächst zumindest!
Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Vodafone #Portugal löft erst mal ganz gut – sehen wir mal, wie lange!

Unsere Route von heute:

Route 2015-04-29

Route 2015-04-29

https://goo.gl/maps/gJldh

#Temperaturen am Mittwoch, 29. April 2015

Lagos

9 Uhr

17,9°C

sonnig

mässiger Wind

Lagos

13 Uhr

24,1°C

sonnig

mässiger Wind

Praia da Boca do Rio

17 Uhr

21,6°C

sonnig / diesig

kräftiger Wind

Praia da Boca do Rio

21 Uhr

15,8°C

teilweise bewölkt

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

30.04.15 09:27

-…since 339 Days,

0 Hours and 27 Minutes back on Tour!!!

 

 

This Articel was read 235 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>