Freitag, 21. November 2014 – San Vincenzio, Bibbona, Cécina, Mazzanta, Livorno, Pisa – Itals

Freitag, 21. November 2014

San #Vincenzo #Bibbona #Cécina #Mazzanta # Livorno #Pisa #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen San Vincenzo ♥
Julia trällerte um 6 Uhr – wurde aber rigoros abgestellt. Um 8 Uhr trällerte sie nochmals ihr „Guten Morgeeeeeeeeen“ und ich sprang sofort aus den Federn. Baffo brauchte wieder 15 Minunten mehr :o
Ich stellte inzwischen unseren Report von gestern online, da es gestern Abend ja unmöglich war, da die Datenbank nicht gefunden wurde.
War ja gestern generell nicht so „unser Tag“ – erst zerschiesst es mir meinen Bericht, dann finden wir nüscht und werden auch noch von der Local Police verjagt und zu guter Letzt ist unsere Webseite tot…

Die Nacht haben wir auf der Camper-Area verbracht – es war gestern Abend niemand in dem Häuschen und auch heute Morgen war niemand da (obwohl eine Mitteilung am Fenster war, dass jemand gleich wieder da sei). Somit haben wir also nichts bezahlt und auch gleich noch die WC-Cassette entleert und Frischwasser getankt. Die Entsorgung und das Frischwasser sollten eigentlich noch 5 EUR extra kosten – also hätten wir 15 EUR bezahlen müssen. Aber wenn niemand da ist…. *pfeif*

Mission zweite Gasflasche ist auch gerade erfolgreich beendet – wir fanden einen Laden und die Gasflasche wurde soeben ausgetauscht. 31,50 EUR haben wir hier in San #Vincenzo bezahlt. Schon erstaunlich, dass die Preise so unterschiedlich sind…

Jetzt kann es wieder los gehen – mit hoffentlich mehr Glück als gestern!

….jaja – Marina di #Bibbona – „NO CAMPER“…. #Toskana mag Camper offenbar nicht…
Wir versuchen unser Glück in Mare di #Cécina – aber auch hier haben wir kein Glück. Direkt am Strand kann man mit einem Campe nicht stehen.

Lunch-Time – wir stehen auf einem Parkplatz in #Mazzanta – obwohl es hier auch eine Camper-Area gibt (die wollten 10 EUR pro Tag haben und wir wollen ja nicht bleiben). Wir stehen jetzt genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.3257805,10.4602371

Hatte kurz WiFi – aber wollte nicht so recht arbeiten – dabei hat Baffo sogar extra angehalten. Sorry an die WhatsApp-Gruppe – die Bilder der letzten Tage sind leider nicht raus gegangen. Hatte neulich auch mal im Inet mich schlau gemacht. Hatte mal WhatsApp auf dem Rechner installiert, aber dann lief es auf dem Mobil nicht mehr :o – hab nun geschaut, ob sich da mittlerweile was geändert hat und ob man WhatsApp nun mit einer Nummer auf verschiedenen Geräten nutzen kann. NEIN – es hat sich leider nichts geändert :/

Sorry Silvia R. Habe Deine Nachricht von #Rom leider erst heute erhalten – hatte die ganze Zeit kein WiFi :(
Schade, hätten uns treffen können :/

Kaffeepause hier: https://maps.google.de/maps?q=43.470437,10.3361197 – Kurz vor #Livorno
Nur noch 185km bis #Genua – wir drehen wohl offenbar doch Däumchen dort… Das Problem ist, dass es in #Genua so gut wie keinen sicheren Platz gibt und schon gar nicht mit einem Camper. Daher wollten wir uns da nur so lange wie notwendig aufhalten und dann gleich weiter ziehen! Es gibt zwei Plätze – einen im Parco del Peralto (https://maps.google.de/maps?q=44.434209,8.925306 – da waren wir letztes Jahr eine Nacht) und Baffo meinte auch am Tierheim, wo Nicol war, könne man stehen. Diese beiden Plätze sind jedoch sehr, sehr weit weg vom Centrum und es wird eher umständlich, alles zu erledigen. …und kalt wird’s da werden – beide Plätze recht weit hoch *bibber*

…das Wetter ist grau – die Stimmug auch….

Die ganze Küste bis Marina di #Pisa – es ist nicht möglich, den Strand zu erreichen. Alles geschlossen – vom Strand sieht man überhaupt nichts!
Und Camper dürfen hier auch nicht parken – überall die Message “NO CAMPER”…
Back to #Tirrenia – die Strasse nach #Pisa ist von hier aus gesperrt…. Wir hofften rund um Pisa einen Platz zu finden – an der Küste ist es offenbar unmöglich – oder man geht in einen CampingPlatz…

Wir fanden einen Camper-Parkplatz in Marina di #Pisa – es ist aktuell 16:28 Uhr und es wird bald dunkel – so stellen wir uns hin. Auch hier ist das Häuschen geschlossen mit der Mitteilung, man wäre gleich zurück. Wir sind gespannt.
Jedenfalls haben wir für heute mal was gefunden. Warum wir diesen Platz zuvor nicht gesehen haben? Keine Ahnung – vielleicht habe ich gerade am Report geschrieben und Baffo hat auf die andere Seite geschaut oder gesucht, wo es lang geht.
Naja – für heute stehen wir erst mal – nicht schön, aber wir stehen! Genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.658270, 10.281017

Die Wolkendecke riss ein bisschen auf und es ziegte sich ein toller Sonnenuntergang!

Sunset in Marina di Pisa

Sunset in Marina di Pisa

Sunset in Marina di Pisa

Sunset in Marina di Pisa

Sunset in Marina di Pisa

Sunset in Marina di Pisa

Wir sollten trotzdem noch eine schöne Ecke finden, ehe wir nach #Genua zurück fahren – wir haben noch ein paar Tage und wollen in #Genua nicht Däumchen drehen :o

Inzwischen ist es – aktuell 22:00 Uhr – es ist nichts mehr nennenswertes passiert heute Abend und ich sage – Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2014-11-21

Route 2014-11-21

#Temperaturen am Freitag, 21. November 2014

San Vincenzo

9 Uhr

15,3°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Mazzanta

13 Uhr

18,1°C

bewölkt

wenig Wind

Marina di Pisa

17 Uhr

12,2°C

bewölkt

wenig Wind

Marina di Pisa

21 Uhr

12,0°C

bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of : —–

 

26.05.14 09:00

21.11.14 22:08

-…since 179 Days,

13 Hours and 0 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 316 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>