…alles ganz anders!

Dienstag, 25. September 2018

#Akti #Nireos #Mpoufalo #Boufalo – – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Akti Nireos ♥

…mit dem 9-Uhr-Alarm pelle ich mich heute aus den Decken – und das Wetter schaut alles andere als einladend aus! Zum einen dicke fette Wolken und zum anderen ein ausgesprochen ungemütlicher und stürmischer Wind!

My View today - Mouse Beach - Akti Nireos - Greece

My View today – Mouse Beach – Akti Nireos – Greece

…und was macht man bei dicken fetten Wolken? Das was unsere Nachbarn aus #Austria #Vienna auch tun – fahren! Ich sehe die beiden emsig den Camper startklar machen – ich schaue kurz vorbei und gebe den beiden unseren Flyer – mit den Worten: „Wohin geht die Reise denn nun?“. Sie meinen, es geht wieder nach Norden – die Arbeit ruft ab nächster Woche wieder :/ Winke Winke von hier nochmals Gerlinde & Walter und stets eine gute Fahrt für Euch ♥

Wir knobeln, weil wir nicht so recht wissen: „fahren oder bleiben“? Also schreibe ich zwei Zettelchen – auf einem steht „STAY“ und auf einem steht „GO“! Ich knülle die Zettelchen zusammen und schüttel sie in beiden Händen zu einer Höhle geformt. Ich laß‘ Baffo ziehen – er zieht „GO“! Also machen auch wir unseren Camper startklar. Kurz vor 11 sind wir fertig!

Um 11 schaut es noch nicht besser aus am Mouse Beach - Akti Nireos – Greece

Um 11 schaut es noch nicht besser aus am Mouse Beach – Akti Nireos – Greece

Dunkel am Mouse Beach - Akti Nireos - Greece

Dunkel am Mouse Beach – Akti Nireos – Greece

Wir wollen noch die Ecke im Süden (nordwärts) erkunden von der Insel Évia – aber da finden wir nichts, was passend wäre, um zu bleiben! Nur einen Lunch-Platz, an dem man schon Sorge tragen muss, dass man nasse Füsse bekommt 😮 Ausserdem mit einem höheren Berg in unmittelbarer Nähe (gegenüber der Strasse), so dass die Sonne – wenn sie denn scheint – kaum bei uns ankommen würde!

Lunch nahe Paralía Kímis – Greece

Lunch nahe Paralía Kímis – Greece

Unruhiges Meer nahe Paralía Kímis – Greece

Unruhiges Meer nahe Paralía Kímis – Greece

Wir schauen nicht noch weiter nördlich – wir drehen wieder um und wollen uns nun einen See – etwas weiter südlich anschauen. Keine Ahnung, wie der See heisst – weder Lotta noch unsere Landkarte geben darüber Auskunft – auf jeden Fall ist er braun!

Wenn Lotta nicht sagen würde, wir stünden quasi direkt davor, würden wir nicht glauben, dass das ein See ist 😮 Es lohnt sich also wirklich nicht, die Waschbrett-Piste aus Schotter in Kauf zu nehmen, um diesen See wirklich zu erreichen!

Der braune See – Greece

Der braune See – Greece

Wir disponieren nochmals um – fahren laut Lotta [WERBUNG] nach Boufalo – GoogleMaps ist allerdings der Meinung, dass dieser Ort Mpoufalo heissen soll!
Ist auf jeden Fall schon interessant, wenn man vom Berg herunter fährt!

Anfahrt zu Mpoufalo - Laut Lotta Boufalo – Greece

Anfahrt zu Mpoufalo – Laut Lotta Boufalo – Greece

Wir finden am Ende der Strasse einen kleinen Platz mit einem kleinen Strand und sogar Duschen hier – als auch vier Camper aus Frankreich – wir bleiben für die Kaffee-Pause. Mittlerweile kommt auch zuweilen etwas zaghaft die Sonne wieder hervor, aber es ist weiterhin so stürmisch, dass man Schwierigkeiten hat, auf den Beinen zu bleiben! Trotzdem drehe ich mit Nicol eine kleine Runde 😉

Kleine Badebucht in Mpoufalo - Laut Lotta Boufalo – Greece

Kleine Badebucht in Mpoufalo – Laut Lotta Boufalo – Greece

Wir entschliessen uns die Küstenstrasse weiter zu nehmen und noch ein paar Kilometer weiter zu schauen, aber wir müssen umkehren – die Strasse ist gesperrt! Es geht also diese enge Strasse wieder komplett zurück! Unterwegs begegnen uns die vier Camper aus Frankreich – wir fahren (so gut es geht) rechts ran – verbiegen uns mal wieder den rechten Außenspielgel und lassen die vier passieren. Der erste fragt, ob man diese Strasse duch kommt – wir verneinen. Er fragt, ob man da umdrehen kann – wir bejahen.

Gegenverkehr - on the Road – Greece

Gegenverkehr – on the Road – Greece

Wenn man den zweiten Camper sieht, sieht man, wie eng diese Strasse wirklich ist!!! Ingrid – das wäre wohl KEINE STRASSE FÜR DICH!!! Es kommt uns aber noch ein riesen Truck entgegen – ich frage Baffo, wohin die alle fahren, wenn die Strasse doch gesperrt ist. Er meint, wohl zu den Fischaufzucht-Betrieben, die es hier auch gibt! Das kann sein.

Nun #Boufalo von der anderen Seite – nicht minder interessant!

Mpoufalo - Laut Lotta Boufalo - von der anderen Seite – Greece

Mpoufalo – Laut Lotta Boufalo – von der anderen Seite – Greece

Ein kleiner aber feiner Ort ist dieses #Boufalo ♥ Ist – auf jeden Fall – in unserer neuen Landkarte mit GoogleMaps aufgenommen! Wir standen an dem gelben Umkleide-Häuschen und die vier Camper aus Frankreich standen nahe dem Haus.

Wir fahren wieder auf „unseren Platz“ zurück, denn morgen soll es – laut Wetter-App – Sonne geben – zumindest bis 16 Uhr! Stürmisch soll es allerdings bleiben – aber immerhin Sonne! Ob das morgen allerdings ein Strand-Tag werden wird? Schauen wir mal. Laut Wetter-App soll es dann Donnerstag richtig schlechtes Wetter geben → Zeit zum Weiter ziehen!

…ja – heute läuft alles anders – denn wir bleiben nicht hier (wie ursprünglich geplant) – aber was sollen wir bei Wolken schon machen? Däumchen drehen?) – es gibt keinen allabendlichen Spaziergang mit Nicol (sie war mit Baffo heute Morgen schon ’ne halbe Stunde unterwegs) und mit mir auch zwei Mal kurz (einmal zum Lunch – einmal zum Kaffee) – und bei dem Wind mag ich auch nimmer raus heute – zumal ich nach dem „Rennen“ ja immer noch einiges zu tun habe! Es gibt kein tägliches Bürsten – weil ich nimmer in den kalten Wind will – und Nicol hopst schon um halb 9 in ihr Bett! Baffo ist um 9 schon in der Koje und ich spring‘ auch gleich hinein! Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2018-09-25

Route 2018-09-25

https://goo.gl/maps/NKApK25k8DH2

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Dienstag, 25. September 2018

Akti Nireos

9 Uhr

22,5°C

bewölkt

stürmisch mit Böen

Paralía Kímis

13 Uhr

20,1°C

bewölkt

stürmisch mit Böen

Akti Nireos

17 Uhr

20,5°C

bewölkt

stürmisch mit Böen

Akti Nireos

21 Uhr

18,9°C

bewölkt

stürmisch mit Böen

#Wassertemperatur: Mouse Beach: —– °C

 

26.05.14 09:00

25.09.18 23:48

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1583 Days,

14 Hours + 48 Minutes on Tour! (together)

…since 125 Days in Greece

18 Hours + 18 Minutes…

…since 1923 Days,

11 Hours + 18 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 25.09.2018 um 23:49 Uhr

 

This Articel was read 354 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “…alles ganz anders!

  1. Ingrid sagt:

    Oh, für mich wäre das schon eine Straße!!! Aber nur mit Flitzi, mit Oscarlotta wohl eher nicht! 😉 Und wenn man am Ende wieder zurück muss, ist es ja auch doof! 🙁

    • belle belle sagt:

      Ja – mit Flitzi ist diese Strasse wohl kein Problem meine Liebe – aber mit Oscarloatta wohl nicht, da hast Du absolut recht ♥
      Ja – wir müssen oft wieder umkehren, weil es nicht weiter geht oder weil die Strasse zu unwegsam wird – heute auch wieder ein paar Mal…

      Liebe Grüsse belle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.