It’s a slow Day → moving into a slow Night…

Donnerstag, 7. Februar 2019

#Vivari Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Vivari Beach ♥
…Baffo pellt sich kurz vor 9 aus den Decken – ich schaff‘ den Sprung aus dem Bett dann mit dem 9-Uhr-Alarm 😀 Der neue Tag begrüsst uns durchwachsen – meist Wolken – ein bisschen Sonne und mit ziemlich kaltem Nordwind!

My View today - Vivari Beach – Greece

My View today – Vivari Beach – Greece

Nach den morgendlichen Pflichten geht es mit Nicol eine Runde laufen! Aber die Süsse will irgendwie nicht mit – bleibt erst wie angewurzelt stehen und legt sich dann hin wie eine Sphinx → Protest ❗

Spaziergang mit Nicol am Vivari Beach – Greece

Spaziergang mit Nicol am Vivari Beach – Greece

OK – dann geh‘ ich mit der Süssen halt zum Port, wenn sie den Weg nicht gehen will (aus welchen Gründen auch immer!).

Die Insel aus Algen am Port Vivari Beach – Greece

Die Insel aus Algen am Port Vivari Beach – Greece

Dieser Hafen ist eine absolute Fehlkonstruktion, wie Baffo von einem Eigentümer eines der beiden Boote hier erfährt. Die Wellen vom Meer sind in der Lage in den Hafenbereich zu gelangen → hohe Wellen = auch hohe Wellen in dem kleinen Hafen! Aber Wellen bringen ja nun auch Sand und andere Dinge (wie zum Beispiel die Algen) mit – und der Hafen wurde somit niemals wirklich fertig gestellt. Daher sind auch nur zwei Boote hier – eines mit mittlerer Grösse und ein kleines! Ach neee – sehe gerade, dass heute ja zwei kleine Boote hier sind!

Parking at Vivari Beach - Unnamed Road - Kokkinia – Greece - February 2019

Parking at Vivari Beach – Unnamed Road – Kokkinia – Greece – February 2019

Zurück am Camper geht es aber noch nicht wieder hinein (auch wenn der kalte Nordwind nun echt stramm weht und es eigentlich eher ungemütlich ist – aber Hauptsache kein REGEN!) – nun geht die Süsse mit, wenngleich auch nur am Strand entlang und nicht den Weg. OK – ich wollte ja sowieso lieber am Strand entlang laufen!

Beim Spaziergang mit Nicol am Vivari Beach – Greece

Beim Spaziergang mit Nicol am Vivari Beach – Greece

Das Treibholz, welches im Oktober ja schon hier gewesen war, ist nun mittlerweile – durch den Wind – viel mehr im Sand eingegraben!

Das Treibholz am Vivari Beach – Greece

Das Treibholz am Vivari Beach – Greece

Zurück am Camper ist dann auch schon bald Lunch-Time – es gibt die zweite Portion Reissalat, welche wir aber heute auch nicht schaffen und noch ein Rest für die Fuxtönende Wochenschau → Resteessen bleibt! Die Wolken weichen langsam und es wird sonniger – dafür aber auch stürmischer! So stürmisch, dass sogar Nicol’s gefüllter Wassernapf davon fliegt 😮 Sonst passiert heute nicht viel – ein ruhiger Nachmittag, ein ruhiger Abend mit Ramino, Dinner – nochmals Ramino (welches ich dann letztendlich auch gewinne!) – und dann ist es Zeit für die Koje!

…mein gewählter Titel heute passt auf unseren Tag – aber der ist nicht einfach von mir so ausgedacht, sondern das ist ein Song von DADAFON → Hier der Text dazu! Und nu‘ sag‘ ich: Gute Nacht meine Lieben ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Donnerstag, 7. Februar 2019

Vivari Beach

9 Uhr

12,9°C

bewölkt

mässiger Wind

Vivari Beach

13 Uhr

15,4°C

Sonne-Wolken-Mix

kräftiger Wind

Vivari Beach

17 Uhr

14,6°C

Sonne-Wolken-Mix

kräftiger Wind

Vivari Beach

21 Uhr

11,9°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Vivari Beach: —– °C

26.05.14 09:00

07.02.19 23:43

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1718 Days,

14 Hours + 43 Minutes on Tour! (together)

…since 260 Days in Greece

18 Hours + 13 Minutes…

…since 2058 Days,

11 Hours + 13 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 07.02.2019 um 23:43 Uhr

 

 

This Articel was read 191 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.