Montag 24. Februar 2014 – Genua – Italien

Montag 24. Februar 2014

#Genua #Italy #Italien #Italia

Das schöne #Wetter setzt sich fort *megafreu*. #Nicol und ich haben uns heute zu einen anderen #Hundebesitzer gesetzt. Bzw. Nicol wollte einfach dort bei dem #Hund bleiben. Der #Rüde heisst #Lupin – hat ein wunderschönes Gesicht und ist generell ein sehr schöner Hund.

Etwas zarter und kleiner als Nicol, vom Fell ähnlich (etwas kürzer als Nicol’s Fell), aber viel dunkler – von Schwarz über Braun zu weissem Brustkorb. Ein hübscher Kerl ♥
Habe mich direkt #gesonnt da – war windgeschützt und somit spürte man den kalten #Nordwind nicht.

Sonne tanken am Porto Antico

Sonne tanken am Porto Antico

Waren zwei Stunden heute Morgen unterwegs – war vieeeeeeeeeeeeel zu schön, um nach Hause zu gehen!

Heute ist mir auch ein Bild der Fische gelungen – hier sieht man sie wunderbar!

1000 Fische

1000 Fische

Der #Nachmittags-Spaziergiang verlief ähnlich angenehm. Das Bild spricht doch Bände – oder?

Bigo

Bigo

…auch wenn es mir so langsam echt langweilig wird, immer die gleichen #Motive zu fotografieren…
Dauert aber noch mindestens 3 Monate, bis es losgeht! Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich schreiben kann: „MEINE LIEBEN – ES GEHT LOS!“ …offen gestanden, kann ich’s kaum erwarten!!!

Der #Nacht-Spaziergang war #spannend!

Zunächt trafen wir nicht auf #Silvia und #Billy. Hmm – hatte auch keine Nachricht von ihr erhalten. Nunja – vielleicht war ihnen was dazwischen gekommen – kann ja mal sein.

Also fing ich an mit Nicol etwas zu trainieren. Dann kam von hinten ein junger Mann mit einem sowas von süssen #Boxer-Welpen! Nicol – die Verrückte – tat mal wieder unglaublich scheu… Als wenn ihr der kleine #Mini-Boxer-Rüde was antun könnte… Sie wollte den Kleinen absolut nicht begrüssen und rannte immer weg, wenn er zu nahe kam… pffff

Der junge Mann ging mit seinem süssen #Welpen weiter. Ich hörte Silvia pfeifen – Nicol auch. Sie sah sich um und entdeckte Silvia und Billy am Anfang des #Acquariums. Wie ein geölter Pfeil schoss sie hin – beide (Nicol und Billy) zusammen zu mir zurück und so ging es dann hin und her, bis wir uns alle hatten.

Wir spazierten zur #Isola. Dort war der junge Mann mit seinem süssen Boxer-Welpen. Billy ist gegenüber anderen #Rüden ja nicht so sehr freundlich – knurrte auch ab und an den kleinen #Otto an, beruhigte sich aber bald.

Nicol hingegen konnte sich mit dem Welpen überhaupt nicht anfreunden – schlich immer weg, wenn er zu Nahe kam…. hmmm
Wir gingen zu dritt zurück – da kamen uns #Theo und #Dick und ihre beiden Herrchen entgegen.

Billy bellt dann immer wie wild und auch Nicol fängt dann an zu bellen. Sie rast an Dick und Theo vorbei und zu Billy und hin und her und bellt.

Sie ist dann die einzige ohne #Leine – die #Rüden sind alle angeleint und sie will spielen…

Der Rest des #Spaziergangs verlief dann ruhig – auch Otto mit seinem Herrchen waren bis zum Ende vom #Acquarium dabei.

Am #Calata_Falcone_Borsellino Route – trafen wir auf ein anderes #Hunde-Rudel – lauter Damen und Billy der Hahn im Korb!
#Nola krallte sich ihn gleich und Nicol war äusserst eifersüchtig! Das ging zuweilen ganz schön ab bei den dreien – so mit #Hetzjagd und so…
Die anderen Damen beteiligten sich nicht so – nur #Akira ab und an. Die zog es aber eher vor von mir gestreichelt zu werden.

Um 23:45 Uhr waren wir dann zu Hause heute ♥

Passend zum Wetter – hier ein wunderbares Bild – aufgenommen um 11:22 Uhr <3

Porto Antico

Porto Antico

 

#Temperaturen am Montag 24. Februar 2014

Genua

9 Uhr

11,9 °C

wolkenlos

mässig Windig

Genua

13 Uhr

16,7 °C

wolkenlos

mässig Windig

Genua

17 Uhr

17,7 °C

Schönwetterwolken

mässig Windig

Genua

21 Uhr

13,8 °C

klar

mässig Windig

#Wassertemperatur: Heute keine!

This Articel was read 460 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.