Happy Birthday Nicol ♥

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Santa #Pola #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Santa Pola ♥
Sorry meine Süsse Julia – auch heute bist Du wieder chancenlos… Dein „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ wird beim ersten Trällern abgestellt und wir pellen uns heute um halb 9 Uhr aus den Decken.
Schnell das Bild für die WhatsApp-Gruppe schiessen – es gibt heute wieder ein Panorama ♥ und Frühstück machen, denn Baffo hat sich noch nicht aus den Decken gepellt 😮
Beim Frühstück trällern wir gemeinsam
„Happy Birthday to youuuuuuuuuuuu!
Happy Birthday to youuuuuuuuuuuuu!
Happy Birthday dear Nicoooooooooooool!
Happy Birthday to youuuuuuuuuuuu!!!“
Und natürlich bekommt sie ein extra Leckerli von uns 🙂
Stolze 6 Jahre ist unsere Lady nun jung – noch ist sie die Jüngste bei uns! Wer von Euch kann schon behaupten, dass er in einem Jahr genauso alt ist, wie sein Hund? Ich schaffe das nächstes Jahr mit Nicol – wir werden beide 49 Jahre 😛

Nun werde ich gleich an den Strand von Los Arenales del Sol gehen – ich MUSS diesen Strand einfach mal ausprobieren!!! Aber noch kommt die Sonne nicht so wirklich raus und das Geschirr von gestern plärrt nach mir: „Spül‘ mich“ Spül‘ mich!“… Na gut, dann mache ich halt das noch eben schnell 😛
Nö – Baffo verscheucht mich – dann geh‘ ich halt an den Strand, wenn ich’s denn schon tun muss 😛

Mit Nicol im Schlepptau wandern wir also dem kleinen Paradies entgegen. Kaum angekommen, hechte ich in die Fluten – ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh heeeeeeerrrrrrrrrrrrliiiiiiiiiiiiiiiiiich! Die Wellen sind einfach fabelhaft und bei 24°C Wassertemperatur will ich gar nicht mehr raus aus dem Wasser! Nicol bellt mich an und aus – wagt sich bis zur Schulter ins Wasser – aber die Wellen sind zu hoch für sie – sie traut sich nicht! Aber gut zu wissen, dass sie auch mit mir gehen würde, wenn wir weit genug vom Camper weg sind und sie somit nicht alleine zurück geht!
Der Strand ist von allerfeinstem Sand – wie Puderzucker aus braunem Zucker. Wunderbar weich und wurde offenbar am Morgen von einem Tracktor gereinigt (01. Oktober!!!) – es sieht jedenfalls sehr frisch aus und so gut wie keine Fuss-Spuren und auch kein Müll. Fabelhaft :y:
Das Wasser – ist auf Grund der doch recht kräftigen Wellen – weniger klar und es befinden sich auch ein paar Algen darin (nicht übermässig viel, aber es reicht, um unangenehm zu sein – wenn man [wie ich] jegliches Gewusel im Wasser nicht ausstehen kann).
Die Wellen brechen sich weit im Voraus, um sich an einer (offenbar wieder tieferen Stelle) erneut zu sammeln und am Ufer mit weniger Kraft wieder zu brechen. Sie haben eher wenig Kraft und sind somit auch für ungeübte Wasserratten gut zu kontern.

Strand von Los Arenales del Sol – im Hintergrund Alicante

Strand von Los Arenales del Sol – im Hintergrund Alicante

Strand von Los Arenales del Sol

Strand von Los Arenales del Sol

Der letzte Strand-Abschnitt (kurz ehe die Klippen beginnen) wird offenbar von FKK-Anhängern besucht. Gestern beim Spaziergang sahen wir Nudisten und auch heute sehe ich welche.
Da Nicol wieder zum Camper will (sie heult mich an – fast so, wenn sie auf ihr „Pappa“ wartet und schon ganz ungeduldig ist ), spazieren wir gegen 13 Uhr wieder zum Camper zurück. Und weil Nicol heute ja ihren offiziellen Purzeltag feiert, und es somit heute SONNTAG ist, gibt’s ihren heissgeliebten getrockneten Pansen ganz ohne ihren sonntäglichen Sound 😀 Sie ist etwas verwirrt, zögert aber nicht lange! Noch ehe ich die neue Tüte auf habe, steht sie schon vor mir und kann es kaum noch erwarten!
Da sie üblicherweise normalerweise auch noch einen kleinen Stick bekommt aus getrockneter Rinderhaut und sie mich erwartungsvoll anschaut, nachdem sie den Pansen inhaliert hat, bekommt sie auch noch den kleinen Stick dazu ♥ Man (Hund) hat ja nur einmal im Jahr Geburtstag ♥

So – nun habe ich den Kaffee getrunken – jetzt werde ich an die kleine Badebucht gehen und diese noch für Euch testen gehen – Bis später meine Lieben ♥

Der Sand in der kleinen Bucht ist genauso fein wie am Strand von Los #Arenales del Sol – jedoch dunkler in der Farbe – wirkt eher grau als braun. Könnte bei heissen Tagen verdammt heiß werden!
Der Strand wird nicht gereinigt und ich hätte sicher 500 Kippen (und mehr!) einsammeln können :/ …unglaublich!!! Dass Menschen so hirnverbrannt sind… Keiner dieser Kippenausdrücker macht sich Gedanken – nicht einer davon! Ich krieg‘ da echt ’nen dicken Hals! *grmpf*
Das sind dann auch GENAU DIE, die sich darüber aufregen, wenn sie ’nen Hundehaufen finden, aber bei ihren Vier-Pfoten-Lieblingen den Haufen auch nicht wegmachen! Da wird entspannt in die andere Richtung geschaut, wenn der Liebling einen Haufen setzt! „Wie? Mein Hund? Niemals! Der setzt da keine Haufen hin!“ werden diese dann sagen, wenn sie drauf angesprochen werden…
Ohhh – manchmal möchte ich solche Menschen mit der Nase in den Haufen des eigenen Hundes stecken – und Kippenausdrücker sollten ihre verdammten Kippen in den Mund nehmen, wie Kleinkinder das beim Buddeln im Sand zuweilen tun!

…ehe ich mich weiter aufrege, packe ich meine Kamera und mache noch ein Bild von unserer Haupt-Akteurin heute ♥

Nicol's 6.ter Geburtstag ♥ - unsere Hübsche!

Nicol’s 6.ter Geburtstag ♥ – unsere Hübsche!

Damit möchte ich heute meine Zeilen schliessen – Happy Birthday Nicol ♥ …und Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Donnerstag, 1. Oktober 2015

Santa Pola

9 Uhr

22,7°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Santa Pola

13 Uhr

24,9°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Santa Pola

17 Uhr

22,2°C

sonnig

mässiger Wind

Santa Pola

21 Uhr

21,0°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Beach of Los Arenales del Sol: 24°C

 

26.05.14 09:00

01.10.15 21:49

…since 493 Days,

12 Hours and 49 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

4 Month,

and 7 Days

This Articel was read 922 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.