Freitag, 14. November 2014 – Rom – Italien

Freitag, 14. November 2014

#Rom #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Rom ♥
…ist das kalt heute Morgen – als ich kurz nach 6 Uhr aufstand, waren es gerade mal lausige 7°C draussen… bibber!
Gebibbert habe ich aber später noch viel mehr! Als ich die Dusche in Anspruch nahm! Da gibt es einen Automat für 50-Cent-Münzen. Für 50 Cent sollte man eigentlich warmes Wasser bekommen für 3 Minuten – oder sollte es heissen Wasser? Denn warm wurde das Wasser nicht – es war ziemlich kalt – ich denke, es war kälter als in der anderen Area, denn ich hielt echt die Luft an… Aber dafür war ich echt putzmunter danach :P
Mein Kreislauf war in Sekunden von 0 auf 180 :P

Wir waren reisefertig schon um 8:30 Uhr – wir warteten, dass wir abgeholt wurden – aber das dauerte… Erst gegen 9:10 Uhr war es dann endlich so weit – der Zug sollte in 15 Minuten gehen! Wir sassen schon wie auf Kohlen – hat aber alles wunderbar geklappt. Wir erwischten den Zug und im Anschluss die Metro und kamen direkt am #Colosseum an und die ersten Bilder entstanden.

Colosseum Roma

Colosseum Roma

Arco di Constantino und Colosseum

Arco di Constantino und Colosseum

Kurzentschlossen machten wir eine SightSeeing-Tour mit einem Bus. Eine Rundfahrt kostete 10 EUR pro Person – Nicol kostete nichts, aber sie musste leider den Maulkorb tragen :/

Unglückliche Nicol mit Maulkorb :/

Unglückliche Nicol mit Maulkorb :/

Aber sie musste ihn tragen – die hätten uns sonst nicht in den Bus gelassen! Anders als in #Venedig – als es auch erst hiess, dass ein Hund Maulkorb tragen muss (und wir hatten den natürlich im Camper vergessen!!!) – das war kein Problem ohne! Hier in Rom – die hätten uns nicht in den Bus gelassen! Also wer mit Hund reist sollte daran denken, dass in den SightSeeing-Touren Maulkorb-Pflicht ist!

Pantheon Roma

Pantheon Roma

Vittoriano - Monumento a Vittorio Emanuele II

Vittoriano – Monumento a Vittorio Emanuele II

Foro Romano

Foro Romano

Es gab noch ein paar Bilder – aber weniger interessant, darum habe ich sie gelöscht. War auch gar nicht so einfach aus dem Bus heraus gute Bilder zu schiessen, denn die Strassen waren zum einen sehr holperig und zum anderen versperrte dies und das die Sicht. Aber wenn man tatsächlich nur einen Tag in einer so interessanten Stadt hat, bleibt einem nur diese Wahl!

Inzwischen war es schon fast 13 Uhr geworden – wir waren wieder am Colosseum #Roma angekommen und hatten mächtig Hunger! Wir vertilgten unsere mitgebrachten Lunch-Pakete und gönnten uns auch noch ein lecker Eis! Nicol – natürlich längst von dem lästigen Maulkorb befreit – bekam die Waffeln ♥

Nicol geniesst die Eiswaffel

Nicol geniesst die Eiswaffel

Wir entschlossen uns mit der Metro zur Città del #Vaticano zu fahren. Wieder arme Nicol – sie mag es nicht in vollen U-Bahnen oder anderen öffentlichen Mitteln zu fahren – sie hasst Rolltreppen und heute hat sie eine ganze Menge davon mitbekommen. Sie tat mir echt schon leid die arme Süsse!
Dort angekommen mussten wir noch ein Stück gehen und ich schaltete Navigon ein (es gibt da übrigens auch eine Option für Fussgänger!!! Hatte ich nie gesehen vorher und kurz vor unserem Besuch in #Roma entdeckt!).
Ich musste ja echt laut lachen, als wir in Città del #Vaticano angekommen waren!
Sobald man mit Navigon (und vermutlich anderen Navi-Geräten auch) das Land wechselt, bekommt man eine Anzeige, welche Geschwindigkeits-Regeln dort herrschen. Natürlich bekam ich dies auch für Città del #Vaticano angezeigt – wir waren ja nicht mehr in #Italien – sondern in Città del #Vaticano …unglaublich – oder???

Città del Vaticano

Città del Vaticano

Città del Vaticano

Città del Vaticano

Auf den Treppen sitzend mit dieser Aussicht schrieben wir unsere gekauften Postkarten an Baffo’s Freund Ilio, an meine Tochter Julia und meinem Bruder Pierre. Wir kauften Briefmarken im Post-Office von Città del #Vaticano und gaben sie dann auch gleich ab.
Hallo ihr drei Lieben ♥ Demnächst also Post aus Rom mit Briefmarken vom Papst!

Wir fuhren mit der Metro zurück und kurzentschlossen stiegen wir am Piazza di Spagna aus.

Piazza di Spagna

Piazza di Spagna

Unzählige Menschen sitzen auf den Treppen vor dem Brunnen. Und sehr hässlich auch diese blöde Werbung von X & Z (natürlich nicht von denen, aber ich will ja keine Schleichwerbung machen!!!).
Da es schon reichlich spät war, kehrten wir bald wieder zur Metro zurück – kurz ehe wir diese erreichten, fanden wir einen Pizza-Bäcker und es sah alles soooooooooooo wunderbar lecker aus, dass wir uns spontan welche kauften! Hmmmmjamjam – die war echt lecker die Pizza! Und natürlich bekam unsere süsse Nicol auch davon etwas ab!

Danach ging es schnurstracks mit der Metro zum Bahnhof und zurück etwas ausserhalb von #Roma wo der Camper behütet in einer Camper-Area wartete. Diese Camper-Area werde ich morgen im Laufe des Tages genauer vorstellen, denn dieser Platz ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Ach ja – hatte heute auch mal wieder WiFi – die Nachrichten an die WhatsApp-Gruppe gingen zwar nur Häppchen-Weise raus, aber zumindest gab es hier mal wieder etwas Neues ♥

Nun sind wir alle sehr, sehr müde und daher schliesse ich meine Zeilen für heute und sage…
Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Freitag, 14. November 2014

Rom

9 Uhr

19,8°C

sonnig

wenig Wind

Rom

13 Uhr

geschätzt 22,0°C

sonnig

wenig Wind

Rom

17 Uhr

geschätzt 16,0°C

klar

wenig Wind

Rom

21 Uhr

12,5°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Heute keine!

 

26.05.14 09:00

14.11.14 21:33

-…since 172 Days,

12 Hours and 56 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 299 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “Freitag, 14. November 2014 – Rom – Italien

  1. der Muger sagt:

    sag mal, habt ihr keine eigene Dusche an Bord? Oder warum duscht ihr bei der Kälte auswärts…
    liebe Grüsse vom Muger

    • belle belle sagt:

      Grins – doch natürlich haben wir eine Dusche on Board und Baffo meint regelmässig, ich sei verrückt!
      Und wenn man es gewohnt ist, ist es halb so schlimm und dem Kreislauf schadet es sicher nichts ;)
      Wie heisst es so schön? Was einen nicht umbringt, härtet ab :)

      Liebe Grüsse zurück ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>