Samstag, 14. Juni 2014 – Bondone – Gardone Riviera – Zuino – Gargnano – Italien

Samstag, 14. Juni 2014

#Bondone #Gardone_Riviera #Zuino #Gargnano #Italy #Italien #Italia
Guten Morgen Bondone ♥
Ahhhh – haben wir gut geschlafen hier – erst um 9 Uhr sind wir aufgestanden bei strahlender Sonne!

Da wir einiges einzukaufen hatten, beschlossen wir heute weiter zu fahren. Baffo wollte einen Platz im Süden des Lago D #Idro suchen, den er in vergangener Zeit mal mit einem CampingCar besucht hatte – aber wir fanden ihn nicht. Daher sind wir aufgebrochen zum Lago di #Garda
Lunch hatten wir in #Gardone #Riviera – auch Free-WiFi war hier verfügbar!

Lago di Garda - Gardasee

Lago di Garda – Gardasee

Lago di Garda – Gardone Riviera 71m
https://maps.google.de/maps?q=45.626308,10.58146

Danach wollten wir an den Lago #Valvestino
Die erste Strecke endete – Mission impossible! Die eine Strasse eine Sackgasse – die andere von der Steigung für den CampingCar nicht wirklich möglich…

Mission impossible!

Mission impossible!

Umkehren war also angesagt. Anwohner aus dem Ort #Zuino sagten uns, dass es eine weitere Strasse dahin geben soll, die auch bis an den Lago D’Idro führen soll (sahen wir auf der Karte schon, aber Baffo wollte nicht unbedingt die Serpentinen fahren – daher den Umweg über den Lago di #Garda #Gardasee ).
Ehe wir umkehrten – erst mal eine Tasse Tee – wir fanden in der Sackgasse einen Parkplatz.

Aussicht von Zuino auf den Gardasee – 244m

Aussicht von Zuino auf den Gardasee – 244m

https://maps.google.de/maps?q=45.6802244,10.6439531

Nach vielen Kilometern Serpentinen und 500 Meter über dem Meeresspiegel erreichten wir den Lago #Valvestino – aber wir waren enttäuscht. Es ist kein natürlicher See – es ist ein Stausee. Aber das war nicht alles. Die ganze Strasse entlang am See gab es nichts! Klar gab es kleine Haltestellen, aber mit einem CampingCar kann man da nur bedingt stehen über Nacht und für Nicol direkt an der Strasse ist das auch ungünstig.

Lago Valvestino – der Anfang im Norden

Lago Valvestino – der Anfang im Norden

Wir haben wieder umgedreht, nachdem wir das Ende des Sees erreicht hatten.
Jetzt stehen wir zwar auch nicht viel besser, aber nachdem wir so lange unterwegs waren, hatten wir einfach keine Lust weiterzufahren!
Wir stehen jetzt genau hier: https://maps.google.de/maps?q=45.688878,10.647850 – 434 Meter über dem Meeresspiegel.
Ein einfacher kleiner Parkplatz – zwar auch an einer Strasse, diese ist aber eine Seitenstrasse und daher weniger stark befahren.
Da dies kein wirklich schöner Platz ist, werde ich keinen Report für diesen Platz hier erstellen.

Gleich gibt’s Abendessen – ist aktuell 19:16 Uhr – bis später meine Lieben ♥

WiFi hier? Hahaha – das hier ist Prärie!!!
Vodafone rennt hier leider auch nicht – nur mit GPRS – da geht leider gar nix :/ Kann also die Route von heute jetzt nicht zusammensuchen und heute auch nicht posten.

Später war ich nimmer da – hatte keine Lust nochmals auszuprobieren, ob Vodafone nun rennt oder nicht…
Daher den Bericht von gestern erst heute am 15.06.2014.

Route 2014-06-14

Route 2014-06-14

https://goo.gl/maps/W62sL

#Temperaturen am Samstag, 14. Juni 2014

Bondone

9 Uhr

21,7°C

sonnig

wenig Wind

Gardone Riviera

13 Uhr

31,8°C

sonnig

wenig Wind

Gargnano

18 Uhr

23,2°C

bewölkt und leichter Regen

wenig Wind

Gargnano

21 Uhr

19,8°C

Regen

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Heute keine!

 

26.05.14 09:00

15.06.14 17:10

-…since 20 Days,

8 Hours and 33 Minutes back on Tour!!!

 

 

This Articel was read 431 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.