30. August 2013 Palmones – Spanien

30. August 2013

Palmones

Also das mit dem #WiFi ist ja hier schon ein wenig ein Problem.

Zu dem #Chinesen, bei dem ich gestern noch gelandet war spät am Abend – naja, da geh‘ ich sicher nochmal hin, aber die war gestern schon bissel pampig (Wasser ist zu wenig) – also bestellte ich noch einen #Wein dazu.
Ob ich essen möchte? Nein – ich bin nicht hungrig – aber sie schrieb trotzdem ein Menü auf meinen Zettel… Ich merkte das erst beim Bezahlen.

17:50 – Häää – fragte ich – in EUR? Und da sah ich auf dem Bong noch 12:50 Uhr für ein Menü (die haben wohl nur Büffet, wo man sich holen kann).
Ich musste es dann aber nicht bezahlen, da man auf meinem Tisch ja keinen Teller sah.
Aber ein wenig frech fand ich das schon….

Hab bei #McDoof eine Steckdose gesucht und *freu* – eine gefunden. Gleich mich hingesetzt und erst mal meinen Dreifachstecker einstecken wollen… Ging nicht! So ein Mist aber auch!
Ins Auto gerannt und mal die Adapter-Stecker ausgepackt, aber #Spanien ist nicht dabei!!!! Der, der ich dachte, könnte passen, ist für #Deutschland und #Frankreich und #Belgien, sowie #Polen. Na super – für D brauche ich keinen Adapter.
Warum zum Teufel passte dann meiner nicht bei McDoof?
Kann mir vorstellen, dass die sowas wie’ne Kindersicherung drin haben, aber wie die umgehen, wenn man das System nicht kennt?
Und #Englisch spricht in Spanien so gut wie keiner. Ich dachte Englisch ist Weltsprache und wird überall gelehrt in den Schulen…. In Spanien kommt man mit Englisch jedenfalls nicht weit…

Habe in einem #NH-Hotel in Palmones gefragt, aber da ist WiFi nur für Gäste des Hauses *grummel*

Da ich eh falsch gefahren war (hatte noch ein #Hotel im Navi), fuhr ich erst mal weiter und ignorierte die #Navi-Dame. Gelandet bin ich jetzt an einer Tanke mit Restaurant in #Taraguillahttp://goo.gl/maps/8djDO

Das ist ok – das ist zumindest näher als #Algerciras, in der ich gestern Abend noch suchte.
Da habe ich noch ein Foto mitgebracht. Vielleicht fahre ich da nochmal hin und mache ein besseres Foto direkt von vorne ohne die Strasse dazwischen, denn das sah schon sehr imposant aus.

Algerciras

Algerciras

#Tarifa möchte ich mir aber noch anschauen – das schaut laut #Google-Maps toll aus!
Das sind 35km – kann ich also mal einen #Tagesausflug planen und wenn es mir gefällt, bleibe ich gleich dort – lool
http://goo.gl/maps/xEENt

…und wenn es mich noch reitet, dann nehme ich auch noch die letzte geplante Etappe in Angriff – http://goo.gl/maps/rwiV6
Aber erst mal bleibe ich hier oder in Tarifa (falls mir das gefällt).

Mann, Mann, Mann… jetzt fliege ich doch gerad‘ hier aus dem #Netz. Und dieses verflixte #Netzwerk will auch nicht mehr in der Liste erscheinen.
Hmmm – werde wohl zusammenpacken.
Hab vorhin noch einen #BurgerKing gesehen – die haben vielleicht auch #INet-Zugang und vielleicht habe ich da auch eine Steckdose, die passt – oder ich versuche es nochmal bei #McDoof, oder ich fahr‘ doch wieder zum Chinesen… hmmmm

hmmm – jetzt hocke ich in einem Laden in Palmones – WiFi – juhu! Aber ich komme nicht ins Netz. #Verbindung nur begrenzt.
Ich werde wohl ein Vermögen los – dachte ich…. 3 EUR muss ich bezahlen für ein Wasser und einen Wein. Die Speisekarte ist allerdings sehr teuer – ich bin total erschrocken!
Jetzt tut mir der #Kellner sogar leid, der hat extra einen Tisch abgeräumt für mich
Wenn man reinkommt, schaut man direkt auf ein Aquarium mit #Muscheln und ein #Riesen-Krebs. …die stehen sicher auf der #Speisekarte…

Naja – jetzt werde ich wohl doch nochmal zum Chinesen schauen – der is für Wasser und Wein allerdings sogar teurer – da habe ich 4 EUR bezahlt.
Das ist aber echt ein Problem hier mit dem INet…
Hmmm – werde wohl doch eher zu McDoof schauen für jetzt. Mein Akku ist ja gerade voll geladen. Nur #Handy leider noch nicht – beide nicht. Grummel
Mann – warum hat die Steckdose bei McDoof nicht einfach problemlos funktioniert? Da hat man zwar alle Stunde oder so ne Zwangs-Trennung und muss die AGB’s nochmal akzeptieren, aber wat solls!

Ich glaube, ich fahre morgen mal nach Tarifa – vielleicht habe ich da nicht so die Probs mit dem INet. Das geht mir – ehrlich gesagt – ganz schön auf den Zeiger! So Probs hatte ich noch nie – egal, wo ich unterwegs war!
…aber wenn ich schon in der Ecke bin – dann frage ich nochmal in dem Laden, die erst in diversen Zetteln gesucht hat, dann aber meinte „No“ und die gegenüber meinte, die müsste aber WiFi haben.

Trotzdem erstaunlich, wie weit man in Spanien kommt, auch wenn kaum wer #Englisch spricht. Aber die, die meinte, der Laden gegenüber müsste WiFi haben, die sprach Englisch – ich glaube, sonst hätte ich nicht verstanden, was die sagte.
Aber ansonsten komm‘ ich soweit ganz gut durch. Aber ich brauch‘ unbedingt einen #Buchladen – möchte mir ein #Translator-Buch (Langenschneid oder wie die heissen) kaufen, dass ich am Strand lernen kann, hab‘ ja eh nix zu tun dort!

Bin jetzt bei McDoof – man kann sich nicht vorstellen, wie voll das um diese Zeit hier ist… krass!

Das Bild von dem Laden vorhin – kam einfach nicht ins Internet

Bisschen angenervt bin ich ja schon im Moment…

WiFi

WiFi

…es muss doch einen verflixten Laden hier geben, der vernünftiges INet hat!

Nix geht!

Nix geht!

#Palmones #Spanien #Spain #España #Spagna

This Articel was read 525 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.