Samstag 25. Januar 2014 – Genua – Italien

Samstag 25. Januar 2014

#Genua #Italy #Italien #Italia

Gestern #Abend noch…
Was ich eben in einem #Hunde-Forum gepostet habe:
Danke für die Antworten – habe mich sehr gefreut!

Besonders hilfreich fand ich die Antwort von marcolino. Normalerweise habe ich beim #Einkaufen oder bei einem #Plausch ein Auge immer auf ihr – weil ich genau weiss, dass sie es dann eben versucht. Aber eine Sekunde aus den Augen… Naja – zumeist spuckt sie es ja auch wieder aus – zum #Glück!

Zu den #Reisezielen – wir sind mit dem #Motor-Caravan unterwegs und meist nicht auf #Camping-Plätzen, sondern auf Plätzen, wo man noch mit dem Motor-Caravan stehen darf.

Wir achten immer darauf, dass die Strasse weit weg ist und von daher keine Gefahr droht.

Leider gibt es aber viele Menschen, die ihren #Müll überall entsorgen – das ist meine Sorge.

Das mit dem „Aufbauen“ – das habe ich jetzt angefangen. Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich erst seit Ende #September stolze #Mitbesitzerin dieser süssen #Hundedame bin.

Versucht habe ich es mit dem „Verhauen“, was sie fressen möchte. Da sie aber ohnehin schon sehr schnell einzuschüchtern ist (wer weiss, was sie in den ersten Lebensmonaten in freier Wildbahn so alles erlebt hat, ehe sie ins #Tierheim kam???), möchte ich sie nicht auch noch damit „stressen“.

Ich nutze jetzt diese #Variante :

1) kommen wir an eine Stelle vorbei, an der was fressbares liegen könnte, nutze ich „don’t try Baby“ oder jetzt neu „nothing for you Baby“. Das „nothing for you“ hört sie auch bei Tisch immer und zieht dann wieder beleidigt ab.

2) Der „eigentliche“ Besitzer ist mit #Leckerlis sehr sparsam – zu sparsam – meiner Meinung nach! Ich habe mich durchgesetzt und heute kauften wir im #Zoogeschäft noch eine andere Sorte (die sie zuvor versuchen durfte, ob sie die auch mag). Nicht so grosse, wie sie zu Hause bekommt, aber halt immerhin was! Somit habe ich etwas, was ich ihr zum #Tausch anbieten kann!

3) Ich übte heute in der #Nachtrunde mit ihr mit den Leckerlis. Ich setzte mich auf eine #Parkbank und legte eines zwischen meine Füsse. Sie wollte es natürlich sofort aufnehmen und ich sagte zu ihr: „Nothing for you Baby! All from the Street is nothing for you!“ – sie schaute mich an, schleckte meine Hände ab – hmmmm. Aber sie versuchte es nicht. Ich stand auf und ging die ersten Schritte mit ihr weiter – sie versuchte nicht, das #Leckerli zu suchen! Ich gab ihr ein anderes als #Belohnung und sammelte das andere schnell wieder ein!

Das übte ich heute sicher fünf bis 6 Mal mit ihr – immer mit Erfolg!

Zu Haue bekam sie sonst immer eines der grossen Leckerli – ich demonstrierte meinen Erfolg mit dem grossen Leckerli dem eigentlichen Eigentümer (auf der #Nacht-Runde bin ich immer allein mit ihr unterwegs). Ich setzte mich in der Küche hin und legte das Leckerli zwischen meine Füsse (natürlich wollte sie es gleich vernaschen – das ist zu Hause ja eigentlich normal, dass sie es gleich bekommt!) – ich sagte: „nothing for you Baby! All on the Floor is nothing for you!“. Sie nahm es nicht. Ich nahm sie sanft am Kopf und sagte: „Come Baby – go to Bed“. Sie wollte erst nicht, ging aber dann doch mit und ging auch auf ihr Bettchen. Dann ging ich in die Küche, holte ein neues Leckerli und gab es ihr. Selbst Renato war begeistert!

Ich denke, dafür, dass ich gerade erst wirklich angefangen habe (weil ich mir wirklich Gedanken um das Thema mache und ich sie auch nicht immer ausschimpfen will!), machen wir schon wirklich grosse Fortschritte! Ich freu‘ mich jedenfalls total über den erfolgreichen Abend!

Sicher hat sie hier und da versucht, was aufzunehmen, liess es aber sofort sein, wenn ich sagte „Nothing for you Baby“ – (ich hab‘ sie permanent im Blick und kann sofort reagieren).

Mit viel #Geduld und Spucke kriege ich das hoffentlich hin!

Ich hatte ja früher mal eine süsse (sehr grosse) #Hundedame – mit ihr war ich auch in der #Hundeschule . Von daher bin ich nicht ganz unbelastet, was #Hunde angeht (wenngleich auch nicht wirklich erfahren) – aber ich verlasse mich gern auf mein Bauchgefühl und denke, mit der „Tausch-Variante“ komme ich weiter, als mit Schimpfen oder Einschüchtern mit dem „Verhauen der Leckerlis auf der Strasse“.

Falls sie aber doch mal was fressen sollte auf der Strasse – die Zeitung habe ich immer dabei – wird mir dann vielleicht unterstützend helfen.
Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh – das ist ein #Traumwetter heute! #Windstill und #Sonne pur! Ich wollte gar nicht nach Hause beim Morgen-Spaziergang!

Schaut das nicht einfach traumhaft aus? Aufgenommen heute Morgen um 11:09 Uhr am Porto Antico!

Sonne am Porto Antico

Sonne am Porto Antico

Ahhh – heute war ich irgendwie soooo beschäftigt, daher schliesse ich nun für heute meine Zeilen (23:38 Uhr).
Was ich heute Abend mit #Nicol erlebt habe brennt mir unter den Nägeln loszuwerden – das möchte ich aber in den morgigen Bericht reinpacken 🙂

 

#Temperaturen am Samstag 25. Januar 2014

Genua

9 Uhr

11,6°C

wolkenlos

windstill

Genua

12 Uhr

16,6°C

wolkenlos

windstill

Genua

17 Uhr

15°C

wolkenlos

windstill

Genua

21 Uhr

12°C

wolkenlos

windstill

#Wassertemperatur: Heute keine!

This Articel was read 1477 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0
Tweet 97

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.