Sonne → Arbeitstag!

Freitag, 23. November 2018

#Lagkouvardos Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Lagkouvardos Beach ♥

…uiii – Baffo pellt sich erst vier Minuten vor 9 aus dem Bett 😮 – ich warte auf den 9-Uhr-Alarm und schäle mich dann auch aus den Decken 😛
Heute erwartet uns wieder strahlende Sonne *jubel*!

My View today - Lagkouvardos Beach - Vatias – Greece

My View today – Lagkouvardos Beach – Vatias – Greece

My View today - Lagkouvardos Beach - Vatias – Greece

My View today – Lagkouvardos Beach – Vatias – Greece

Gaaaaaaaaaaanz klar, dass ich da kurz nach 10 wieder am Strand bin! Heute sind auch keine Surfer da → sprich, heute sind die Wellen gemäßigter und die Brandung nicht ganz so krass, so dass auch ich mich hinein traue 😀 auch wenn das Wasser hier echt wenig klar ist und ich meine Badeschuhe nutze, weil ich nicht sehen kann, wohin ich trete. Auch im Wasser ist weiterhin Sand – von einer gefährlichen Strömung merke ich allerdings nichts. Aber ich bleibe ja auch immer in Ufernähe – so lange ich noch stehen kann und da wird wohl nicht so eine starke Strömung sein.

Anschliessend gibt es wieder die echt lausig kalte Dusche und dann „Bällchen schieben“ 😉 Der Vormittag gehört mir 😛
Wie üblich bin ich pünktlich zum Lunch wieder zurück am Camper – es gibt heute wieder „Ein Bissel“ → bissel Käse – bissel Paté – bissel Salami und Brot. Wir hatten ja neulich im Lidl [WERBUNG] in #Messini Paté gefunden *freu* – eeeeeeeeeeendlich mal wieder Paté! Hatten wir ja soooooo lange schon nimmer!

…und nun geht es an die Arbeit → das, was ich gestern schon vor hatte – die Geschichte für den Adventskalender 2018 am 20.12. schreiben (oder vielleicht hab‘ ich ja nun die Story von Elke – mal schauen) und neue Header-Bilder erstellen. Bis später meine Lieben ♥

Header-Bilder gibt es wieder keine – denn ich präpariere den Adventskalender 2019 schon mal so, dass ich dann täglich nur noch das Bild einfüge vom jeweiligen Tag! Ich glaube, ich muss meinen Adventskalender umtaufen in „Plaudern aus dem Nähkästchen“ – denn auch für 2019 möchte ich das gerne beibehalten! Also ran an die Tasten meine Lieben ♥ Habt keine Scheu! Wenn ihr mit der eMail-Adresse Probleme habt, kommentiert einfach – man kann auch Bilder anhängen! Wobei ich jetzt – tatsächlich – nicht weiss, ob Kommentare begrenzt sind mit den Zeichen (wie bei Facebook oder Twitter beispielsweise) – da bin ich echt überfragt!

Dann muss ich Baffo helfen die Starterbatterie aus dem Motorraum zu hiefen – und das ist nicht einfach, weil da echt kein Platz für Hände ist! Die hat aber immerhin drei Jahre gut gehalten und ist eigentlich noch nicht ganz hinüber – Baffo will nur auf Nummer sicher gehen – nicht dass wir eines Morgens nimmer starten können, wenn es nun täglich immer kälter wird! Danach kommt die neue Starterbatterie hinein, wobei ich Baffo auch wieder helfen muss, weil die echt Gewicht haben! Direkt danach geht es mit Nicol auf eine kurze Tour bis zum Ende des Strandes und – natüüüüüüüüüüüüürliiiiiiiiiiiiiiich – den Sonnenuntergang einfangen 😉 Wobei der heute eher uninteressant ist – keine interessanten Wolken, die ein herrliches Schauspiel immer abgeben.

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Sunset at Lagkouvardos Beach – Greece

Ein Paar läuft hier ebenfalls gerade mit ihrem Hund – sie scheinen von dem silbernen Van zu sein, der am Anfang der Strasse parkt. Und so ist es dann auch! Ich sehe – vom Ende des Strandes die beiden mit dem Hund einsteigen und wegfahren.
Später – zurück am Camper hat Baffo schon alles fertig – die neue Starterbatterie ist angeschlossen und startet auch wunderbar – er lässt den Motor ein bisschen im Leerlauf laufen, um sie wieder etwas zu laden nach dem Start. Er sagt mir, dass der Van – übrigens mit der Nummer HH für Hansestadt #Hamburg hier gehalten hätte, weil sie sahen, dass die Motorhaube ab ist und fragen, ob Baffo Hilfe bräuchte! Das verdient absolut meinen Daumen :y: YESSS!

Von meinem Handtuch übrigens weit und breit keine Spur – das ist wie vom Erdboden verschluckt 😮
Die Duschen mit dem Wasserhahn sind wohl auch unerreichbar für uns – ich gehe dahin und dann mit groooooooossen Schritten zurück (ein Schritt dürfte ungefähr ein Meter sein) – und zähle 20 bis zum Weg, an dem wir halten könnten. Das sind also ca. 20 Meter – wir haben aber nur 17,5 Meter Schlauch (einmal 10 Meter und einmal 7,5 Meter → beide zusammen gesteckt = 17,5 Meter!).
Wir werden es trotzdem versuchen – vielleicht sind meine grossen Schritte ja keinen Meter, sondern vielleicht nur 80cm 😉 – dann könnte es klappen! Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt – gell?

Für Dinner gibt es heute nicht spektakuläres – den Rest Krauti mit Bockwürsten! Aber lecker ist es – und fast schon wieder zu viel – so dass wir jedenfalls kein Dessert brauchen!

Und jetzt sag‘ ich: Gute Nacht meine Lieben ♥ …es wird nämlich heute wieder kalt die Nacht und ich hab‘ schon kalte Füsse 😮 …OK – kalt ist relativ – gell? Mit Flip Flops ist kalt viel kälter als mit Boots!

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst Du uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Freitag, 23. November 2018

Lagkouvardos Beach

9 Uhr

14,8°C

sonnig

wenig Wind

Lagkouvardos Beach

13 Uhr

20,8°C

sonnig

mässiger Wind

Lagkouvardos Beach

17 Uhr

18,6°C

sonnig

wenig Wind

Lagkouvardos Beach

21 Uhr

13,0°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Lagkouvardos Beach: 21°C

 

26.05.14 09:00

23.11.18 23:13

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1642 Days,

14 Hours + 13 Minutes on Tour! (together)

…since 184 Days in Greece

17 Hours + 43 Minutes…

…since 1982 Days,

10 Hours + 43 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 23.11.2018 um 23:13 Uhr

 

This Articel was read 248 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.