Es werde Licht! Nach 7 Tagen endlich wieder Sonne!

Mittwoch, 22. Juli 2015

Praia de #Naval – A #Coruña – Praia de #Naval #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Praia de Naval ♥
Julia trällert heute nur 2x ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ und schon springen wir aus den Federn! Somit ist es 10 nach 8 Uhr! Der Tag begrüsst uns …na wie wohl??? Mit Wolken und NEBEL! A #Coruña auf der gegenüberliegenden Seite ist komplett verschwunden – existiert nicht mehr 😮 (Bild ging an die WhatsApp-Gruppe).
Als ich gestern Nacht die letzte Zigarette draussen rauchte – es war gegen viertel vor 1 Uhr – war der Himmel so gut wie klar – und jetzt wieder NEBEL *grmpf*

Naja – jetzt erst mal die Fluten geniessen und die Dusche und dann geht die Reise weiter! Ach ja – gestern schrieb ich, dass das Wasser trinkbar sei! Natürlich nicht vom Meer 😮 – es gibt offenbar einen Wasserhahn dort und das Wasser ist portabel – also trinkbar. Vielleicht meinen die auch die Dusche am Strand – werde jetzt mal schauen gehen 🙂
Einen Wasserhahn finde ich nicht, aber die Dusche funktioniert und auch die Fussdusche. Der Strand ist mit Kies, der im Wasser allerdings in Sand übergeht. Ich messe 20°C.

Um halb 11 Uhr sind wir startklar – erst mal wieder zurück zum FIAT-Center. Leider konnten sie das Ersatzteil nicht liefern – es ist ein anderes, als das, was Baffo braucht (zum Glück hat er alles ausgebaut, so konnte er das feststellen). Wir sind jetzt also wieder am Praia de Naval für Lunch. Baffo meint, dass wir später vielleicht einen anderen Strand suchen – mal schauen. Vielleicht bleiben wir auch hier. Baffo wird einen Anruf oder eine eMail erhalten, wenn das richtige Ersatzteil da ist – das kann aber bis zu 5 Tage dauern 😮
Immerhin hat es heute die Sonne ENDLICH mal wieder geschafft und es ist richtig sonnig heute! Hoffen wir, dass das so bleibt!

Zum Lunch meint Baffo, dass es allerdings nicht sicher sei, ob man das Ersatzteil besorgen könne 😮 So beschliessen wir für heute nochmal am Praia de #Naval zu bleiben und den Nachmittag zu relaxen und morgen dann weiter zu ziehen. Sollte jemand aus dem FIAT-Center anrufen, fahren wir zurück. Und die Entscheidung ist auch gut! Denn jetzt – aktuell 17:29 Uhr – die Saison beginnt seit einer guten Stunde hier am Strand! Der Parkplatz ist voll! Nein, er ist nicht voll – er ist VOLL!!! Der Strand ist es auch!
Es wird hier keine Rücksicht genommen – da wird zugeparkt ohne Rücksicht auf Verluste! Wir kämen aus unserer Ecke nicht mehr raus im Moment!
Und es ist MITTWOCH!!! Ich möchte nicht wissen, was hier am Wochenende los ist 😮

Der Strand – wie schon gesagt – beginnt mit Kies und geht im Wasser in Sand über (Auf Kies zu liegen ist allerdings ziemlich ungemütlich!!!). Das Wasser ist wenig klar – man kann die ersten Meter kaum sehen, wohin man seine Füsse setzt. Erst wenn man weiter im Wasser ist, wird das Wasser klar. Auch hier beobachte ich ziemlich grosse Fische (ca. 40cm lang), die vermutlich Forellen sind. Die Wassertemperatur dürfte am Nachmittag höher sein (schätzungsweise 22-23°C) – ich hatte das Thermometer vergessen 😮
Wellen gibt es so gut wie keine – man fühlt sich eher an einem See, als am Meer – da die Bucht fast komplett geschlossen ist (das ist auch der Grund vermutlich, warum hier das Wasse so warm wird).
Der Strand wird vom 15. Juni bis zum 15. September täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr von zwei Rettungsschwimmern (BayWatch) bewacht. Es gibt auch einen kleinen Kiosk am Strand und (wie auch schon erwähnt) eine Dusche und eine Fussdusche, die funktionieren (und die offenbar Trinkwasser-Qualität haben). Auch eine öffentliche Toilette gibt es hier.
Hunde sind nicht erlaubt. Somit müssen Nicol und Baffo leider im Camper warten, während ich den Strand für Euch testen gehe.
Darum werden wir morgen von hier gehen und eine hoffentlich etwas ruhigere Ecke für uns finden, die uns auch besser gefällt. Das hier ist nicht der ideale Platz für uns und kommt daher auch nur in die Pit Stops – Travel Stops.

Baffo war in der Zwischenzeit jedoch nicht untätig. Er hat sich Gedanken über das Kabel gemacht und eine Lösung gefunden. Wie lange es allerdings halten wird, ist unklar und wenn jemand vom FIAT-Center anrufen sollte, werden wir das Ersatzteil natürlich abholen! Nun baut er es gerade ein und hofft, dass es funktionieren wird. Wir sind schon gespannt, ob es funktionieren wird und ich habe schon gewitzelt, dass Baffo morgen sicher um 6 Uhr aufstehen will 😮

Sonst gibt es nichts interessantes mehr zu Berichten – einen tollen Sonnenuntergang konnte ich allerdings wieder einfangen *freu*

Sunset at Praia Naval – 21:52:25 – 80mm

Sunset at Praia Naval – 21:52:25 – 80mm

Sunset at Praia Naval – 21:53:11 – 300mm

Sunset at Praia Naval – 21:53:11 – 300mm

Sunset at Praia Naval – 21:59:39 – 300mm

Sunset at Praia Naval – 21:59:39 – 300mm

Sunset at Praia Naval – 22:01:31 – 300mm

Sunset at Praia Naval – 22:01:31 – 300mm

Good Bye Sun – See you tomorrow!!!
Mit den letzten drei Bildern kann man sehr gut erkennen, dass das grossen 55/300 Objektiv Sinn macht! Es ist zwar manches Mal etwas lästig, dauernd das Objektiv zu wechseln, aber wenn man ein wenig Übung hat, klappt das in ein paar Sekunden. Wobei man manchmal schon abschätzen muss, welches Objektiv nun besser ist. Bei einem Sonnenuntergang hat man „etwas“ Zeit und kann das Objektiv auch schon mal hin und her wechseln – bei bewegten Motiven (beispielsweise Tiere) nicht. Da muss man sich vorher überlegen, was man auf dem Bild nachher sehen möchte. Von Nicol habe ich in #Genua ganz wundervolle Aufnahmen mit 300mm geschossen! Und auch wirklich schöne Bilder einer Möwe am Porto #Antico

Damit schliesse ich für heute meine Gedanken – bin echt müde, da ich letzte Nacht irgendwie und aus irgendwelchen Gründen ausserordentlich schlecht geschlafen habe – und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Mittwoch, 22. Juli 2015

Praia de Naval

9 Uhr

19,9°C

Nebel

wenig Wind

Praia de Naval

13 Uhr

28,9°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Praia de Naval

17 Uhr

25,9°C

sonnig

mässiger Wind

Praia de Naval

21 Uhr

22,6°C

sonnig

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Praia de Naval: 20°C

 

26.05.14 09:00

22.07.15 22:41

…since 422 Days,

13 Hours and 43 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

1 Month,

and 27 Days

 

 

This Articel was read 522 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.