Montag, 22. September 2014 – Alcamo Marina – San Vito lo Capo – Cornino – Trapani – Pizzolungo – Italien

Montag, 22. September 2014

#Alcamo_Marina #San_Vito_lo_Capo #Cornino #Trapani #Pizzolungo #Italy #Italien #Italia
Guten Morgen Alcamo Marina ♥
8:15 Uhr – aufsteheeeeeeeeeeeen! Julia brauchte wieder drei Anläufe… Aber das war auch kein Wunder!
Um 3:15 Uhr wurde ich wach – Baffo war nicht da. Ich ging raus ihn suchen, aber er war nirgendwo 😮
Hmmm – was tun? Ich wartete und er kam auch bald an. Offenbar war gegen 2 Uhr der Wind derart stürmisch geworden, dass Nicols Futternapf davon flog – der kleine Sonnenstuhl wohl auch eigene Wege ging und die LuMa? Die war weg (hatten wir draussen angebracht). Baffo suchte sie am Strand, fand sie aber nicht wieder. Die ist sicher in Palermo gelandet 😮

Es war ausgesprochen warm und wir fanden schlecht wieder in den Schlaf :/
So war es kein Wunder, dass wir um 8 Uhr noch müde waren :/

Um 10 Uhr waren wir startklar. Mein letztes Bad am Strand von Alcamo Marina genoss ich – ich war ganz alleine!
Unser erstes Ziel sollte San Vito lo Capo sein.

Aussicht von San Vito lo Capo

Aussicht von San Vito lo Capo

Aussicht nach San Vito lo Capo

Aussicht nach San Vito lo Capo

Wir kamen an, fanden dort aber keinen Platz für Lunch, so dass wir weiter fuhren und die Strasse wieder in Richtung Alcamo Marina fuhren. Die Strasse geht aber nicht durch (das wussten wir ja bereits) – aber auch da fanden wir keinen Platz für Lunch.

Aussicht nach San Vito lo Capo

Aussicht nach San Vito lo Capo

Also umdrehen war angesagt. Jetzt stehen wir irgendwo auf der SP63 nach San Vito lo Capo auf einem kleinen Parkplatz und werden gleich eine Kleinigkeit essen – dann geht’s wieder zurück und wir schauen, ob wir ein Plätzchen finden können.

Aufregende Fahrt von San Vito lo Capo nach Alcamo Marina

Aufregende Fahrt von San Vito lo Capo nach Alcamo Marina

Auf dem Weg nach San Vito lo Capo sahen wir zwei Plätze, auf denen Camper standen – die wollen wir uns genauer anschauen. Falls die nichts für uns sind, schauen wir uns den Tipp von Markus an, den er mir per eMail mal sandte.

Inzwischen ist es – aktuell 17:04 Uhr – seit etwa einer Stunde haben wir einen Platz gefunden – kurz vor #Trapani – genauer in #Pizzolungo – Via Giunone, Pizzolungo TP, Italien
Das war allerdings nicht so einfach, da wieder alles Felsküste ist

Der erste Platz war die Einfahrt verboten. Wir sahen zwar einige Fahrzeuge (keine Camper) da stehen, aber wir fuhren nicht hinein.
Der zweite Platz war der Tipp von Markus kurz unterhalb San Vito lo Capo an der Westküste ist ein grosser Parkplatz – direkt an den Strand konnte man leider nicht fahren – war gesperrt. Stattdessen fuhr eine kleine Bimmelbahn die Gäste hin und her, dass sie nicht laufen mussten. Für uns also weniger geeignet und wir suchten weiter.

Hier ist allerdings auch nicht viel Strand – eine kleine Bucht mit Kies und Klippen direkt vor unserem Camper und eine etwas grössere (aber noch immer kleine) Bucht etwas weiter links. Dort ist offenbar sogar Sandstrand – werde ich vielleicht später noch ausprobieren 🙂

Kleine Badebucht kurz vor Trapani in Pizzolungo

Kleine Badebucht kurz vor Trapani in Pizzolungo

Kleine Badebucht kurz vor Trapani in Pizzolungo

Kleine Badebucht kurz vor Trapani in Pizzolungo

Unser Stellplatz kurz vor Trapani in Pizzolungo – an der kleinen Bucht mit Kiesstrand.

Unser Stellplatz kurz vor Trapani in Pizzolungo – an der kleinen Bucht mit Kiesstrand.

Vodafone rennt hier nur mit EDGE (grünes Licht) – es ist fast unmöglich, eine Webseite zu erreichen, geschweige denn Google Maps aufzurufen :/
Dabei hätte ich sooo viel zu tun *grummel* …das wird heute Stunden dauern, bis ich mit meiner Arbeit fertig bin :/
Oh Mann – Vodafone hat sich still und heimlich verabschiedet – wollte den Stick neu verbinden, stürzt erst mal der Rechner ab… Das ist nicht mein Tag heute! Nach Neustart findet Vodafone erst mal überhaupt kein Netz mehr – prima!

Inzwischen ist es – aktuell 21:38 Uhr – Vodafone verkündet noch immer voller Stolz „Kein Netz verfügbar“ grrrrrrrrrrrrrrrrr – die haben hier offenbar FEIERABEND gemacht!
Morgen also doppelt Arbeit angesagt! Grrrrrrrrrrrrrrr – wie ich das hasse!

Vodafone soll mal einer verstehen… nun habe ich blaues Licht – also gutes Internet! Das kann keiner verstehen! Vor 5 Minuten noch hatte ich „KEIN NETZ“….

Jetzt ist wieder FEIERABEND mit dem Netz – blinkt zwar blau, aber ich kann nicht verbinden :/ Immerhin konnte ich die Route kurz zusammenstellen und bei FB kurz antworten! Weiss aber nicht, ob meine zweite Antwort dort noch angekommen ist :/

Ich will mich jetzt nicht ärgern! Hab ich heute schon genug! Mein Bericht von heute kommt irgendwann morgen!
Einen Report von diesem Platz werde ich sicher nicht anlegen!

Unser Stellplatz

Unser Stellplatz

Hahaha – jetzt habe ich wieder Internet… das ist ja wie Lotto hier! Ja – ist wirklich wie Lotto! Eine Minute später ging schon wieder nichts mehr! Maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa und verbinden ist gerad auch wieder nicht möglich!
Letzter Versuch nun – aktuell 22:18 Uhr – seit knapp einer Stunde versuche ich nun zu Arbeiten! Nichts zu Machen – Verbindung nicht möglich!

Sorry meine Lieben – aber ehe ich nochmals einen dicken Hals bekomme, mache ich für heute FEIERABEND!
Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2014-09-22

Route 2014-09-22

https://goo.gl/maps/TnYZ0

#Temperaturen am Montag, 22. September 2014

Alcamo Marina

9 Uhr

31,1°C

aufklarender Hochnebel

mässiger Wind

San Vito lo Capo

13 Uhr

31,7°C

sonnig

wenig Wind

Pizzolungo

17 Uhr

30,5°C

sonnig

mässiger Wind

21 Uhr

27,8°C

bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of Alcamo Marina – Golfo di Castellammare: 26°C

 

26.05.14 09:00

23.09.14 12:34

-…since 119 Days,

13 Hours and 21 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 1043 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.