Heute vor einem Jahr…

Der Tag beginnt kaaaaaaaaaaaaaaalt – mit 5,7°C um 9 Uhr – aber immerhin schon fast sonnig!
Der Himmel zieht immer mehr auf und es ist fast durchweg sonnig *jubel*
Nachts REGEN die ganze Nacht!


Schnee auf den Gipfeln am 12.12.2018

My View today - Paralia Kato Achaias – Greece

My View today – Paralia Kato Achaias – Greece


Unveröffentlichte reale Geschichten – Geschichten, die das Leben schreibt!
Minouche öffnet die Türe!

Als wir (Christian und ich) im Januar 1991 nach Zoznegg zogen, hatten wir eine Tiefparterre-Wohnung – der Eingang ging um das Haus herum nach hinten und direkt auf unsere Terrasse.

Minouche wollte ja in Sigmaringen in der Eichendorffstrasse 36 nie nach draussen gehen, sondern stolzierte immer auf dem Dach herum – Geschichte von gestern im Adventskalender 2019! – so fand er nun Gefallen daran, nach draussen zu gehen – wir waren mit unserem Eingang ja ebenerdig – da ging es keine drei Stockwerke durch ein Treppenhaus mit lärmenden Kindern hinunter, die ihm ja immer suspekt waren.

Minouche wurde also zum Freigänger und bat um aus- oder einlass – je nachdem 😉
Eines Sonntags (Minouche war in der Wohnung) – wir waren zu meiner Mutter nach Sigmaringen gefahren und kamen erst spät am Abend wieder zurück. Christian fragte mich: „Hast Du die Haustüre nicht zugezogen?“. „Doch!“ sagte ich – aber die Haustüre war einen Spalt offen und von Minouche keine Spur! Na der war wohl draussen – aber wie konnte er die Türe öffnen?

Zwei Drei Mal fanden wir die Türe wieder einen Spalt geöffnet, als wir wieder von Sigmaringen nach Hause kamen! Da nie etwas fehlte, musste es also Minouche sein, der die Türe öffnet! Von da an – verschlossen wir auch immer mit dem Schlüssel die Türe – man muss Diebe ja nicht auch noch einladen! Obschon unsere Haustüre ja hinter dem eigentlichen Haus war und somit von der Strasse nicht ersichtlich war, dass die Tür offen stand – aber das musste nicht sein!

Eines Sonntagmorgens – wir machten riesen Frühstück (fast schon Brunch), als wir unseren Kater beobachten konnten, wie er die Türe öffnete! Er sprang auf die Türklinke und hielt sich mit beiden Pfoten daran fest – bis sie herunter schnappte. Dann zog er mit den Krallen die Türe komplett auf und verschwand 😮

AHA – clever! Nun wussten wir es also, wer die Türe immer geöffnet hatte und wenn wir beide aus dem Haus waren, wurde die Türe nun auch mit dem Schlüssel verschlossen!

Minouche war allerdings ganz rot – ohne weiss

Minouche war allerdings ganz rot – ohne weiss

Freie Grafik von https://pixabay.com/

…RealStory

Schicke mir Deine Story an RealStory[at]camper-news.com
Das [at] austauschen gegen das @ natürlich!

This Articel was read 138 times!

Print Friendly