Standortwechsel ─ Shopping und Wiedersehen mit Brigitte und Günni!

Freitag, 3. Januar 2020

Platja la #Garrofera #Diseminado Gola del #Puchol #Cullera #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Platja la Garrofera ♥

…Julia trällert wieder fröhlich um 8 Uhr (pünktlich wie immer!) ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ – ach herrjeh – bin ja noch so müde *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – aber um halb 9 schaff‘ ich den Sprung aus dem Bett dann auch! Bei herrlichstem Sonnenschein übrigens wieder!

My View today - Platja la Garrofera – Spain

My View today – Platja la Garrofera – Spain

My View today - Platja la Garrofera – Spain

My View today – Platja la Garrofera – Spain

…aber es hilft alles nix – wir müssen heut‘ los und wir wollen auch! 18 Übernachtungen reichen hier nun – es muss mal wieder ein anderes Panorama her! Wir verabschieden uns von dem Camper aus Great Britain mit seinem nostalgischem, sehr langem Hymer mit Anhänger, welcher auch von Hymer ist (40 Jahre und auch die Inneneinrichtung noch alles Original!) und schwirren dann ab zum Wasser zapfen an der Fussdusche wieder. Baffos Spezial-Konstruktion erweckt wieder volle Aufmerksamkeit 😉 Weiter geht es zum WC leeren kaum ein paar Meter entfernt und schon rollen wir wieder.

Lotta wird mit den Koordinaten von Günni gespeist, welche er mir gestern sandte – damit wir ihn auch finden in #Cullera – jedoch wenige Kilometer davor, hält Baffo für Lunch an (Gemüse-Kartoffel-Pfanne mit Käse – der Rest von neulich). Zum Dessert ein Stück von meinem Schokoladenkuchen *hmmmjamjam*! Jaaa – das ist nur ein Stück, aber auf dem Teller dann in vier Stücke geteilt 😛 Und der ist so saftig, wie er aussieht!

Saftiger Schokoladenkuchen nach dem Lunch - Cullera - Spain

Saftiger Schokoladenkuchen nach dem Lunch – Cullera – Spain

Sehr nahe ist ein riesiger Carrefour, welcher mal Eroski war und Lidl ist da auch gleich nebenan. Nein – wir wollen heut‘ noch nicht einkaufen, aber in den Carrefour huschen wir trotzdem hinein, weil ich hoffe, dass ich da Muffin-Förmchen aus Silikon bekomme. Bekomme ich leider nicht, aber ein paar andere Sachen, die noch auf meiner Back- und Kochliste stehen für den Omnia! Baffo bekommt auch ein zweites Warndreieck, weil das jetzt wohl in Spanien Pflicht sei, wie uns Silvia sagte. Es gibt gleich noch Kaffee-Pause hier auf dem Parkplatz von Carrefour!

Um die Ecke – bei Lidl huschen wir noch in einen China-Shop – da bekomm‘ ich dann meine Muffin-förmchen aus Silkon dann endlich! Sind ja nicht nur für süsses Gebäck – da kann man auch prima salzig mit Kochen – kleine Häppchen sozusagen – als Vorspeise vielleicht mal oder für Lunch. Mal schauen, was ich als erstes ausprobiere damit!
Baffo sieht auch neue Stühle, bzw. einen, der ganz gut sein könnte. Morgen werden wir ohnehin zu Lidl fahren und dann in dem China-Shop fragen, ob sie noch einen zweiten von der Sorte haben – wäre prima! Dann hätten wir endlich wieder zwei Stühle!

Nun geht es zu dem Platz, an dem Brigitte und Günni weilen. Dass hier viiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeele Camper stehen, dass sagten sie schon, als sie uns besuchten neulich, aber dass es sooooooooooooooo viele sind, hätten wir uns nicht träumen lassen! Brigitte sieht uns offenbar suchend herum fahren und kommt uns auf dem Weg entgegen. Sie meint, weiter vorne links da wäre es nicht so voll und sicher für Lucky (the Monster) besser, als hier, wo sie stehen.
Man sieht hier auch die skurrilsten Camper 😮 Nach dem Motto: „Breiter – Länger – Höher“!

Camper mit Wiedererkennungswert - Cullera – Spain

Camper mit Wiedererkennungswert – Cullera – Spain

Kaum stehen wir, ist Brigitte auch schon da – wieder mit Paul, dem Hund von ihren Nachbarn. Den Nachbar kennen wir auch – vom Cunit Playa (es war der, der bereitwillig einen Meter zurückfuhr, als ich ihn darum bat – wegen unserem Solar-Panel!) – mancher erinnert sich vielleicht. Aber eine Freundschaft hat sich nur mit Brigitte und Günni entwickelt, welche wir nun schon häufig getroffen haben!

Paul hat Angst vor Lucky und zittert - Cullera – Spain

Paul hat Angst vor Lucky und zittert – Cullera – Spain

Hahaha – Paul ist fasziniert von Lucky (the Monster), welcher nur etwas gelangweilt drein schaut. Aber Paul hat auch Angst und zittert – weiss er doch aus früheren Erfahrung, dass Katzen ganz schön weh tun können 😮
Wir quatschen eine Weile, dann zieht Brigitte Paul weg – er muss noch Gassi gehen 😉 Nur widerwillig geht er mit – er würde lieber stundenlang Lucky betrachten 🙂 Das Bild sende ich auch an Günni via WhatsApp – später, wenn ich online bin.

Wie üblich, wenn wir einen Reisetag haben, gibt es viel für mich zu tun, Routing erstellen, Bilder sichten und bearbeiten, Position posten und und und…

Parking in Cullera - Spain

Parking in Cullera – Spain

Dann ist es Zeit für die Raubtierfütterung – 6 Uhr ─ Lucky (the Monster)! Nicol bekommt ja um 5 ihr „Pappa“ immer. Anschliessend wollen wir Brigitte und Günni einen kleinen Besuch abstatten – wenn wir schon hier sind! Bewaffnet mit der Hälfte von unserem Schokoladenkuchen, den wir noch haben, machen wir uns auf die Socken. Nicol ist dabei, Lucky muss im Camper warten. Baffo heult ein wenig: „Der Kuchen ist doch soooo lecker!“ – ist er auch, aber ich kann ihn auch beruhigen, denn ich werde den garantiert wieder backen!

Etwas suchen müssen wir, weil wir nicht genau wissen, wo sie stehen (und vorne stehen sicher mehr als 100 Camper!), aber schliesslich finden wir sie und überraschen die beiden leider gerade als sie Abendbrot zubereiten – Baffo zögert und will eigentlich schon wieder gehen, aber die beiden räumen schnell alles weg und bestehen darauf, dass wir hinein kommen! Ich weiss, dass die beiden das ehrlich meinen und kann Baffo überreden, doch hinein zu kommen. Nicol muss erst draussen bleiben, aber Brigitte besteht darauf, dass auch Nicol hinein kommt – und sie bekommt auch ein kleines Leckerli von Brigitte 😉 Aber erst, nachdem sie uns um Erlaubnis gefragt hat – das finden wir klasse 👍

Um viertel vor 7 verabschieden wir uns wieder – um nicht allzu lang zu stören (ich weiss lieber Günni, Du wirst jetzt heftigst protestieren, wenn Du das liest und sagen: „Aber ihr stört doch gar nicht!“) – doch Baffo drängt auch zurück (in unsere echt ruhigere Ecke), um das Dinner aufzuwärmen – die zweite Portion von den Schweinemedaillons mit Zucchini und Kartoffeln. Die erste Portion kam ja auch aus dem Omnia und war ein Rezept von Bianca! Wenn der Omnia voll ist, essen wir das nie und nimmer in einem Mal – das sind immer zwei Portionen für uns! Ich mach‘ übrigens eine Strichliste, wie oft der Omnia zum Einsatz kommt! Bislang 11 Mal in knapp vier Wochen!

Morgen werden wir die Laundry in Angriff nehmen, einkaufen in Mercadona hier und in Lidl – eventuell auch noch die zwei Stühle kaufen (wenn es denn zwei gibt!), dann geht es zum Platja L’Almadrava. Es tut uns leid ihr beiden – dieser Platz hier ist nicht so wirklich, wie wir gerne stehen – wir stehen lieber etwas „einsamer“ und nicht so umzingelt von den Bauklötzen. Wir werden uns aber morgen sicher nochmals sehen und uns verabschieden von Euch ♥

So – nu‘ sag‘ ich: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Unsere Route von heute:

Route 2020-01-03

Route 2020-01-03


https://goo.gl/maps/oJQF8pAcJGBcpmWB7

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den neuen Adventskalender. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2020 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher! ← Hat sich offenbar von alleine geklärt – es funktioniert wieder!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Freitag, 3. Januar 2020

Platja la Garrofera

9 Uhr

7,9°C

sonnig

wenig Wind

Cullera

13 Uhr

17,1°C

sonnig

wenig Wind

Cullera

17 Uhr

16,3°C

sonnig

wenig Wind

Cullera

21 Uhr

9,6°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Platja la Garrofera: —– °C

26.05.14 09:00

03.01.20 23:32

29.11.19 13:42

20.06.13 12:30

…since 2048 Days,

14 Hours + 32 Minutes on Tour! (together)

…since 35 Days back in Spain

+ 9 Hours and 50 Minutes…

…since 2388 Days,

11 Hours + 2 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 03.01.2020 um 23:32 Uhr

 

This Articel was read 211 times!

Print Friendly

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.