Katzen-Alarm

Samstag, 7. März 2015

#Adra #Spanien #Spain #España #Spagna

Guten Morgen Adra ♥
Ahhhh – wir haben wieder wunderbar geschlafen und als der Alarm um 7 Uhr los ging, schreckte ich aus süssen Träumen auf. Der Alarm um 7 Uhr ist nur, um die Heizung zu starten – aber manchmal sind wir auch zu lazy und ich starte die Heizung dann um halb 8, wenn ich dann aufstehe.

*FREU* ein ♥liches DANKESCHÖN für 241 LIKES auf Facebook ♥♥♥ Wir freuen uns sehr darüber!!!

Klasse! Dank Baffo’s Konstruktion des Solar-Panels sind die Batterien um 12 Uhr schon voll! Ist wirklich von Vorteil, wenn man bei tiefstehender Sonne im Winter das Solar-Panel in die bestmögliche Position stellen kann.
Baffo hat gerade das Fahrad vom Träger geholt – jetzt heisst es Putzen 😛
Bis später meine Lieben ♥

Ahhh – Fahrrad putzen wurde auf den Nachmittag verlegt, denn Baffo war noch nicht fertig mit dem Rad und inzwischen war es auch schon wieder Lunch-Time. Wie üblich – kaum mit dem Essen fertig – forderte die süsse Nicol ihren Spaziergang ein. Sie ist dann total ungeduldig und kläfft einen auch schon mal an – so in der Art: „Nu mach schon – ich warte!!!“.
Wir gingen die Küste entlang, aber viel war nicht zu sehen. Die ganze Küste mit Felsen und links ein Gewächshaus-Zelt am anderen. Wir entschlossen uns eine Strasse zu nehmen von der Küste weg und wir kamen hinter Lidl wieder raus. Aber an der Hauptstrasse wollten wir nicht zurück laufen – so kehrten wir um und nahmen den gleichen Weg wieder zurück zum Camper.
Unterwegs habe ich ein Bild ergattert.

Sierra Nevada with Snow

Sierra Nevada with Snow

Mit dem grossen Objektiv 55/300 aufgenommen – auf 300mm

Und von unserer lachenden Nicol gibt’s auch mal wieder ein Bild ♥ Auch mit 300mm aufgenommen.

Nicol – the smiling Dog ♥

Nicol – the smiling Dog ♥

Gegen 15:30 Uhr waren wir zurück am Camper (nachdem ich schnell noch am ersten Kreisel an der Promenade war, um meine WiFi-Nachrichten an die WhatsApp-Gruppe zu senden) – nach dem Kaffee hab ich mir direkt das Fahrrad geschnappt und geputzt – danach noch Luft pumpen und schon konnte es losgehen mit der ersten Fahrt. Nicol sprang ganz aufgeregt um mich herum und ich nutzte die Gelegenheit die Promenade entlang zu fahren bis zum ersten Kreisel und wieder zurück. Nicol musste ganz schön spurten. Haha – nu wird sie mich hassen die Kleine – nu muss sie auch mal rennen und nicht immer nur ihre eMails schnüffeln 😛
Nö – ich werde nicht immer so schnell fahren, wenn sie dabei ist – aber ab und an schon. Schadet ihr gar nix, wenn sie mal rennen muss 😛
Sonst rennt sie ja nur dem Stöckchen hinterher oder ab und an auch mal Katzen. Das mit den Katzen hier ist heftig – da gibt es eine Siam-Katze (unter den unzähligen Katzen hier), die Nicol offenbar immer die lange Nase zeigt. Sie kommt auf den Parkplatz, zeigt sich und wenn Nicol ihr nachjagen will, wird sie von einem von uns zurückgerufen. Die Katze bleibt dann meist auf der Mauer sitzen und zeigt Nicol :naselang: So als wolle sie sagen: „ätschibätsch – fang mich doch, fang mich doch!!!“

Dass wir sie zurückrufen hat einen ganz bestimmten Grund. Die Situation könnte ja mal sein, dass sie eine Katze auf der Strasse sieht und ihr nachjagen will – sie muss lernen, die Katzen in Ruhe zu lassen.
Gestern erst war eine echt brenzlige Situation – wir waren an einem kleinen Park am Hafen – aber auch direkt an der Hauptstrasse mit einem Kreisverkehr. Und seelenruhig marschierte eine Katze über den Kreisel. Ich hatte schon die schlimmsten Vorstellungen, was passieren könnte – denn die Strasse ist recht gut befahren!
Glücklicherweise hatte Nicol nur Augen (Nase) für das Wasser – da war ein Brunnen mit stetig fliessendem Wasser, welches sie aber nicht erreichen konnte. Da ich den mobilen Napf vergessen hatte (und eigentlich auch nicht dachte, dass wir so weit laufen) gab ich ihr Wasser aus meinen Händen. Somit war sie beschäftigt und die Katze dann mittlerweile auch verschwunden. *Schnauf* Nochmal gut gegangen! Nicht auszudenken, wie das hätte enden können!!! Denn wenn sie im Jagdfieber ist, gibt es nichts anderes mehr für Nicol.
Aber genau aus solchen Situationen heraus muss sie einfach lernen Katzen gegenüber gelassen zu reagieren (wird sie aber wahrscheinlich nie lernen…).

Inzwischen arbeite ich recht gut mit der externen HardDisk – auch an Mini. Das klappt so weit eigentlich alles ganz prima – wenn ich dann am Win8 sitze, kopiere ich alles, was neu ist oder geändert wurde in die entsprechenden Verzeichnisse von Laufwerk K auf Laufwerk E. Jetzt arbeite ich halt umgekehrt – vorher auf E gearbeitet und die Sicherung auf K kopiert – jetzt halt andersrum. Aber wenn man ständig den Rechner wechselt ist das so rum ganz praktisch. So kann ich auch problemlos auf Baffo’s Rechner arbeiten und theoretisch auch am Abend da posten – wenn ich nur nicht immer sooooooooooo müde wäre gerade… Aber um 22 Uhr gehen mir die Lichter aus 😛 – dafür bin ich halt kurz nach 7 wieder munter. Aber zum posten bin ich einfach zu müde derzeit – ich hoffe, ihr verzeiht mir, wenn ich derzeit erst am nächsten Morgen den Report hinterlasse ♥

So – habe eben noch eine kleine Runde mit dem Rad gedreht – Nicol ist müde *grins* und ich spiele jetzt noch eine Runde CandyCrushSaga – und nein, das Level 419 in der zweiten Welt ist noch nicht geschafft! Und nein Elke – ich kann die Leben offline nicht aufrufen. Das war bei einem UpDate in #Genova mal vorbei gewesen. Habe Dir einen ScreenShot dazu gesandt per WhatsApp.

Es gab – wieder mal – einen fantastischen Sonnenuntergang! Muss die Bilder aber erst noch sichten… Nach dem Sichten… …aber das von vor zwei Tagen kann ich nicht toppen! Der Himmel war perfekt vor zwei Tagen – heute fast klar, aber für ein Photo fast langweilig :/ Sorry – das zwei Tage zuvor war zu perfekt! Vor zwei Tagen hatte ich nur 2 Photos geschossen und eines war perfekt – heute mindestens 20 und keines ist besser!
Es gibt trotzdem noch eines – nicht perfekt, aber trotzdem schön ♥

Sunset in Adra 07th of March 2015 - 19:21 Uhr

Sunset in Adra 07th of March 2015 – 19:21 Uhr

War nochmnal draussen – eine rauchen – mit Niclol. Ich habe mindestens 5 Katzen gezählt – sie vermutlich mehr, aber sie ging keiner nach. Stattdessen hat sie immer wieder zur Tür geschaut als wolle sie sagen: „Und wann darf ich endlich wieder an die Heizung?“ Hahaha – die Süsse ist echt verwöhnt! Morgen Früh ist erst mal ein Marsch an den Porto programmiert 😛 …nachdem ich den Report von heute online gestellt habe – dafür bin ich tatsächlich zu müde ♥
…sie wird mich hassen die Süsse!

Ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥ Es ist – aktuell 22.18 Uhr – die Lichter gehen aus 🙂

#Temperaturen am Samstag, 7. März 2015

Adra

9 Uhr

13,6°C

sonnig

wenig Wind

Adra

13 Uhr

21,4°C

sonnig

mässiger Wind

Adra

17 Uhr

18,8°C

sonnig

mässiger Wind

Adra

21 Uhr

12,2°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

08.03.15 08:47

-…since 285 Days,

23 Hours and 49 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 522 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.