Sonntag, 26. Oktober 2014 – Agnone Bagni – Nicolosi – Etna – Ätna – Acireale – Archi – Italien

Sonntag, 26. Oktober 2014

#Agnone_Bagni #Nicolosi #Etna #Acireale #Archi #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Agnone Bagni ♥
7 Uhr sind wir aufgestanden – ist ja eigentlich unsere „gewohnte“ Zeit, denn eigentlich wäre es ja schon 8 Uhr gewesen. Es war ziemlich kalt – brrrrrrr – nur 13°C…. Somit habe ich heute auf mein Bad im Meer verzichtet. Wären wir geblieben, hätte ich das später nehmen können – sobald die Sonne rauskommt, wird es warm. Aber heute war Eile angesagt! Also gab’s stattdessen eine Dusche im Camper.

Ätna – wir kommen! Catania - Etna

Ätna – wir kommen!
Catania – Etna

Wir sind jetzt seit ca. 10 Minuten unterwegs – aktuell 08:45 Uhr. Drückt uns die Daumen, dass das schöne Wetter anhält!!!!

Wir nähern uns dem #Etna / #Ätna – haben noch 3km bis #Nicolosi. Es geht nur zögerlich voran – viele wollen den #Etna besuchen – es ist Sonntag… Wir wollten ja eigentlich nicht Sonntags hin, aber der Wetterbericht meinte ja, dass ab Montag erst mal eine Woche Schneefall angesagt ist… Es schaut bewölkt aus – hmmm….

Bei 1148m über dem Meeresspiegel und 13,4°C tausche ich den Minirock gegen lange Pants und Socken… Baffo war vorher schon wärmer angezogen.
Es ist aktuell 10:20 Uhr.
Wir erreichen die Schneegrenze – aktuell 10:35 Uhr und 1925m über dem Meeresspiegel.

Wir erreichen die Schneegrenze bei 1925m über dem Meeresspiegel

Wir erreichen die Schneegrenze bei 1925m über dem Meeresspiegel

Hier ist es nicht so kalt, wie erwartet – rund 7°C – aber wir schauten auch bei 2900m über dem Meeresspiegel – wir wollten mit dem OffRoad-Bus hoch, aber die fahren leider nicht (wegen Schnee) – hmmm hätten wir uns ja denken können :/ Die Seilbahn geht nicht ganz so hoch, nur bis 2500m – und jetzt ist es gerade sehr nebelig.

Nebel am Etna / Ätna

Nebel am Etna / Ätna

Wir bleiben erst mal hier auf dem Parkplatz und werden gleich unsere Lunch-Pakete vertilgen (der Parkplatz kostet übrigens 12 EUR für 24 Stunden [gerechnet von 8 Uhr bis 8 Uhr] für einen Camper – wir könnten theoretisch also auch die Nacht hier bleiben). Wir stehen jetzt genau hier: https://maps.google.de/maps?q=37.6994612,15.0011128
So gesehen hätten wir keine Lunch-Pakete gebraucht – wir hätten hier auch kochen können – aber man weiss ja vorher nicht, wie schnell man ankommt und ob man dann schon mit dem OffRoad-Bus unterwegs ist zu der Zeit.

Nach dem Lunch machen wir erst mal einen Spaziergang und schauen, was wir uns „by Feet“ anschauen können und ob sich der Nebel verzieht.

...wir wollten ganz hinauf – Etna / Ätna – wir kommen wieder!!!

…wir wollten ganz hinauf – Etna / Ätna – wir kommen wieder!!!

Interessantes Licht am Etna / Ätna

Interessantes Licht am Etna / Ätna

Wir sind auf dem Weg zurück zur Küste – der Nebel und die Wolken verzogen sich leider nicht 🙁
So haben wir beschlossen auf die Seilbahnfahrt zu verzichten, da man ohnehin nichts sehen kann. Schade darum. Wir werden irgendwann nochmals nach #Sizilien kommen und den #Etna dann bis an die Spitze besuchen.

Wir machten zwei Spaziergänge – einmal zur Seilbahn und nach dem Kaffee zu einem kleineren Krater „Silvestri“ auf 2000m Höhe. Es war sehr windig da und der Wind war äusserst kalt.

Ziemlich frisch mit nur 7,5°C und strammem Wind – gefühlte 0°C

Ziemlich frisch mit nur 7,5°C und strammem Wind – gefühlte 0°C

...heute keine FlipFlops – nicht schön, aber selten! Ätna (hinter mir) hüllt sich in Wolken

…heute keine FlipFlops – nicht schön, aber selten! Ätna (hinter mir) hüllt sich in Wolken

Etna / Ätna hüllt sich in Wolken

Etna / Ätna hüllt sich in Wolken

Inzwischen ist es aktuell 16:33 Uhr – wir sind in #Acireale angekommen – jetzt heisst es ein Plätzchen zu finden, wo wir etwas bleiben können. Wir sind beide Müde. Ist ein sehr interessanter, aber auch sehr langer Tag heute. Als Baffo schnell in einen Supermarkt huschte und ich mit Nicol im Camper wartete, fand ich überraschend ein freies WiFi und konnte schnell meine Nachrichten an die WhatsApp-Gruppe senden.

Dann ging die Sucherei los – die Strecke vom #Etna zu #Acireale war schon zuweilen abenteuerlich und man musste die Strasse echt suchen. Aber die Sucherei in den kleinen Ortschaften war noch abenteuerlicher! Enge Strassen – Sackgassen ohne Wendemöglichkeit etc. pp…
Es war inzwischen längst dunkel und wir waren alle etwas angespannt – wir wollten endlich einen Platz finden – möglichst, wo wir morgen auch noch bleiben können!
Einen Platz fanden wir um 18 Uhr – einen Parkplatz nahe der Strasse in #Archi – allerdings kein Platz zum Bleiben :/
Wir stehen genau hier: https://maps.google.de/maps?q=37.6994467,15.2018044
Für ein Bild war es schon zu dunkel – es war Nacht!

Baffo ist schon schlafen gegangen und ich werde auch gleich in die Federn fallen. War ein interessanter, aber anstrengender Tag. Morgen ist ein neuer Tag ♥

Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2014-10-26

Route 2014-10-26

https://goo.gl/maps/2CP27

#Temperaturen am Sonntag, 26. Oktober 2014

Catania

9 Uhr

20,0°C

sonnig

wenig Wind

Etna

13 Uhr

7,5°C

bewölkt – Nebel

kräftiger Wind

Archi

18 Uhr

16,4°C

teilweise bewölkt

wenig Wind

Archi

21 Uhr

15,6°C

teilweise bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of : ————

 

26.05.14 09:00

26.10.14 21:11

-…since 153 Days,

12 Hours and 11 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 897 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.