Wir bleiben einen Tag länger – wir geniessen es hier!

Dienstag, 23. Dezember 2014

#L’Hospitalet de L’Infant – #Cambrils #L’Hospitalet de L’Infant – #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen L’Hospitalet de L’Infant ♥
Wir haben beide prima geschlafen und Julia brauchte mal wieder 4 Anläufe 😛 aber um 8:15 Uhr standen wir dann auf.
Wie immer – zwei Stunden später sind wir startklar. Wir fahren erst mal zurück – nach #Cambrils – denn wir brauchen eine neue Flasche Gas und wissen von dem Mann gestern in dem Telefon-Shop, dass man hier eine Flasche bekommen kann, ohne eine spanische Flasche abzugeben.
Gefunden – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=41.0854328,1.0715182

Nun heisst es einkaufen, dann werden wir wohl Weihnachten in Els #Muntells verbringen.
Lidl ist schnell gefunden und nun fahren wir zurück nach L’Hospitalet de L’Infant für Lunch.

Nach dem Lunch beschlossen wir heute nochmals hier zu bleiben und morgen nach Els #Muntells zu fahren. Das Wetter ist viel zu schön – das muss man geniessen!
Wir machten wieder einen Spaziergang zum Strand.

Beach of L'Hospitalet de L'Infant

Beach of L’Hospitalet de L’Infant

Beach of L'Hospitalet de L'Infant

Beach of L’Hospitalet de L’Infant

Nicol at the Beach of L'Hospitalet de L'Infant

Nicol at the Beach of L’Hospitalet de L’Infant

Wir verbringen also einen ruhigen und entspannten Tag ganz ohne Stress und geniessen ♥
Gleich werde ich das Sugo (Hackfleisch-Souce) kochen – dann ist das auch schon fertig.
Gibt heute also nix spannendes zu erzählen :*

Das Sugo ist fertig und duftet fantastisch – es ist eine Schande, dass man Gerüche nicht transportieren kann! Uns läuft schon seit zwei Stunden das Wasser im Mund zusammen! Sobald wir wieder vernünftiges Internet haben, poste ich mein Rezept dafür – versprochen!
Die Hälfte wird eingefroren und die andere Hälfte reicht für rund 3 x Pasta oder 2 x Pasta und einmal Pfannkuchen, die ich sicher die nächsten Tage wieder backen werde, da Baffo und Nicol die lieben 🙂

Irgendwie habe ich total vergessen um 17 Uhr die Temperatur abzulesen – vermutlich war ich da gerade ziemlich busy mit dem Sugo 😛 Jetzt um 19 Uhr war es schon wieder echt kühl mit gerade 6,5°C. Wird vermutlich so kalt werden wie letzte Nacht – aber wir haben nicht gefroren 😛 Haben uns gut zugedeckt und ich schlafe auch weiterhin ohne Pyjama 😛 Nur die Nase war etwas kalt 😛

Ich habe mir übrigens ein echt gutes App heruntergeladen – dict.cc und 4 Sprach-Pakete. Französisch, Spanisch, Italienisch und Englisch (das kleine). Man kann es prima offline verwenden und Worte in den verschiedenen Sprachen anzeigen lassen. Das ist sehr nützlich für uns, da wir uns in Englisch unterhalten und manchmal die richtigen Worte fehlen und mit diesem App können wir manche Brücken schlagen.

Na jetzt ist erst mal das Abendessen gleich fertig – Hühnchenschenkel mit Pommes – das lassen wir uns gleich schmecken und sagen Guten Appetit ♥

Damit sage ich auch für heute; Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Dienstag, 23. Dezember 2014

L’Hospitalet de L’Infant

9 Uhr

10,7°C

sonnig

wenig Wind

L’Hospitalet de L’Infant

13 Uhr

18,5°C

teilweise Hochnebel – sonnig

wenig Wind

L’Hospitalet de L’Infant

19 Uhr

6,5°C

klar

wenig Wind

L’Hospitalet de L’Infant

21 Uhr

5,5°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of : —–

 

26.05.14 09:00

23.12.14 22:34

-…since 211 Days,

13 Hours and 34 Minutes back on Tour!!!

 

 

This Articel was read 551 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.