Freitag 22. November 2013 – Pampelonne – Anthéor Cap Roux – Villeneuve- Loubet – Frankreich

Freitag 22. November 2013

#Pampelonne #Anthéor_Cap_Roux #Villeneuve- Loubet #Anthéor_Cap_Roux #France #Frankreich #Francia

Der heutige Tag begann lausig #kalt – gerade mal 5°C um 9 Uhr und die #Heizung hat auch nicht richtig funktioniert und wir hatten gerade mal 10°C inside. Brrrrrrrrrrrrr war das kalt! Mr. Italy startete dann erst mal den Motor, um drinnen warm zu haben – die Heizung funktionierte dann auch auf einmal – naja – erfroren sind wir nicht, aber es war ganz schön lausig.
Travel-Facts to Pampelonne

Nach dem #Frühstück ging es dann weiter und oh Graus! Kurz nach #Saint_Maxime  #HAGEL !!! Und danach #Schneeregen !!! Kaum zu glauben – oder? Die Temperatur dort war 6°C. Meine Güte… wat für ein Wetter!
Aber ich glaube generell, dass der ganze Sommer eher #kühl war – kaum #Temperaturen über 30°C und das von #Juni bis #September – eigentlich unvorstellbar in den Regionen, in denen ich mich aufgehalten habe. So im Nachhinein gesehen, denke ich, dass der ganze Sommer eher kühl war für diese Regionen und nun auch der Herbst sehr kühl ist hier.

Das Bild entstand unterwegs um 12:39 Uhr, wo wir angehalten haben für Lunch. Kurz hinter Anthéor Cap Roux,

Kurz nach Anthéor Cap Roux

Kurz nach Anthéor Cap Roux

Das folgende Bild entstand auch dort – Blick in die andere Richtung.

Anthéor Cap Roux

Anthéor Cap Roux

Da das Massiv dort sehr beeindruckend ist, möchte ich auch davon ein Bild hinterlassen.

Bergmassiv bei Anthéor Cap Roux

Bergmassiv bei Anthéor Cap Roux

Gelandet sind wir jetzt kurz vor #Nizza – genauer in #Villeneuve- Loubet – das Bild entstand um 15:30 Uhr (noch im Auto). Man kann sehr gut auf der #Gebirgskette im Hintergrund den #Schnee erkennen…

Kurz vor Nizza - im Hintergrund Schnee...

Kurz vor Nizza – im Hintergrund Schnee…

Hier ein Bild vom #Strand

Kurz vor Nizza

Kurz vor Nizza

Und hier ein Bild mit Blick auf #Nizza – sofern man viel erkennen kann.

Kurz vor Nizza

Kurz vor Nizza

Wir sind jetzt 216km von #Genua entfernt. Sind also bald angekommen. Also erst mal angekommen, aber nächstes Jahr geht es dann wieder los und dann gibt es auch kein zurück mehr nach #Genua – dann reisen wir das ganze Jahr und hoffen auf besseres #Wetter im #Süden von #Spanien und nicht wie hier – #kalt und #Regen und #stürmisch im #Norden von Spanien, bzw. in #Frankreich.

Es ist merkwürdig, warum ich keine Photos von Italien gemacht habe – oder von Frankreich bevor Hyéres. An viele Plätze konnte ich mich natürlich erinnern, die wir wieder durchfahren haben – aber komischerweise erinnere ich mich nicht an #Nizza oder #Cannes … Erst in #Saint_Tropez kann ich mich erinnern – vielleicht habe ich nirgendwo angehalten und bin straight durchgefahren. Aber krass ist es schon, dass ich mich nicht wirklich erinnern kann, hier gewesen zu sein…

Von #Genua aus werde ich natürlich auch berichten – schliesslich kenne ich #Genua nicht wirklich (bin nur durchgefahren bei Nacht) – bin gespannt auf #Genua und was mich dort so erwarten wird.

Travel-Facts to Villeneuve- Loubet

#Temperaturen am 22. November 2013
Pampelonne – 9 Uhr – 5°C – Sonnig – starker Wind
Anthéor Cap Roux 13 Uhr – 8°C – bewölkt – starker Wind
Villeneuve- Loubet – 17 Uhr – 10°C – bewölkt – starker Wind
Villeneuve- Loubet – 21 Uhr – 9°C – bewölkt – starker Wind
#Wassertemperatur: Heute keine!

This Articel was read 200 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>