Dienstag, 01. Juli 2014 – Fano – Marotta – Italy

Marotta Sunset

Dienstag, 01. Juli 2014

#Fano #Marotta #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Fano ♥

Wir haben – trotz Mainstreet und Bahnlinie super geschlafen. Um 8 Uhr waren wir schon munter und machten uns gemütlich Frühstück und dann uns reisefertig. Um 10 Uhr waren wir startklar.
Sehr weit sind wir heute nicht gekommen 😮 – ganze 20km!
Dann sahen wir – direkt am Strand – zwei Camper stehen und gesellten uns kurzentschlossen dazu!
Ich ging direkt an den Strand! Endlich! Im Wasser war ich allerdings nicht, denn es ist so stürmisch, dass einem überhaupt nicht warm wird und man so auch überhaupt keine Lust verspürt auf Abkühlung.
Um 13 Uhr war ich wieder am Camper für Lunch – und um 14 Uhr schon wieder am Strand 😛 bis 16:45 Uhr. Danach war ich erst mal genug „geröstet“ 😀

Der Strand hat einen Kiesstrand – was bei dem Wind auch sicher besser ist, denn bei einem Sandstrand wäre Flugsand vorprogrammiert gewesen und das ist sehr unangenehm!
Ansich habe ich nichts gegen Kiesstrand – das kann auch Vorteile haben (kein Flugsand beispielsweise!) – und auch weniger Badegäste. Denn die meisten bevorzugen (wie ich eigentlich auch) Sandstrand. Warum?
Aus dem Wasser zu kommen mit Kiesstrand ist nicht so ganz einfach :/ und kann durchaus auch mal sehr schmerzhaft an den Fußsohlen sein. Badeschuhe allerdings mag ich auch nicht :/
Wenn der Wind morgen vielleicht nachlässt, werde ich das Wasser mal testen.

Morgen werden wir uns hier umsehen – wir brauchen demnächst Wasser und ich einen Tabak-Shop. Wenn wir Wasser und Tabak gefunden haben, bleiben wir ein paar Tage hier. Wir sind so „gerannt“ die letzten Tage – wir sind müde und wollen auch mal etwas verweilen. Das hier ist erst mal die richtige Adresse, um zu Verweilen!

Beach of Marotta – wie man sieht, ist fast nichts los hier.

Beach of Marotta – wie man sieht, ist fast nichts los hier.

Beach of Marotta

Beach of Marotta

Unser Stellplatz (wir in der Mitte) mit unseren Nachbarn. Inzwischen sind wir auch vier hier :) Ist zwar auch an einer Strasse, aber diese Strasse ist eher eine Nebenstrasse und wenig stark befahren – das geht dann schon mit Nicol :) Allerdings haben wir die Bahnlinie wieder direkt vor der Nase – aber so langsam gewöhnt man sich ja an alles :P

Unser Stellplatz (wir in der Mitte) mit unseren Nachbarn. Inzwischen sind wir auch vier hier 🙂
Ist zwar auch an einer Strasse, aber diese Strasse ist eher eine Nebenstrasse und wenig stark befahren – das geht dann schon mit Nicol 🙂
Allerdings haben wir die Bahnlinie wieder direkt vor der Nase – aber so langsam gewöhnt man sich ja an alles 😛

Vodafone funktioniert noch immer nicht mit der Wählverbindung :/ Keine Ahnung, warum das nicht mehr funktioniert….
Vodafone verbindet – leuchtet mit hellblauem Licht (die Beste Verbindung) und sobald ich die Wählverbindung versuche, blinkt es einmal kurz grün und das blaue Licht blinkt dann (heisst nicht verbunden, obwohl Vodafone sagt, ich wäre verbunden). Von der Wählverbindung erhalte ich dann folgende Fehlermeldung:

Windoof8 macht mich echt noch wahnsinnig!!!

Windoof8 macht mich echt noch wahnsinnig!!!

…gerade etwas herausgefunden… Wenn ich Vodafone verbinde (brauche ich für die PIN) – Vodafone wieder trenne und NUR die Wählverbindung wähle, habe ich nun Internet… Das soll mal einer verstehen :/

Wir haben nach dem Dinner einen kleinen Spaziergang gemacht – wir wollten sehen, ob es wirklich in unmittelbarer Nähe eine Camper-Service-Area gibt, wie von #CamperContact in meinem App gefunden – und siehe da – in 800 Meter haben wir alle Probleme bezüglich Wasser, Abwasser und WC-Cassette gelöst!

Camper-Service-Area in Marotta

Camper-Service-Area in Marotta

Das ist ja direkt wirklich supermegaklasse!!! Abwasser und WC brauchen wir noch nicht – haben wir erst gestern – aber Frischwasser hatten wir gestern nicht getankt – warum eigentlich nicht??? *grübel*.
Naja – dieses Problem ist jedenfalls gelöst. Also morgen nur noch ’nen Tabak-Shop und einen Supermarkt finden – dann können wir einige Tage hier bleiben und etwas relaxen!

Vor dem Spaziergang sind mir noch diese Aufnahmen gelungen.

Beach of Marotta im Sonnenuntergang

Beach of Marotta im Sonnenuntergang

Marotta Sunset

Marotta Sunset

Zwar kein Sonnenuntergang im Meer (den gibt es an dieser Küste nicht – nur den Sonnenaufgang und da schlafen wir noch 😛 ) – aber trotzdem interessant!

Auch wenn der Wind morgen wieder – wie heute – so frisch sein sollte, werde ich morgen den Sonnenschirm mit an den Strand nehmen – sonst bin ich bald verbrutzelt in kurzer Zeit! Bei dem Wind merkt man überhaupt nicht, wir kräftig die Sonne ist. Habe zwar noch keinen Sonnenbrand (dafür habe ich generell schon zu viel Farbe), aber wenn wir die nächsten Tage noch hier bleiben, muss ich doch ein bisschen aufpassen! Habe noch nicht meine Tiefenbräune von #Barbate 😀

Obwohl das heute ein echt realaxter Tag war und ich am Strand auch mal kurz eingenickt bin – ich schliesse meine Zeilen für heute und sage;
Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Dienstag, 01. Juli 2014

Fano

9 Uhr

23,6°C

sonnig

mässiger Wind

Marotta

13 Uhr

26,8°C

sonnig

stürmisch

Marotta

17 Uhr

26,8°C

sonnig

stürmisch

Marotta

21 Uhr

24,5°C

klar mit Schönwetterwolken

wenig Wind

#Wassertemperatur: Heute keine!

 

26.05.14 09:00

01.07.14 22:23

-…since 36 Days,

13 Hours and 26 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 706 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.