Freitag, 13. Juni 2014 – Nave – Bondone – Italy

Freitag, 13. Juni 2014

#Nave #Bondone #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Nave ♥
8 Uhr und schon wieder aus dem Bett gefallen… Die Sonne scheint wieder – nachdem es gestern Abend noch gewittert hat. Die Luft hat sich angenehm abgekühlt – wir geniessen es!

Der Kühlschrank will leider noch immer nicht wirklich arbeiten… Baffo baute alles mögliche aus und reinigte es. Dann ging es weiter auf unserer Tour. Kurz nach 10 Uhr starteten wir.
Unser Ziel: Lago D’Idro (Lago D #Idro – 370m über dem Meeresspiegel).

Unterwegs... wir erklimmen Berge! 575 Meter über dem Meeresspiegel.

Unterwegs… wir erklimmen Berge! 575 Meter über dem Meeresspiegel.

Angekommen fanden wir gleich zu Beginn einen Platz, wo wir eventuell stehen könnten, hielten aber nicht. Wir wollten erst mal sehen, was sonst noch so kommt. Am Ende des Sees angekommen, nahmen wir die Ostseite in Angriff und gleich am Anfang fanden wir einen schönen, grossen Parkplatz mit einigen Bäumen.
Zwei Camper standen schon da, so gesellten wir uns dazu. Es war gerade 11:30 Uhr geworden.
Ein kleiner Spaziergang brachte uns direkt an den See – perfekt! Auch wenn es gerade teilweise schattig ist, werde ich nachher mit Nicol da eine Runde „abhängen“ 😛
https://maps.google.de/maps?q=45.803471,10.536408 <— unser Stellplatz für heute 🙂

Lago D'Idro – am Nordende – Traumhaft schön!

Lago D’Idro – am Nordende – Traumhaft schön!

Nicol entwickelt sich langsam zu einer Wasserratte (noch nicht ganz, aber sie geht nun doch eher mal ins Wasser, als letztes Jahr noch!) - und sie macht Bekanntschaft mit der schwarzen Wasserratte :) die mir leider aus dem Bild gehüpft ist :o

Nicol entwickelt sich langsam zu einer Wasserratte (noch nicht ganz, aber sie geht nun doch eher mal ins Wasser, als letztes Jahr noch!) – und sie macht Bekanntschaft mit der schwarzen Wasserratte 🙂 die mir leider aus dem Bild gehüpft ist 😮

Wandersteg am Lago D'Idro in's Naturschutzgebiet.

Wandersteg am Lago D’Idro in’s Naturschutzgebiet.

Bergmassiv direkt hinter uns. Wenn man genau hinschaut, kann man sehen, dass auf dem linken Felsen ein Haus steht.

Bergmassiv direkt hinter uns. Wenn man genau hinschaut, kann man sehen, dass auf dem linken Felsen ein Haus steht.

Hier werden wir erst mal bleiben – bis morgen – vielleicht auch länger. Mal schauen 🙂

…einen Unfall hatten wir auch fast… Mein Gott – mir ist fast das Herz stehen geblieben!
Baustelle – Ampel auf rot. Wir stehen. Fahren bei grün los und auf der Gegenspur wird gerade der Strassenbelag entfernt. Als wir gerade an einem mobilen Presslufthammer (war wie an einem Kran dran der Presslufthammer) vorbei wollten, schwenkte dieser direkt auf unsere Seite. Baffo legte eine Vollbremsung hin und wich auch nach Rechts aus! Hätte nicht viel gefehlt, wäre unsere Windschutzscheibe hinüber gewesen!
Der (zum Glück sehr stabile ) Aussenspiegel war total verstellt – hatte also den Stoss abbekommen, war aber glücklicherweise nicht kaputt.

Hier unsere Route von heute – GoogleMaps

Route 2014-06-13

Route 2014-06-13

So – jetzt geht’s ab an den See!

So – vom Baden wieder nach Hause gekommen. War sehr angenehm mit dem Sonne-Wolken-Mix – nicht so heiß und man konnte es gut aushalten. Im Wasser war ich auch – konnte mir das nicht nehmen lassen 😛 und war angenehm überrascht, dass der See so warm ist mit 25°C. Immerhin sind wir hier auf 370 Meter über dem Meeresspiegel!
Direkt am See ist ein CampingPlatz und ich war erstaunt, wie viele Deutsche am See waren… Unglaublich!
Es gab auch ein WiFi (miralago)– aber mit einem Login und ohne die Möglichkeit einer Regestrierung (vermutlich vom CampingPlatz). Ein verschlüsseltes WiFi habe ich auch noch gefunden – hiess einfach nur „bar“. Aber mit verschlüsselt kann ich ja leider nüscht anfangen 🙁

Inzwischen sind wir alleine – alle anderen Camper sind abgefahren (es kamen noch Deutsche, die waren aber wieder weg, als ich vom See kam). Die anderen beiden waren schon vorher gefahren und wir stellten uns um (mehr Schatten). Haha – dafür ist es jetzt bewölkt 😛
Der Platz ist im Augenblick recht laut. Heute Nachmittag waren Stadt-Arbeiter da und haben das Gras geschnitten und die Strasse sauber-gepustet. Ja! Mit Druckluft haben die die Strasse gekehrt… War ziemlich laut und nervend!
Da kurz davor die Baustelle war, sind hier einige Baustellen-Fahrzeuge angekommen – vermutlich wird die ganze Strasse neu gemacht. Könnte also die nächsten Wochen eher ungemütlich hier werden (falls jemand auf die Idee kommen sollte, hierher zu fahren).

Baffo war wieder fleissig – er hat die Alarmanlage wieder eingebaut (diese hatte er ausgebaut für die Überwinterung). Nun will er testen, ob alles funktioniert 😮
Ja – funzt alles 🙂

Inzwischen ist es aktuell 22:07 Uhr – ich war mit Nicol eine Runde unterwegs. Kaum zu Glauben – aber die Kleine fragt regelrecht nach ihrem Spaziergang – speziell am Abend!
Viel kann man hier tatsächlich nicht laufen – es gibt einen Weg zum See an der Strasse und einen am hinteren Bereich des CampingPlatzes.
Ich ging zunächst an der Strasse und weiter bis zu einem Holz-Steg ins Wasser. Das Panorama war atemberaubend!
Hatte meine Kamera nicht bei – nur mit dem Handy aufgenommen.

Abend-Panorama am Lago D'Idro

Abend-Panorama am Lago D’Idro

Auf dem Rückweg nahm ich den Weg hinter dem CampingPlatz – den wir schon am Mittag nahmen und ich auch zum See am Nachmittag genommen hatte.
Und was sah ich??? Hunderte von Glühwürmchen! Das war ein Blinken hier und ein Blinken da – so wunderschön! Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so viele Glühwürmchen auf einmal gesehen habe! Es war einfach so wunderschön, dass ich einige Minuten da einfach stehen geblieben bin und dem lustigen Blinken zugesehen habe!

Mit der Strasse und dem Weg hinter dem CampingPlatz hat man hier auch schon alles gesehen – mehr gibt es hier nicht. Wenn man weit genug vom CampingPlatz und von dem Restaurant steht (was wir tun, weil hier Schatten ist) und auch keine Stadt-Arbeiter gerade hier beschäftigt sind, kann man hier sicher recht ruhig stehen mit einem wunderschönen See (an dem übrigens auch Duschen sind).

Nachdem ich um 17 Uhr wieder am CampingCar war zog ein Gewitter auf – es war allerdings recht weit weg und Regen war nicht dabei. Die Temperatur kühlte jedoch um 5°C auf 23°C ab.
Jetzt – aktuell 22:24 Uhr – regnet es. Ein weitentferntes Gewitter sah ich schon, als ich nach Hause kam. Das Gewitter ist wieder nicht angekommen – aber dieses Mal der Regen.
Schauen wir mal, wie morgen das Wetter wird. Laut meinem Wetter-App soll es regnen und die Temperaturen auch kühler bleiben.

Nun werde ich den Beitrag auf die Seite posten und dann – wirklich todmüde – in die Federn fallen!
Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: wie habt ihr den Freitag den 13ten so rumgebracht?
Hoffentlich mit viel Glück, wie wir!

#Temperaturen am Freitag, 13. Juni 2014

Nave

9 Uhr

25,5°C

sonnig

wenig Wind

Bondone

13 Uhr

29,9°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Bondone

17 Uhr

28,0°C

bewölkt

mässiger Wind

Bondone

21 Uhr

23,1°C

bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: 25°C – Lago D’Idro

 

26.05.14 09:00

13.06.14 22:38

-…since 18 Days,

13 Hours and 27 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 511 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.