Besser kann man einen Tag nicht beginnen!

Mittwoch, 12. Juli 2017

Playa de los #Molinos – A #Gudiña #Verín #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Playa de los Molinos ♥
…10 vor 9 falle ich aus dem Bett – wieder bei strahlender Sonne! Aber heute is nix mit Strand rumlümmeln – heute muss es weiter gehen, denn Nicol braucht was zu Futtern, wir auch und Martini, sowie Moscatel wollen auch wieder gekauft werden!

Also gibt es heute „nur schnell“ ein Bad in meiner Badewanne! So herrlich schön, dass ich am liebsten überhaupt nimmer raus will! Schon am Morgen so warm, wie noch nie – 24°C Wassertemperatur messe ich!

…noch eine Runde – und noch eine Runde – und noch eine Runde :!: kann mich kaum lösen vom herrlichen Nass! Schliesslich gehe ich doch zurück zum Camper – herrlich erfrischt – besser kann man einen Tag nicht beginnen! …ich bin mir sicher, dass ich „meine Badewanne“ schon bald vermissen werde!

My View today - Playa de los Molinos - Embalse de Valparaíso – Spain

My View today – Playa de los Molinos – Embalse de Valparaíso – Spain

Wir fädeln uns bald auf der kostenfreien A 52 in den Verkehr ein – eintönig Autobahn zu fahren – aber sie bringt uns schnell voran! Wir klettern auf 1330 Meter über dem Meeresspiegel und in A Gudiña (schon in Galicia) gibt es Lunch-Time – direkt vor einer Cemetery!

Lunch at the Cemetery in A Gudiña – Spain

Lunch at the Cemetery in A Gudiña – Spain

Viel Hunger haben wir nicht – es gibt für jeden ein weichgekochtes Ei und ein bisschen Amarena-Kirsch-Tiramisu zum Nachtisch. Wir halten uns auch nicht lange auf. Im Ort selbst werden wir fündig an einer Repsol-Tankstelle mit einer neuen Flasche Gas und Wasser! Schnell werden die Tanks wieder gefüllt und weiter geht es – nach #Verín zum Mercadona. Parken können wir auf einem kostenfreien Parkplatz um die Ecke – ansonsten hat dieser Mercadona nur Parkplätze in einer Tiefgarage → für Camper nicht möglich!
Alle Luken werden auf gerissen, dass es Nicol nicht allzu heiss hat, während wir in den klimatisierten Mercadona huschen!

Grosseinkauf ist angesagt – unser Einkaufswagen ist voll! Voll mit einer Menge Leckereien für uns, Hühnchen und Bisquits für Nicol und und und! Auf „gut Deutsch gesagt“ – wir kaufen den Mercadona leer! Endlich geht es zurück zum Camper – und wir üblich – werden wir von Nicol überschwänglich begrüsst! Alles einräumen ist nun angesagt – und das dauert einen Moment, so dass wir auch gleich noch die Kaffee-Pause hier machen. Natürlich sind alle Fenster weit auf gerissen!

Von meinem morgentlichen erfrischendem Bad in „meiner Badewanne“ ist nun nichts mehr übrig! Bei 37°C im Schatten schwitzen wir uns heute echt einen weg! Das Talent haben wir ja echt – immer am heissesten Tag zu Reisen! Auf dem Parkplatz wollen wir nicht bleiben – also geht die Reise (schwitzend) weiter.

Navi-Dame wird mit der Informatio für einen Fluss / Canal gefüttert und nur wenige Kilometer von dem Mercadona werden wir mit einem Platz für heute fündig. Denn wir folgen einem Schild mit „Playa Fluvial De Pazos“, sehen an einem Fluss / Canal zwei Camper stehen und gesellen uns kurzentschlossen dazu. Es ist heute zu heiss, um noch lange zu suchen. Ist jetzt zwar nicht der ultimative Platz, weil auch nahe an einer doch recht lebhaften Strasse (und wir dachten, die ist kaum befahren) – aber es gibt einen Brunnen im Sportplatz-Gelände (rechts im Bild zu sehen), an dem man sich etwas abkühlen kann – der Río #Támega hat leider zu wenig Wasser und man käme auch nur mit einer Leiter (ähnlich wie in einem Schwimmbad) hinunter. Andere Stellen sind unzugänglich – und somit kann Nicol leider den Río #Támega leider nicht erkunden.

Parking near the Playa Fluvial De Pazos / Río Támega - Rúa do Río, 10, 32615 Verín, Ourense, Spanien - 365m over the Sea

Parking near the Playa Fluvial De Pazos / Río Támega – Rúa do Río, 10, 32615 Verín, Ourense, Spanien – 365m over the Sea

Viel Hunger haben wir auch für Dinner nicht – es gibt daher die Mini-Forellen mit Salat. In Spanien sehen wir immer wieder diese Mini-Forellen – wir kaufen 6 Stück, welche zusammen gerade mal ein halbes Kilo wiegen!

Es gibt auch nicht viel Sonnenuntergang hier – alles, was es gibt, ist durch einen Maschendraht-Zaun.

Sunset in Verín – Spain

Sunset in Verín – Spain

Unsere Route von heute:

Route 2017-07-12

Route 2017-07-12

https://goo.gl/maps/4MYfx7UBjHP2

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar oder auch eine Bewertung ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Mittwoch, 12. Juli 2017

Playa de los Molinos

9 Uhr

16,1°C

sonnig

wenig Wind

A Gudiña

13 Uhr

29,0°C

sonnig

mässiger Wind

Verín

17 Uhr

37,0°C

sonnig

mässiger Wind

Verín

21 Uhr

31,6°C

sonnig

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Playa de los Molinos: 24°C

 

26.05.14 09:00

13.07.17 00:11

01.07.17 14:30

20.06.13 12:30

…since 1143 Days,

15 Hours + 11 Minutes on Tour! (together)

…since 11 Days back in Spain

9 Hours + 41 Minutes…

…since 1483 Days,

11 Hours + 41 Minutes on Tour! (belle)

 

Zuletzt bearbeitet am 13.07.2017 um 00:11 Uhr

 

This Articel was read 323 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>