Bunte Mischung!

Freitag, 3. März 2017

Praia de #Odeceixe – Porta de #Transval #Odemira – Praia do #Almograve – Praia das #Furnas #Portugal #Portogallo

Guten Morgen Praia de Odeceixe ♥
…schwerer REGEN und Sturm die ganze Nacht! Der Camper schaukelt, dass man fast seekrank wird…
Ich pelle mich trotzdem mit dem 9-Uhr-Alarm aus den Decken – begeistert bin ich nicht bei dem „grau in grau“…

My View today - Praia de Odeceixe

My View today – Praia de Odeceixe

Auch Nicol gefällt der Tag noch nicht! Sie geht kaum einen Meter mit mir! Sorry Nicol – aber bei dem REGEN muss Dein Astronauten-Anzug sein!

Nicol unhappy - Praia de Odeceixe

Nicol unhappy – Praia de Odeceixe

Als wir aufbrechen kommt die Sonne hervor und schenkt uns über dem Atlantik einen Regenbogen – als wolle sie um Verzeihung bitten! Wir fahren trotzdem, denn wir brauchen bald Gas, welches wir hoffentlich in #Odemira finden werden. Aber zunächst halten wir in Porta de #Transval an einem Lidl-Supermarkt an. Es ist noch zu früh für Lunch! Es regnet aber gerade wie aus Eimern – kurz darauf fällt Hagel vom Himmel :wacko: – aber bis wir fertig angezogen sind (Jacke, Stiefel etc. pp) hört der REGEN auf und wir können in den Lidl-Markt huschen. Wir brauchen nicht viel, trotzdem halten wir uns auf. Haben ja nix besseres zu tun bei dem MIST-WETTER!

Vor dem Lunch drehe ich eine Runde mit Nicol – sie muss sicher mal ❗ hatte ja am Morgen nichts gemacht! Und kaum sind wir „um die Ecke“ – wird erst mal das kleine und dann auch das grosse Geschäft erledigt (Tüte ist selbstverständlich dabei!)! Der Sturm lässt uns aber bald wieder zurück zum Camper gehen – das kann man ja nicht aushalten heute!

Nach dem Lunch gibt es erneut eine Runde mit Nicol – aber auch hier wird der Spaziergang kurz – der Wind ist einfach zu heftig heute!

Kaum sind wir vom Spaziergang zurück macht sich der Kühlschrank durch ein leises Ticken bemerkbar! Oha – da will offenbar jemand GAS haben! Baffo springt sofort raus und schliesst die spanische Flasche an → jetzt heisst es wirklich Gas zu finden, denn die spanische Flasche soll nur als Notfall dienen!
Vorher aber noch schnell an „unserem Brunnen“ Wasser zapfen!
Das Glück ist uns Hold – wir werden schnell in #Odemira fündig an einer Repsol-Tankstelle! Nur eine einzige volle Propangas-Flasche haben die noch – die wird sofort von uns beschlagnahmt 😀

Dann noch schnell in den InterMarché huschen – Lidl hat nicht alles ❗ – endlich kann es weiter gehen! Es ist schon spät und es heisst einen neuen Platz zu finden!
Kaffee-Pause gibt es dann am Praia do Almograve – erst mal eine tolle Begrüssung! REGEN wie aus Eimern!

Praia do Almograve – Portugal

Praia do Almograve – Portugal

Praia do Almograve – Portugal

Praia do Almograve – Portugal

Kurze Zeit später hört der REGEN auf – ich drehe mit Nicol eine kurze Runde! Es ist ein wunderschöner Strand, aber so stürmisch, dass man die Nase nicht aus dem Camper strecken will!

Praia do Almograve – Portugal

Praia do Almograve – Portugal

Könnte passieren, dass wir hierher zurück kommen ❗ wenn sich das Wetter freundlicher zeigt! Aber für nun heisst es: Einen Platz suchen, der etwas mehr Wind-Schutz bietet!

Wir schauen weiter um Vila Nova de #Milfontes herum und finden uns am Praia das #Furnas wieder – von dem GoogleMaps, als auch Navi-Dame gleichermaßen der Meinung sind, dass man diesen Strand gesehen haben muss! Kann ich bestätigen! Auch wenn heute nicht wirklich „Postkarten-Wetter“ ist und das Bild das somit leider nicht wirklich „rüber“ bringt!

Praia das Furnas – Portugal

Praia das Furnas – Portugal

Parking at Praia das Furnas - Unnamed Road – Portugal

Parking at Praia das Furnas – Unnamed Road – Portugal

Hier werden wir am Vormittag kaum Sonne haben (sofern die sich überhaupt zeigen sollte!) Die Felsen im Rücken…
Aber es ist auch etwas geschützt vom Wind hier! Die Düne, von der ich dieses Photo schiesse, hält eine ganze Menge ab vom Wind (der hier übrigens aus Westen kommt, aber nicht minder frisch ist!).

Nun sage ich: Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Es schüttet gerade wieder aus Eimern!

Unsere Route von heute:

Route 2017-03-03

Route 2017-03-03

https://goo.gl/maps/BuMyBViZbhD2

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Freitag, 3. März 2017

Praia de Odeceixe

9 Uhr

9,2°C

bewölkt / Regen

kräftiger Wind

Porta de Transval

13 Uhr

15,0°C

Sonne-Wolken-Mix

stürmisch mit Böen

Praia do Almograve

17 Uhr

15,2°C

Sonne-Wolken-Mix

stürmisch mit Böen

Praia das Furnas

21 Uhr

12,5°C

bewölkt / leichter Regen

stürmisch mit Böen

#Wassertemperatur: Praia de Odeceixe: —–

 

26.05.14 09:00

04.03.17 02:25

04.02.17 12:00

28.06.16 23:00

…since 1012 Days,

17 Hours and 25 Minutes on Tour!!!

…since 27 Days back in Portugal

…and 14 Hours + 25 Minutes…

…seit 248 Tagen rauchfrei!

…and 3 Hours + 25 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 4. März 2017 um 02:25 Uhr

 

 

This Articel was read 914 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.