…wenn das mal keinen Ärger gibt…

Sonntag, 5. März 2017

Praia das #Furnas #Portugal #Portogallo

Guten Morgen Praia das Furnas ♥
…7 Uhr – Baffo pellt sich aus den Decken! Häää? Warum so früh schon? Baffo hat Hunger und braucht Frühstück 😮
Ich dreh‘ mich genüsslich wieder um – und auch der 9-Uhr-Alarm kann mich nicht aus dem Bett locken – es wird halb 10, bis ich mich aus den Decken schäle. Immerhin ist es heute wieder „grau in grau“ mit leichtem Nieselregen… Wozu also früh aufstehen?

…entsprechend grau ist auch das erste Bild heute ❗ Okay – es ist auch ein bisschen dramatischer bearbeitet, als es eigentlich wirklich ist 😉 Will hier nur die Farben haben, um die es geht!

My View today – Parking of Praia das Furnas – Portugal

My View today – Parking of Praia das Furnas – Portugal

Nur das satte grün sticht heraus! Klar, bei so viel REGEN muss es ja auch GRÜN sein 😮 Und das rote runde Schild (Einfahrt verboten!) habe ich noch verstärkt in PhotoShop – das ist eigentlich eine Einbahnstraße ❗ aber kein Mensch kümmert sich darum! Da wird munter entgegen der Einbahnstraße gefahren!
Gibt also bis jetzt noch nicht viel zu Berichten – vielleicht später mehr ♥ Bis später meine Lieben ♥

Schon um 2 bin ich mit Nicol wieder „On Tour“ – wir nehmen den Weg (rechter Hand) zur Chiringuito „Oasis“, welche sich schon am Ufer des Río Mira befindet – gehen weiter, bis der Weg aufhört. Dann müssen wir uns entscheiden: Nach links (da endet offenbar bald die Strasse an einem Haus) – oder nach rechts (da geht es erst mal steil Bergauf!). Wir entscheiden uns für die rechte Seite – denn das würde zumindest richtungsmäßig zurück gehen! Irgendwann finden wir eine Strasse, die nach rechts geht – wir folgen ihr – könnte die Strasse sein, die zum Parkplatz am Praia das Furnas geht. Und Bingo ❗ – wir finden uns bald am ersten Parkplatz wieder! 1 ½ Stunden sind wir unterwegs – um halb 4 sind wir wieder am Camper. Bilder gibt es keine von diesem Spaziergang – keine aufregenden Motive auf diesem Weg!

Um 5 drehen die Damen nochmal eine Runde – dieses Mal nach links zum ersten Parkplatz (an dem Camper ja erlaubt sind – aber keiner dort steht!). Ich sehe die Guarda Nacional Republicana (GNR) einfahren – sie fahren direkt zum dritten Parkplatz (wo wir und mittlerweile 3 andere stehen!) – aber sie fahren weiter! Sie stören sich offenbar ausserhalb der Saison nicht an den Campern. Gut – das gefällt uns!

Hier sind wir direkt am Strand – wir gehen einige Meter am Strand entlang…

Praia das Furnas – Portugal

Praia das Furnas – Portugal

Praia das Furnas – Portugal

Praia das Furnas – Portugal

…bis wir zu „unserem Holzsteg“ gelangen, der uns wieder nach Hause bringt. Es ist wirklich eine Schande ❗ – die Atlantik-Küste hat so viele unglaublich schöne Strände – nur das Wetter ist bedürftig! Schon 2015 wollten wir diese Tour machen – haben damals in #Bilbao abgebrochen (Mitte August bei Dauerregen und 18°C!) und sind direkt nach #Peñíscola an die Mittelmeer-Küste geflohen!

…schaffen wir dieses Mal Frankreichs Küste am Atlantik? Okay – wir sind früher unterwegs (2015 war es erst Ende April, als wir in Portugal ankamen.)!

Ich bin sehr müde – mal wieder zu wenig geschlafen :~

Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Gerade noch draussen – die letzte rauchen! Steht auf einmal ein Mann vor mir und spricht mich an! Erst bin ich etwas verunsichert – was will der Mann? – Nicol schlägt sofort an und ich sage ihm: „Go away, we have a dog!“. Dann erst bemerke ich den Schlagstock und die Uniform… Ich verstehe so viel, dass ein Zelt hier verboten ist (ein Paar hatte vor wenigen Stunden hier ein Zelt aufgebaut!) – ich erkläre ihm, dass ich von dem Camper hier bin. Er sagt, dass Camper kein Problem sind – aber ein Zelt ist verboten! Er geht zu dem Zelt und hat eine Diskussion mit ihnen (ich höre so was wie mañana – ich gehe während dessen wieder in den Camper! Baffo fragt, was los ist und ich erkläre ihm alles – lobe auch Nicol, die wunderbar Alarm gegeben hat! Wir wundern uns beide, wie sie das Zelt bemerken konnten, denn es ist in absoluter Tarnfarbe und kann eigentlich kaum gesehen werden (schon gar nicht bei Nacht! Auch nicht mit Taschenlampe des Mannes kann ich es erkennen!). Das kann nur die Tour heute der Guarda Nacional Republicana (GNR) gewesen sein, die das Zelt bemerkten und einen Mitarbeiter zu diese Stunde – aktuell 23:24 Uhr – nun hierher schickten! Okay – das heisst: Camper okay – Zelt nicht okay!

Komisch, dass ich noch dachte: „Wenn das mal keinen Ärger gibt mit dem Zelt!“…

So – aber nun: Gute Nacht meine Lieben ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Sonntag, 5. März 2017

Praia das Furnas

9 Uhr

16,8°C

bewölkt / leichter Regen

wenig Wind

Praia das Furnas

13 Uhr

18,8°C

bewölkt / leichter Regen

mässiger Wind

Praia das Furnas

17 Uhr

18,6°C

bewölkt

mässiger Wind

Praia das Furnas

21 Uhr

15,5°C

nebelig

wenig Wind

#Wassertemperatur: Praia das Furnas: —–

 

26.05.14 09:00

05.03.17 23:39

04.02.17 12:00

28.06.16 23:00

…since 1014 Days,

14 Hours and 39 Minutes on Tour!!!

…since 29 Days back in Portugal

…and 11 Hours + 39 Minutes…

…seit 250 Tagen rauchfrei!

…and 0 Hours + 39 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 5. März 2017 um 23:39 Uhr

 

 

This Articel was read 477 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.