Lazy Day mit vielen Gesprächen ♥

Montag, 10. Februar 2020

#Jávea #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Jávea ♥

…boaaaaaaahhhhhhh – was bin ich noch müde mit dem 9-Uhr-Alarm – wird auf snooze gestellt und ich schlaf‘ weiter bis halb 10 → Wintermodus halt 😛 Aber dann pell‘ ich mich doch aus den Decken, denn wir wollen das freundliche Angebot von Antje in Anspruch nehmen und eine Maschine Wäsche waschen. Also geh‘ ich direkt los und schmeiss‘ die Maschine an – je eher die fertig ist, um so eher kann die Wäsche dann auch trocknen.

My View today - Jávea – Spain

My View today – Jávea – Spain

Die „grosse Wäsche“ mit Bettwäsche und Handtücher machen wir dann wieder in Cullera – da kann man prima mit einem Camper parken. Dann gibt es eine ausgiebige Dusche hier – vielen lieben Dank dafür! Klar dusche ich auch im Camper, aber Haare waschen hass‘ ich da – das mach‘ ich möglichst immer an einem Brunnen oder an einer Aussendusche – aber dafür ist es noch zu kalt, weil auch die Duschen – sofern sie überhaupt rennen – nur kaltes Wasser haben!

Bis zum Lunch ist die Wäsche fertig und ich kann sie aufhängen – es gibt „Ein Bissel“ → bissel Käse – bissel Paté – bissel Salami und Brot heute wieder – wobei ich eigentlich überhaupt keinen Hunger hab‘ – hab‘ gestern so zugeschlagen bei dem Dinner von gestern, weil das Schweinefilet in Honig-Sojasoße einfach so megalecker ist! Und das haben wir sicher nicht zum letzten Mal gemacht!

Schweinefilet in Honig-Sojasoße – Dinner gestern bei Antje und Friedhelm - Jávea – Spain

Schweinefilet in Honig-Sojasoße – Dinner gestern bei Antje und Friedhelm – Jávea – Spain

Lucky muss auch hier an der Leine bleiben – das Grundstück ist zwar umzäunt, aber Katzen können ja bekanntlich klettern – da sind sie Hunden gegenüber absolut im Vorteil! Für Lucky (the Monster) bedeutet das aber wieder Leinen-Knast 😐 Aber er kennt es ja nicht anders – von daher ist es ja okay für ihn.

Lucky in Jávea - Spain

Lucky in Jávea – Spain

Zum Tee (nach dem Lunch) kommen wir an den Pool und quatschen mit dem beiden ein bisschen, lassen uns die SONNE auf den Pelz brennen – obschon der Wind echt wieder frisch ist. Auch zum Kaffee gehen wir wieder an den Pool – mit dem Spekulatius-Marzipan Kuchen bewaffnet, von welchem Antje gerne nimmt. Friedhelm verzichtet darauf – gesundheitliche Gründe.

Dann ist es auch schon wieder Zeit für Nicol’s „Pappa“ – Baffo macht es ihr fertig und ich geh‘ erst mal mit zum Camper – fang‘ schon mal meinen Report von heut‘ an. Halb 6 gehen wir zurück und quatschen nochmals ’ne Weile – aber der Wind ist nun echt ziemlich frisch und ich bin noch in Röckchen und Flip Flops – und das, obwohl ich mir wohl offenbar eine Erkältung eingefangen hab‘ 😐 Schon den ganzen Tag fühl‘ ich mich wie durch den Wolf gedreht und halb Schluckbeschwerden, sowie eine triefende Nase. Ich hoffe nicht, dass ich mir eine Erkältung eingefangen hab‘ – wenn dann kann das nur vom Einkaufen neulich sein – nur da kamen wir mit anderen Menschen in Kontakt.

Da es ohnehin Zeit ist das Raubtier zu füttern, geh‘ ich also zurück – wechsel‘ Röckchen und Flip Flops gegen lange Pants und Socken – dann fühl‘ ich mich besser und Lucky (the Monster) bekommt seine 18-Uhr-Mahlzeit. Heute wieder mehr, denn er hat auch noch das Brodo der Fegatini mit Stückchen, sein normales Futter und sein Trockenfutter. Aber wir müssen nun auch etwas mehr füttern – er wiegt und braucht mehr! Auch wenn Baffo da nicht so ganz meiner Meinung ist! Mama macht halt einfach 😛

Neulich bei Lidl gab es Muffin-Förmchen – hätte ich das gewusst, hätt‘ ich weniger bezahlt, als damals im China-Shop! Aber immerhin hab‘ ich mir die Mini-Gugelhupf-Formen gekauft – die sind einfach zu süss! Und da ich ohnehin ein Rezept dafür hab‘ von Barbara, werden die auch zum Einsatz kommen!

Meine neuen Mini-Gugelhupf-Formen - neulich bei Lidl - Spain

Meine neuen Mini-Gugelhupf-Formen – neulich bei Lidl – Spain

Nachdem Lucky (the Monster) sein „Pappa“ mal wieder inhaliert hat, geht es wieder nach oben. Es duftet schon herrlich! Antje kocht heut‘ lecker Chickencurry mit Reis – ist sowas von lecker *schmatz* & *Fingerleck*. Vielen lieben Dank dafür! Doch bald schon gehen die Lichter aus – wir sind alle müde heut‘ – und verabschieden uns bald. Auch ich mach‘ jetzt Feierabend – nehm‘ noch eine Ibuprofen und dann geht es ab in die Koje! Lucky braucht eigentlich gar nix mehr. Nicol frisst seit zwei Tagen schlechter – gestern hat sie ihr Trockenfutter (welches sie übrig liess [aus welchen Gründen auch immer!] später noch gefressen – heut‘ nimmer! Das hat – mehr oder weniger komplett Lucky vertilgt, als wir oben waren. Hab‘ ehrlich noch nie so eine Katze gehabt – so verfressen, die nie und nimmer was übrig lässt und dann auch noch Reste von Nicol inhaliert 😮

Aber ich bin mir sicher – der kommt nochmal! Jetzt erst mal noch ’ne ZiPa → Zigaretten Pause und dann ist er da! Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den neuen Adventskalender. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2020 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher! ← Hat sich offenbar von alleine geklärt – es funktioniert wieder!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Montag, 10. Februar 2020

Jávea

9 Uhr

15,6°C

sonnig

mässiger Wind

Jávea

13 Uhr

25,0°C

sonnig

mässiger Wind

Jávea

17 Uhr

21,9°C

sonnig

mässiger Wind

Jávea

21 Uhr

15,6°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Jávea: —– °C

26.05.14 09:00

10.02.20 22:35

29.11.19 13:42

20.06.13 12:30

…since 2086 Days,

13 Hours + 35 Minutes on Tour! (together)

…since 73 Days back in Spain

+ 8 Hours and 53 Minutes…

…since 2426 Days,

10 Hours + 5 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 10.02.2020 um 22:35 Uhr

This Articel was read 264 times!

Print Friendly

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.