Wie – verflixt und zugenäht – kriegt man eine Flasche Wein auf???

Mittwoch, 13. Mai 2015

Praia da ##Comporta #Setúbal – Praia da #Figueirinha #Portugal #Portugal #Portogallo #Portugal

Guten Morgen Praia da #Comporta
8:30 Uhr wurde es wieder… Nach dem Frühstück sprang ich in die Fluten – zumindest halb! Die Wellen waren wirder ausserordentlich hoch und ich habe genügend Respekt vor Wellen. Ich zog es dann vor eine ausgiebige Dusche hier am Parkplatz zu nehmen (es gibt drei Duschen hier). Die Dusche war gefühlt kälter als das Meer (19°C), aber es machte mir nichts aus – ich empfand es nicht als kalt.

Wir sind wieder „OnRoad“ – seit viertel vor 11 Uhr. Ja, sind wieder spät losgekommen heute Morgen :/
Die Strassen sind – wie immer – sehr holprig und ich kann kaum an Mini schreiben.
Zum Lunch stehen wir am Ortseingang von #Setúbal an einem InterMarché – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=38.5383545,-8.8569493
Es ist ausgesprochen diesig, aber trotzdem sehr heiß und man schwitzt schon beim Nichtstun 😮 – 33,9°C um 13 Uhr… Ahhhhhhhh – ich will jetzt die Dusche von heute Morgen haben – SOFORT!

Ahhh – während Baffo schnell in den Baumarkt huschte, um einige Dinge zu kaufen, die er braucht, habe ich schnell den Eintrag von Praia da #Comporta in den Travel-Facts aufgenommen. Nun huschen wir gemeinsam noch in den InterMarché – einkaufen muss leider auch mal wieder sein….
Für Nicol hatten wir alle Dachluken geöffnet und den Ventilator eingeschaltet, dass sie möglichst viel Frischluft bekommt – und dann ging’s ab in den Supermarkt. Herrlich kühl da, da hätte man getrost den ganzen Tag aushalten können 😮 und wir brauchten auch länger, denn im InterMarché kennen wir uns nicht so aus und alles muss gesucht werden.
Es war dann auch 14:45 Uhr, bis wir wieder am Camper waren und von Nicol freudig begrüsst wurden mit unseren zwei schweren Taschen. Auch für sie war einiges dabei – sonntägliche Kauknochen und 1kg Hühnerleber, die Baffo dann kocht und in Rationen einfriert.
Wir blieben gleich zum Kaffee noch hier und dann ging die Reise wieder weiter.
Unterwegs entstanden diese Bilder

Blick auf Tróia

Blick auf Tróia

Küste hinter Setúbal nach Praia da Figueirinha

Küste hinter Setúbal nach Praia da Figueirinha

Fündig wurden wir dann am Praia da #Figueirinha – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=38.4849395,-8.9426412
Der Parkplatz ist zwar um 17 Uhr noch ziemlich voll, aber wir warten, bis jemand geht und huschen dann schnell in den Parkplatz – gesagt getan – wir stehen in der Ecke 😉 Ist zwar wieder nicht unser perfekter Platz, denn wir lieben es ja eher wild und frei – hier ist es alles andere als das, aber es war schon wieder so spät, dass wir nicht mehr weiter suchen wollten.

Da ich heute nach dem Lunch ja schon fleissig war und den Eintrag von Praia da #Comporta schon online war, gönnte ich mir erst nochmal eine Stunde Sonnenbad an der kleinen Bucht, die ich hier von meinem Fenster aus sehen kann.

Praia da Figueirinha - Parque Natural da Arrábida, Portugal – View to Tróia

Praia da Figueirinha – Parque Natural da Arrábida, Portugal – View to Tróia

Wenn man der Steinmauer nach rechts folgt kommt man an einen riesengrossen Strand – dem Praia da Figueirinha – ich zog es aber vor an der kleinen Bucht ein Bad zu nehmen. Das Wasser war hier allerdings etwas wärmer mit 20°C, aber Nachmittags ist es ja eh meist wärmer.
Danach noch etwas relaxen und dann war ich bereit für die Arbeit 🙂

Musste meine Arbeit unterbrechen – Baffo hatte Hunger 😀 und Später ist jetzt – aktuell 22:32 Uhr ♥ – bin wieder da und lache noch immer!
Mann Mann Mann… es kann ganz schön schwierig sein, eine Flasche Wein zu öffnen 😛
Normalerweise ist das ja kein grosser Akt – wenn jedoch der Korkenzieher einfach mal den Dienst verweigert und kaputt geht – was dann?
Wir versuchten mit einer Zange den Korken aus der Flasche zu bekommen – nix zu machen – der Korken riss ab :/ Danach versuchten wir Korkenzieher zu reparieren und wieder hineinzudrehen, aber nix zu machen – der Korkenzieher verweigerte erfolgreich jegliche Zusammenarbeit!

...und nun??? Wie kriegen wir diese verflixte Flasche Wein auf???

…und nun??? Wie kriegen wir diese verflixte Flasche Wein auf???

...wir fahren „schweres Geschütz auf!!!“

…wir fahren „schweres Geschütz auf!!!“

Hahaha – ich war die ganze Zeit von einem Lach-Flash zum nächsten geplagt – ich konnte fast nimmer! Und jetzt muss ich schon wieder lachen, wenn ich die Bilder sehe 😀
Nein – wir haben nicht die Bohrmaschine im Rückwärtsgang bemüht (Baffo sagt, dass seine Bohrmaschine das nicht kann [wäre aber eine super Idee gewesen – oder nicht???]) – aber mit Hilfe dieses und einer Zange konnten wir den blöden Korken dann endlich entfernen und ein Glas Wein geniessen.

Da waren wir heute noch im Baumarkt (besser Baffo war drin) und in InterMarché (die sicher auch einen Korkenzieher gehabt hätten!!!) aber nein – dieser blöder Korkenzieher muss am Abend kaputt gehen!!!
Bescherte mir aber viele Lacher heute Abend! Und ehrlich gesagt – ich muss noch immer lachen!

Lachend schliesse ich damit meine Zeilen und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-05-13

Route 2015-05-13

GoogleMaps

#Temperaturen am Mittwoch, 13. Mai 2015

Praia da #Comporta

9 Uhr

21,2°C

diesig

wenig Wind

Setúbal

13 Uhr

33,9°C

diesig

wenig Wind

Praia da Figueirinha

17 Uhr

30,4°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Praia da Figueirinha

21 Uhr

25,1°C

klar / diesig

stürmisch mit Böen

#Wassertemperatur: Praia da Figueirinha: 20°C

 

26.05.14 09:00

14.05.15 09:20

-…since 353 Days,

0 Hours and 21 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 656 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “Wie – verflixt und zugenäht – kriegt man eine Flasche Wein auf???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.