Nicol bekommt ein Vollbad! …und Tag 4 im Nebel…

Dienstag, 31. März 2015

#Tarifa #Spanien #Spain #España #Spagna

Guten Morgen Tarifa ♥
Ahhhhh – die Sonne ist zurück *freu* – da macht das Aufstehen doch gleich viel mehr Spass!
Doch leider ist heute nix mit relaxen – Wasser muss gefunden werden und andere Dinge sind auch zu Erledigen – also nix wie ran!

Baffo sprang schnell in den Asia-Laden, wir brauchten neue Gläser (als Ersatz), den die letzten zwei benutzen wir gerade :o
Danach gemeinsam zu Mercadona und einiges eingekauft. Dann ging die Suche nach Wasser los… Aber wir wurden superschnell fündig *freu* – keine 2km weiter (kurz vor einer geschlossenen Tankstelle) fand Baffo die Message: „Full Camper Service“ und sofort schauten wir uns näher um.
Super – alles für 5 EUR erledigt! Beide Wassertanks gefüllt und die WC-Cassette geleert. Das Grauwasser hatten wir an einem Gulli schon abgelassen.
Da dieser Platz noch nicht in den Travel-Facts online ist (weil wir noch nicht wissen, wie lange wir bleiben), gibt’s die Info schon mal vorab hier: Area Sosta Camper – Tarifa – N-340, 11380 Tarifa, Cádiz, Spanien

Pünktlich zum Lunch waren wir wieder zurück an unserem Stellplatz. Nach dem Lunch forderte Nicol mal wieder ihren Spaziergang ein und wir zogen los. Aber kaum waren wir 100 Meter gegangen, da fand die Süsse offenbar ein wunderbares Hunde-Parfum und wälzte sich genüsslich darin. Ich konnte es leider (LEIDER!!!) nicht verhindern :wacko:
Ohhh Mann sah sie aus – von Schulter zu Schulter ein dunkler, brauner Streifen :blink:
Am Strand angekommen wurde sie gleich von zwei Hunden begrüsst, die offenbar das Hunde-Parfum auch ganz toll fanden, denn einer davon schlabberte gleich davon :wassat:
Ich versuchte mein Glück mit Stöckchen werfen, um Nicol ins Wasser zu locken. Aber nix zu machen – wenn das Stöckchen zu weit im Wasser war, machte sie kehrtum! Mission impossible sie bis über die Schultern ins Wasser zu bekommen. Also orderte ich sie zu mir, aber sie wollte nicht so recht. Es gelang mir zumindest ein bisschen sie zu waschen – aber noch ehe ich mit ihr fertig war, sprang sie wieder aus dem Wasser – verscheucht von einer Welle.
Keine Chance, sie nochmals ins Wasser zu bekommen :(

Nicol ist beleidigt mit mir!

Nicol ist beleidigt mit mir!

Tja Süsse! Das kommt davon, wenn man sich in Sch…. wälzt! Tut mir leid für Dich, aber das MUSSTE sein!

Playa de los Lances Sur – Tarifa mit der Halbinsel

Playa de los Lances Sur – Tarifa mit der Halbinsel

Schemenhaft kann man #Marocco im Hintergrund sehen

So – jetzt gönn’ ich mir noch ein bisschen Sonne – Bis später meine Lieben ♥

Bis 19 Uhr konnte ich nnoch Sonne tanken – dann war’s wieder vorbei mit der Sonne :17cry:  Binnen weniger Minuten kroch der Nebel wieder übers Land…
Wir sind offenbar wirklich am falschen Fleck… Marion aus #Águilas schrieb gestern als Kommentar auf unserer Seite: „Ihr seid zu früh von Aguilas weggefahren: Gestern 31 Grad, heute 30 Grad :)“.
Ingo schrieb auf unserer Facebook-Seite: „Ihr seid in der falschen ecke,hier Traumwetter.
Ehe ich mich jetzt noch mehr aufrege, sage ich: Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Dienstag, 31. März 2015

Tarifa

9 Uhr

11,8°C

sonnig

wenig Wind

Tarifa

13 Uhr

24,4°C

sonnig

mässiger Wind

Tarifa

17 Uhr

24,4°C

sonnig

mässiger Wind

Tarifa

21 Uhr

17,5°C

Nebel

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26/05/14 09.00

01.04.15 10:22

-…since 310 Days,

1 Hours and 13 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 220 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>